Sind Koffeintabletten schädlich ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So lange sie noch in der empfohlenen Dosierung wirken... ist dagegen so viel oder so wenig zu sagen wie zu Kaffeegenuß. Soll heißen: so lange Du sie in Maßen nimmst, schadest Du Dir nicht (falls Du nicht gerade herzkrank bist). Die Gefahr ist halt nur, daß man sich an Koffein gewöhnen kann und dann immer mehr braucht, um die gleiche Wirkung zu erzielen. Besser wäre es also schon, Du würdest den Ursachen Deiner Müdigkeit - eventuell mit Hilfe eines Arztes - auf die Spur kommen und sie beseitigen!


„Zur kurzfristigen Beseitigung von Ermüdungserscheinungen.“ So steht es auf den meisten Verpackungen der in jeder Apotheke rezeptfrei erhältlichen Koffeintabletten. Allerdings können sich Nebenwirkungen einstellen, die nicht zu unterschätzen sind. In der Regel beinhaltet eine Koffeintablette etwa halb so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee. Die Gefahr besteht allerdings darin, dass die Tabletten schnell runter geschluckt sind und man für den Konsum von Kaffee einfach länger Zeit braucht. Koffeintabletten laden also zur Überschätzung ein und die Nebenwirkungen zeigen sich bisweilen sehr vielseitig.

So kann es zum Beispiel zu Übelkeit und Verdauungsstörungen bis hin zu Magenkrämpfen kommen. Der Kreislauf wird überlastet und eine Nervosität bis hin zu Zittererscheinungen stellt sich ein. Auch kann es zu Taubheitsgefühlen und Kopfschmerzen kommen. Zu den Koffeintabletten Nebenwirkungen zählen auch Herzrasen, weshalb man ohnehin die Finger davon lassen sollte, wenn man in der Hinsicht vorbelastet ist. Wer Kreislaufprobleme oder zu niedrigen Blutdruck hat, der sollte keine Koffeintabletten einnehmen. Auch berichten viele Konsumenten aus Erfahrung davon, dass die Wirkung bei täglichem Konsum nachlässt. Bei gewissen Berufsgruppen, wie bei Fernfahrern zum Beispiel, ist der Gebrauch von Koffeintabletten Gang und Gebe. Man sollte sich, trotz der Tatsache, dass sie rezeptfrei erhältlich sind, vorher aber mit seinem Arzt absprechen um eine Toxikation zu vermeiden.

http://www.koffeintabletten.de/blog/wissenswertes/koffeintabletten-nebenwirkungen-479.html#more-479

Die Tabletten an sich sind nicht schädlich, nur ihre Folgen, wenn du die Signale deines Körpers damit zu sehr unterdrückst. Zum Beispiel: Du fühlst dich Mittags müde und nimmst deshalb eine, dann am Abend kannst du, da die Wirkung nicht abgeklungen ist nicht schlafen, also machst du noch irgendetwas bis 4 Uhr morgens. Wenn du so unkontrolliert Koffeintabletten nimmst kann dich das nach ca einer Woche auf die Intensivstation bringen. Es fängt so an, dass du einfach so Nasenbluten kriegst und es einfach nicht aufhört.

Wenn das passiert, leg dich hin und nimm die nächsten 2 Wochen keine mehr. Wie bei jedem Aufputschmittel bleibt die Dosis die benötigt wird um einen guten Effekt zu erzielen nicht gleich, also nimm in den ersten Monaten abwechselnd eine Ganze und am nächsten Tag eine Halbe, so lässt sich die Erhöung der Dosis Koffein besser kontrollieren. Es gibt da inzwischen auch besseres, was ich immer nehme. http://www.koffein.pw/koffeintabletten/alternative

Ansonsten sollte man wegen seine Müdigkeit mal zum Arzt gehen. Ich wünsche jedem, dass er ein Mittel gegen seine Müdigkeit findet, ich weiss wie nervig das sonst ist.

Was möchtest Du wissen?