sind katzenflöhe auch für menschen gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Sandro,

also Flöhe können nicht nur Tiere befallen sondern auch ihre Besitzer. Nun ein Floh kann allerdings auch Krankheiten übertragen. Sie waren z.B. Überträger der Pest

Das Problem sich eine Erkrankung durch Flohbisse einzuhandeln ist allerdings im Süden (z.B. Tropen)deutlich höher als in der EU (Nord- Mittel- Europa). Bei Flohstichen sollte man also schon etwas unternehmen. Ob eine Behandlung mit Teebaumöl reicht erfährt man in der Apotheke. http://www.flohbisse.org/

Da Flöhe auch Bandwürmer übertragen können sollte man frühzeitig an eine Wurmkur bei den Haustieren denken.

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sandro1983
20.07.2014, 13:05

oh jee das klingt ja wirklich sehr erschreckend!

0

Ich denke, dass sie nicht gefährlich sind, aber sehr unangenehm und schon der Gedanke ist einfach ekelhaft. Wir hatten früher eine Katze, die sich erst draußen aufgehalten hat und sich dann uns als Dauerbleibe ausgesucht hat. Sie hatte immer Flöhe, da konnten wir machen was wir wollten. Aber mich hat nie ein Floh gebissen, obwohl ich die Flöhe immer mit einem Läusekamm gesucht und vernichtet habe. Jetzt haben wir einen Kater von einer Züchterin und der hatte noch nie Flöhe, obwohl er auch Freigänger ist. Sind das auch wirklich Flöhe und nicht so schwarze längliche Tierchen, wie Hühnerzecken, denn die können solche Stiche wie du sie beschreibst verursachen. Ich kann dir da nur raten, deine Katzen abzusuchen, die Schlafstätten abzudampfen und wenn dich was beißt, sofort Teebaumöl draufmachen und von Zeit zu Zeit wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flohbisse sind nicht gefährlich, sondern nur lästig und unschön, ich habe mir wenn ich mal Flohstiche hatte, Chinaöl drauf gemacht, und die Wohnung ausgeräuchert mit einem Mittel aus dem Tierhandel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, meine Lieblinge hatten auch schon Flöhe, da brauchst Du Dir hinsichtlich Deiner Gesundheit keine Gedanken zu machen. Das juckt einfach nur. Den Ratschlag von @whoisthedoc mit dem Fenistil finde ich gut, was Besseres fällt mir auch nicht ein. Welchen Flohschutz verwendest Du denn? Ich finde Frontline Spot on Katze (Hersteller: Merial) am besten - 6 Pipetten zu 0,5 ml sind die günstigste Variante. Entwurmst Du auch regelmäßig? Mir hat mal ein Apotheker gesagt, dass nicht entwurmte Katzen eher Probleme bei Flohbefall bekommen können. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sandro1983
20.07.2014, 12:19

Hallo gerdavh,

frontline wirkt hier leider in der gegend nicht mehr. daher nehme ich advantage und bisher hat es auch immer gut geholfen!

0

Lieber Sandro!

So gesehen sind Flöhe für den Menschen nicht gefährlich! Eigentlich stirbt ein Floh nach dem Biss an einem Menschen. Das einzige was gefährlich und unangenehm ist, dass du einen starken Ausschlag und eine starke Rötung bekommen kannst.

Solltest du nun ein Ausschlag oder eine starke Rötung bekommen, so empfehle ich dir Fenistil-Gel.

Allgemein kannst du dich schützen, wenn du mit deinen Katzen zum TA gehst und er dir dann ein Pflegemittel für die Katzen gibt.

Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?