Sind Gentests eine sinvolle Vorsorgemaßnahme?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das lässt sich so generell schwer beantworten. Die Forschung in diesem Gebiet rast und mit Erlass den Gendiagnostikgesetz am morgigen Tag werden der Praxis einige einschränkende Vorgaben gemacht. In der Krebsvorsorge und Früherkennung können solche Tests viel. Sofern es sich um eine Anlage für einen zukünftigen Ausbruch handelt, unterliegt aber der tatsächliche Eintritt immer noch einer gewissen Wahrscheinlichkeit, die zwischen den Krankheiten variiert und letztendlich auch von Umweltfaktoren abhängig ist. Einige Krankheiten sind trotz Erkennung nicht therapierbar, so dass der patient mit dem Testergebnis ohne handlungmöglichkeiten leben muss. Dennoch kann dieses Wissen helfen bei der weiteren Lebensplanung, so dass ein gentests unterm Strich bei Kenntnis der Risiken als sinnvoll zu bewerten ist.

Was möchtest Du wissen?