Sind geführte Meditationen genauso gut wie andere?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu Beginn empfehle ich geführte Meditationen, weil man da ja geführt wird und dadurch die Gedanken nicht so schnell abweichen und man so besser in die Meditation kommt. Manche mögen das aber auch gar nicht und meditieren nur in der Stille. Aber nach langer Praxis wirst du Slebst merken, dass es viel intensiver ist, wenn duu in Stille meditierst und nur noch der Beobachter deines Selbst bist.

Hallo, es gibt viele verschiedene geführte Meditationen, man muss diese auswählen, die einen ansprechen. Wenn Dir ruhigere Meditationsführungen lieber sind, so benütze diese. Es kann aber auch gut sein, sich auf das "Geplapper" einzulassen, richtig zuzuhören und den Anweisungen zu folgen. Das muss jeder für sich selbst herausfinden. Alles Gute - Sallychris

Du must dich darauf einlassen können, dann wirkt es auch. Außerdem sollte die Stimme des Sprechers zu dir passen, das sollte man gut auswählen.

LG Bobbys :-)

Bin ich Depressiv, verrückt?

Hi, also worum es geht ist einfach mein momentaner Zustand. Ich weiß gar nicht ob das hier so recht rein gehört doch man hat mir oft nachgesagt ich sollte mir rat suchen.

Jedenfalls: Ich 22 M habe angst. Ich meine die hat jeder aber ich habe einfach nur angst. Ich weiß nicht wovor. Ich träume seid Jahren nicht mehr oder weiß es zumindest nicht. Ich hatte schon oft sehnsucht nach dem Tot und wenn ich eine straße überquere hoffe ich meist das ich eine neue Kühlerfigur werde. Ich habe selbstzweifel. Mir wird verantwortung zugesprochen wo ich nicht weiß ob ich dieser gerecht werde, ich denke diese geselschaft ist sowas von krank. Das aneinander vorbeileben und das sonstige verhalten ist einfach nur falsch. Um auf den Hauptpunkt zu kommen:

Ich habe keine richtige freude mehr. Ich freue mich wenn ein Witz gerissen wird oder so aber sowas wie erfolgsgefühle habe ich nicht. Ich bin Elektriker im 1. Ausbildungsjahr (da fängt das schon an!) Mit 22 erst ausbildung angefangen und ich weiß nicht was ich erreichen will. ich habe angst vor der zukunft weil ich nicht weiß wie es da aussieht. ich bin einfach ratlos was mit mir passieren soll. genauso mit Geld und anschaffungen. Ich könnte mir soviele dinge kaufen von dennen ich wüsste das ich sie haben WILL aber dann setzt sich doch alles um und ich sag mir, das brauchst du gar nicht.

Achja, sehe manchmal schatten wo ich denke da ist wer <.< beängstigent. Ist sehr schwer das zusammen zu fassen weil es meiner ansicht nach viele baustellen gibt an der ich arbeiten muss (Hobby´s, Freunde, Familie, Beziehung [Spielt sich alles in meinem Hirn ab was diese Probleme verursacht]) und ich erlich gesagt keine lust mehr habe...

weiß einer von euch rat?

Achja, diese Hilfehotline ist keine Option, genauso wenig wollte ich mir schonmal von einem Psychologen helfen lassen doch das klappte nicht. Und die Ambulante war meiner ansicht nach nicht gut.

LG

Eddy7771

...zur Frage

Wie gehe ich mit Borderline Freundin um ?

Hallo, Zusammen !

Ich (weiblich) habe eine Freundin, die an Borderline erkrankt ist. Am Anfang unserer Freundschaft ging es ihr diesbezüglich wesentlich besser. Sie war mir gegenüber (ich bin auch nicht gesund und habe noch andere Probleme) enorm liebevoll und verständnisvoll, was in den letzten Jahren leider sehr nachgelassen hat. Sie ist mir gegenüber, besonders, wenn es ihr sehr schlecht geht, oft sehr aggressiv und ungehalten, was mich sehr verletzt. Sie weiß selber, dass es mir gesundheitlich oft nicht gut geht. Gleichzeitig verlangt sie dennoch als regelrechten Freundschaftsdienst, dass ich ihr nach dem Mund rede und sie 24 Stunden lang nur bedaure und Mitleid mit ihr habe. Außer, dass sie ein Medikament nimmt, tut sie sonst nichts für ihre Krankheit. Sie hat jedoch einen sehr verständnisvollen Freund. Wir hatten mal sehr engen und freundschaftlichen Kontakt, was in den letzten Jahren rapide schlechter geworden ist. Oft meldet sie sich tagelang nicht bei mir. Wir haben Kontakt über Facebook, wo sie eine geschlossene Freundesgruppe hat. Sie nimmt es mir sehr übel, dass ich dort kaum noch schreibe, weshalb sie wiederum in meiner Gruppe kaum noch schreibt. Sie hat in ihrer Gruppe wesentlich mehr Mitglieder. Und gesundheitlich geht mir jeder Tag auch so was von an die Kräfte, dass ich kaum noch Kraft habe, auch noch sie zu bedauern. Zumal sie auch hauptsächlich meine Ratschläge ablehnt und sich die Rosinen heraus sucht und immer alles besser weiß. Das tut alles enorm weh, da wir auch gemeinsam ein bestimmtes Projekt ins Leben gerufen haben, dass wir über Facebook betreuen, wozu ihr Interesse aber auch enorm gesunken ist. Sie ist sehr rechthaberisch und eigenwillig geworden. Sie muss immer Recht haben und kann mit Kritik überhaupt nicht umgehen. Wenn man ihr nicht nach dem Mund redet, hat man den Eindruck, als wenn dadurch die Freundschaft in Frage gestellt wird. Es ist für mich enorm anstrengend, da ich neben gesundheitlichen Beeinträchtigungen einen anstrengenden Beruf und sehr belastende und komplizierte familiäre Verhätlnisse habe, für die sie auch kein Verständnis mehr hat und mir oft mit unpassenden und verletzenden Kommentaren diesbezüglich antwortet, weshalb ich schon kaum noch darüber schreibe. Dadurch wird unser gemeinsames Projekt sehr in Frage gestellt. Ich bin ein Typ, der im Ganzen jedem Menschen es nur recht machen will vor dem Hintergrund, dass ich dann meine eigenen Bedürfnisse auf Null herunter schraube zu Lasten meiner Gesundheit und meines Seelenfriedens. Sie hat mich noch auf andere Weise sehr enttäuscht, aber das würde zu weit führen, dieses hier auch noch zu erklären. Ich bin ein Mensch, den man unendlich ausnutzen und betrügen kann. Weil ich Angst vor meinen eigenen Gefühlen und Ansprüchen habe und aufgrund privater Umstände erst spät zu meinem eigenen Bewusstsein und zu meinem Ego gefunden habe. Ich stelle mich oft unter meinem eigenen Wert dar. Vielen Dank für Eure Antworten. Euer Alpexcin78

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?