Sind Insektenstichsalben wirklich hilfreich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Diese Insektenstichsalben (z.B. Fenistil, Soventol) enthalten Antihistaminika, also Wirkstoffe gegen allergische Reaktionen. Was bei einem Insektenstich passiert, ist im Grunde eine allergische Reaktion, das heißt, dass diese Salben im Prinzip schon funktionieren. Meine persönliche Erfahrung ist aber, dass da außer dem Placeboeffekt nicht viel passiert. Es kommt letztendlich relativ wenig Wirkstoff tatsächlich da an, wo er hingehört, da ist so manches Hausmittel besser (z.B. Kühlung).

Was dagegen recht gut hilft - wiederum meine persönliche Erfahrung - sind Antihistaminika in Tablettenform, z.B. Cetirizin oder Loratadin. Die werden normalerweise bei Heuschnupfen genommen, sind aber auch bei Insektenstichen wirksam. Ich bekomme immer sehr große Mückenstiche. Wenn ich dann mal besonders schlimm zerstochen bin, nehme ich eine Loratadin und der Juckreiz hört relativ schnell auf. Auch die "Beulen" werden kleiner. Bei einem einzelnen Mückenstich wäre es natürlich übertrieben. Da lege ich einfach einen Eiswürfel drauf und halte den Juckreiz eine Weile lang aus.

skalpell > einfach selbst testen.

wer zwiebelgeruch nicht mag oder wenn ein eiswürfel nicht (ausreichend) hilft und juckreiz und schwellung nicht weggehen > kann mal diese salbe probieren:

(mit eingearbeiteten mineralstoffen) hilft SEHR GUT gg. mücken/insektenstichestiche.


Mückenstiche

Allergische Reaktionen auf Mückenstiche sind sehr selten. Der Juckreiz kann über mehrere Tage anhalten.

  • Um Hautinfektionen zu vermeiden sollten Mückenstiche nicht aufgekratzt werden.

  • Die Quaddeln und Rötungen nach einem Mückenstich werden durch bestimmte Eiweißverbindungen ausgelöst, die vom Insekt in die Einstichstelle injiziert werden. Gerinnungshemmende Substanzen im Speichel der Insekten und das Gewebshormon Histamin regen die Abwehrmechanismen des Immunsystems an. Behandlungsmöglichkeiten

  • Damit Mückenstiche nicht so heftig und lange jucken, kann man juckreizstillende und entzündungshemmende Gele oder Cremes auftragen. Sie können beispielsweise Antihistaminika enthalten oder wirken schon durch den kühlenden Effekt.

w...hautstadt.de/hs/pages/infozentrum_haut/wissenswertes/insektenstiche.php

Beide Varianten sind Ok eine Salbe kann man leicht mitnehmen bei Wanderungen so manches Hausmittel nicht .Manche Salben können aber auch als Vorbeugung gegen Mückenstiche Zecken genommen werden.

Sind Insektenstichsalben wirklich hilfreich?

Das kommt ganz auf die Salbe an. Aber die beste Salbe hilft nichts, wenn man sie nicht dabei hat. Irgend was zum kühlen findet sich allerdings fast immer und das hilft ebenfalls.

Hallo Skalpell, soweit ich weiß helfen diese Salben indem sie leicht betäuben. Daher sind sie wirklich effektiv. Ansonsten hilft auch Zitronensaft ganz gut. Aber ich finde die Gele am besten. Liebe Grüße!

ich verwende immer Pfefferminzöl, das lässt Insektenstiche immer schnell abschwellen.

Und noch ein weiteres sehr gutes Hausmittel ist: Zwiebelscheiben

Bei frischen Insektenstichen wird direkt auf die Einstichstelle eine Scheibe frische Zwiebel gebunden. Meist vergehen damit die Schmerzen und die Schwellung hält sich in Grenzen.

Voraussetzung für die Behandlung ist jedoch, dass man sofort den Stachel des Insekts entfernt.

Hallo, also ich hab auch immer das Gefühl das Insektensalbe bzw. Salbe oder Gel für Stiche, Verbrennungen, Juckreiez etc bei mir NICHT helfen.

Die beste und natürlichste Methode die wirklich hilft ist dein eigener Speichel ; ) Das lindert den Juckreiz und es enthält Enzyme die (antibakteriell?) sind.

LG

Was möchtest Du wissen?