Sind diese Schmerzen typisch für eine Gastritis?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte vor vielen Jahren ähnliche Beschwerden und es auch eine Gastritis diagnostiziert. Letztendlich hat mir eine Rollkur sehr geholfen. Die Schmerzen waren manchmal kaum zum aushalten, Pantoparzol morgens und abends vor dem Essen reicht aus. Versuchs mal mit der Rollkur. Gute Besserung.

Hallo alegna, den Rat mit der Rollkur probiere ich gleich aus. Danke für die Antwort :) LG, Sandy

0
@Sandy46

ich nehme an, Du weißt wie das geht, sonst frag noch mal. Alles Gute.

1

Bei mir hat man auch jahrelang eine Gastritis diagnostiziert, ich musste ständig diesen ekligen Schlauch schlucken, die Schmerzen kamen aber immer wieder, bis nach vielen Jahren ein Arzt mal mit Ultraschall nach sah, da wurde dann ein Gallenstein entdeckt, der wurde dann entfernt und die Schmerzen hörten auf und kamen auch nie wieder.

Hallo Mahut, danke für die Antwort. Ultraschall wurde bei mir auch schon gemacht, sogar mehrfach. Auch ein CT wurde vor 14 Tagen gemacht, aber ohne Befund auf Gallensteine o.ä. Mich verunsichert, dass die Schmerzen gar nicht besser werden :(.

Gruß, Sandy

0

Gastritis ist übel. Die Schmerzen sind so schlimm, dass man manchmal die glatten Wände hochgehen möchte. Gute Erfolge kann man mit einer Rollkur machen. Das würde ich dir auch empfehlen. Damit könntest du dir Einnahme von Buscopan sparen. Zuviele Medikamente sind auch nicht immer hilfreich. Gute Besserung.

Wie nehm ich Pantoprazol-Actavis richtig ein? V.a. Reflux und Gastritis

Hallo, ich habe den Verdacht auf Reflux und Gastritis vom Hausarzt bekommen und soll eine Magenspiegelung machen lassen. Nehme seit 2 Wochen Iberogast, habe vom Notfall dienst Pantoprazol-Actavis 20mg bekommen. Ich war beim Notfall dienst weil ich mich 3 Tage nicht mehr getraut hab zu essen und kaum getrunken habe. Wusste nicht was mit mir los ist, habe beim essen schmerzen im Oberbauch und stark Mundgeruch. Beim schlucken ist manchmal ein komisches Geräusch zu hören und das Gefühl, dass essen bleibt mir im hals stecken. Morgens bin ich immer unterkühlt aber heut morgen hatte ich leicht blau gefärbte Hände und leicht taube Fußspitzen das gegen Mittag wieder weg ging. Das Pantoprazol-Actavis habe ich noch nicht genommen. :(

Nun ist meine frage wie ich das pantoprazol-Actavis 20 mg einnehmen soll? Beim Notfall dienst wurde ich nur kurz am Bauch abgetastet und soll das Medikament 2 Stunden vor der Mahlzeit nehmen. Im Beipackzettel steht 1 Stunde vor der Mahlzeit und eine Tablette ist die Tagesdosis. In der Apotheke bekam ich keine richtige auskunft. Soll ich nur ein mal am Tag essen? Weil die Tagesdosis 1 Tablette ist oder kann ich normal essen und das Medikament einfach eine stunde vor irgend einer Mahlzeit nehmen? Verträgt sich das Medikament mit Iberogast zusammen?

Vielen dank wenn mir jemand helfen könnte..

...zur Frage

Schmerzen in Magenbereich, kann das auch die Galle ein?

Ich habe jetzt seit ca.4 Jahren nach einer Magenschleimhautentzündung immer wieder Probleme (Schmerzen und ein brennen im Magen und Speißeröhrenbereich) und nehme wenn es schlimm ist Pantoprazol ein. Nun habe ich seit ca.6 Wochen immer wieder Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen. Anfangs dachte ich der Magen, aber es strahlt nach hinten in den Rücken aus. Wenn ich etwas fettiges esse, sind die Schmerzen stark (Kolik wahrscheinlich) mit einer Dauer von 5-15 min. Wenn ich nun die Pantoprazol einnehme bekomme ich nun auch Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen, so das ich denke das es nicht nur der Magen sein kann. Ist es möglich das es die Galle ist? Kaffee trinken geht gar nicht mehr, der kommt jedesmal schwallweise (nach dem ich vorher husten und würgen muß) wieder raus. Wer kennt das auch? Und was ist das?

...zur Frage

Gastritis oder was anderes?

Ich habe seit 3 Wochen so komischen Magendruck, vor allem nach dem Essen aber auch zwischendurch (Was ich vorher noch nie hatte) allerdings kein Sodbrennen. Nach einer Woche ging ich zum Arzt der nur sagte das da Magengeräusche sind und schrieb mir Protonenpumpenhemmer auf (Pantoprazol) in 40 mg die ich eine Woche nehmen sollte. Danach wurds erstmal von allein besser aber nur für ein paar Tage und dann ging es wieder los. Nun hab ich von so vielen Leuten gehört das die Dinger nich gut sind das ich mich nich traute die zu nehmen bzw. das erstmal ohne probieren wollte, also erstmal Talzid geholt in der Apotheke. Nun wirds aber nich besser und mitlerweile hab ich auch son Druck im Kehlkopf/Speiseröhre und das gefühl nicht gut Luft zu bekommen obwohl ich seit einer Woche nur Schonkost esse. Wenn ich nochmal zu dem Arzt geh wird der sicher sagen ich hab selbst schuld aber woher will der so schnell wissen das ich ein Magensäure Überschuss hab nur vom abtasten? Ich rauche und trinke nicht, auch kein Kaffee. Ess eigt relativ normal, klar auch ab und zu mal fast food aber nicht täglich. Nur Schokolade etwas zu viel. Hab aber kein Übergewicht, W28 / 53Kg / 170cm. Muss das unbedingt eine Gastritis sein die von zu viel Magensäure ausgeht? Macht das Sinn das Zeug zu nehmen oder könnte noch was anderes helfen? Hab angst das es Chronisch wird :/ Einen H.Pylori Antikörper Test hab ich bereits gemacht, allerdings so einen zum selbst kaufen, der fiel negativ aus. Durchfall Symptome hab ich auch nicht. Ansonsten Nehme ich noch Viani Forte gegen Asthma. Ich würd gern noch andere Sachen austesten die vllt helfen oder vllt eine Meinung von einen Zweitarzt holen bevor ich das Pantoprazol benutze. Oder möglicherweise hat hier jemand schonmal ähnliches durchgemacht und hat Rat. auf jeden Fall schonmal Danke im Vorraus.

...zur Frage

Immernoch Gastritis

he mache jetzt seit wochen an einer magenschleimhautentzündung (wurde durch magenspiegelung festgetsellt) rum. Behandle diese jetzt mittlerwile seit 16 Tagen mit Pantoprazol davon 12 Tage 2 x 40 mg und danach 2x 20 mg. Mir ging es bis Montag eigentlich gut. Seit gestern ist mir wieder total übel habe aber keine schmerzen. Appetit habe ich auch nicht. war auch schon beim Arzt der meinte die Entzündung müsste eigentlich schon weg sein. Musste ne Stuhlprobe abgeben. was kann das denn nur sein, dass diese Übelkeit nicht weg geht???? Ach ja muss jetzt wieder mcp tropfen nehmen. 3x täglich 20 Tropfen. kennt jemand das problem??????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?