Sind diese Schmerzen typisch für eine Gastritis?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte vor vielen Jahren ähnliche Beschwerden und es auch eine Gastritis diagnostiziert. Letztendlich hat mir eine Rollkur sehr geholfen. Die Schmerzen waren manchmal kaum zum aushalten, Pantoparzol morgens und abends vor dem Essen reicht aus. Versuchs mal mit der Rollkur. Gute Besserung.

Hallo alegna, den Rat mit der Rollkur probiere ich gleich aus. Danke für die Antwort :) LG, Sandy

0
@Sandy46

ich nehme an, Du weißt wie das geht, sonst frag noch mal. Alles Gute.

1

Bei mir hat man auch jahrelang eine Gastritis diagnostiziert, ich musste ständig diesen ekligen Schlauch schlucken, die Schmerzen kamen aber immer wieder, bis nach vielen Jahren ein Arzt mal mit Ultraschall nach sah, da wurde dann ein Gallenstein entdeckt, der wurde dann entfernt und die Schmerzen hörten auf und kamen auch nie wieder.

Hallo Mahut, danke für die Antwort. Ultraschall wurde bei mir auch schon gemacht, sogar mehrfach. Auch ein CT wurde vor 14 Tagen gemacht, aber ohne Befund auf Gallensteine o.ä. Mich verunsichert, dass die Schmerzen gar nicht besser werden :(.

Gruß, Sandy

0

Gastritis ist übel. Die Schmerzen sind so schlimm, dass man manchmal die glatten Wände hochgehen möchte. Gute Erfolge kann man mit einer Rollkur machen. Das würde ich dir auch empfehlen. Damit könntest du dir Einnahme von Buscopan sparen. Zuviele Medikamente sind auch nicht immer hilfreich. Gute Besserung.

Gastritis oder was anderes?

Ich habe seit 3 Wochen so komischen Magendruck, vor allem nach dem Essen aber auch zwischendurch (Was ich vorher noch nie hatte) allerdings kein Sodbrennen. Nach einer Woche ging ich zum Arzt der nur sagte das da Magengeräusche sind und schrieb mir Protonenpumpenhemmer auf (Pantoprazol) in 40 mg die ich eine Woche nehmen sollte. Danach wurds erstmal von allein besser aber nur für ein paar Tage und dann ging es wieder los. Nun hab ich von so vielen Leuten gehört das die Dinger nich gut sind das ich mich nich traute die zu nehmen bzw. das erstmal ohne probieren wollte, also erstmal Talzid geholt in der Apotheke. Nun wirds aber nich besser und mitlerweile hab ich auch son Druck im Kehlkopf/Speiseröhre und das gefühl nicht gut Luft zu bekommen obwohl ich seit einer Woche nur Schonkost esse. Wenn ich nochmal zu dem Arzt geh wird der sicher sagen ich hab selbst schuld aber woher will der so schnell wissen das ich ein Magensäure Überschuss hab nur vom abtasten? Ich rauche und trinke nicht, auch kein Kaffee. Ess eigt relativ normal, klar auch ab und zu mal fast food aber nicht täglich. Nur Schokolade etwas zu viel. Hab aber kein Übergewicht, W28 / 53Kg / 170cm. Muss das unbedingt eine Gastritis sein die von zu viel Magensäure ausgeht? Macht das Sinn das Zeug zu nehmen oder könnte noch was anderes helfen? Hab angst das es Chronisch wird :/ Einen H.Pylori Antikörper Test hab ich bereits gemacht, allerdings so einen zum selbst kaufen, der fiel negativ aus. Durchfall Symptome hab ich auch nicht. Ansonsten Nehme ich noch Viani Forte gegen Asthma. Ich würd gern noch andere Sachen austesten die vllt helfen oder vllt eine Meinung von einen Zweitarzt holen bevor ich das Pantoprazol benutze. Oder möglicherweise hat hier jemand schonmal ähnliches durchgemacht und hat Rat. auf jeden Fall schonmal Danke im Vorraus.

...zur Frage

Falsch aufgetreten, seitdem Schmerzen im Mittel-/Außenfußbereich - Worauf kann das hindeuten?

Hallo!

Vor gut einer Woche bin ich beim Laufen zwar nicht umgeknickt, aber dennoch mit dem rechten fuß "unschön" aufgekommen. Ein Weiterlaufen war durch den plötzlich auftretenden Schmerz auch nicht möglich. Seitdem habe ich im rechten Fuß mittig Schmerzen, die einem Krampf ähneln. Der Schmerz verläuft gen Außenfuß, teilweise spüre ich ihn bis in die Gegend des Außenknöchels, das allerdings nur sehr selten und dann auch relativ schwach. Gezwungen durch den Schmerz muss ich entweder humpeln oder mein Gewicht auf den Innenfuß verlagern. Den Schmerz spüre ich morgens nach dem Aufstehen am stärksten, über den Tag gesehen ist er zumindest so stark, dass ich wie gesagt nicht richtig auftreten kann. Taste ich die betroffene Region ab, verursacht das keinerlei Schmerzen und auch in Ruhephasen ist dieser nur teilweise vorhanden. Schwellungen, Rötungen oder ähnliches sind auch nicht zu erkennen. Ich hatte gehofft, dass es sich über das Wochenende bessern würde, aber es ist keine Veränderung eingetreten. Zwar werde ich versuchen, möglichst diese Woche noch zum Arzt zu gehen, dennoch würde ich gerne wissen, ob jemand eine Idee hat, worauf dieser Schmerz hindeuten könnte? Vielleicht hat jemand ja ähnliches schon einmal gehabt oder es sind Experten unter euch, die mir da vielleicht weiterhelfen könnten =)

Vielen Dank für die Antworten im Voraus ;-)

...zur Frage

Schmerzen im Oberarm - rechts

Hallo,

seit gestern tut mir der Oberarm weh.Ich denke,das es nicht das Gelenk ist,sondern eher eine Muskelzerrung-, überlastung.Am Wochenende war ich fast ausschließlich mit der Hausarbeit beschäftigt,auch bei meiner Mutter,so das wohl hier die Ursache zu finden ist.Hauptsächlich schmerzt es wenn ich Druck auf den gesamten Arm ausübe,wie eine Kaffeekanne halten oder den Seifenspender betätigen usw.. oder auch wenn ich an der Innenseite des Unterarmes leichte aufdrücke zieht der Schmerz ebenfalls bis zum Oberarm.Von einer Sehnenscheidenentzündung würde ich nicht ausgehen,da diese sich eher auf den Unterarmbereich beschränkt. In Ruhe nur leichte Schmerzen.........meine Frage nun mit welchen Mitteln kann ich eine Besserung erzielen? Voltaren? Zum Arzt möchte ich wegen so einer Kleinigkeit nicht gerade......

Ich bedanke mich im vorraus und liebe Grüße

...zur Frage

starke muskelschmerzen verspannungen bws

Guten morgen. .. Habe mich heute mal hier angemeldet und vielleicht weiss jemand noch einen Rat weil ich echt schon am verzweifeln bin. Ich quäle mich jetzt seit drei jahren damit rum. Ich habe permanent schmerzen in der bws...schulterblätter nacken...der Schmerz ist ständig da...auch sind die muskeln sehr verhärtet auch unterm schulterblatt. .wenn man drauf drückt könnte ich schreien...auch habe ich missempfindungen. ..seit wochen jetzt ist es ein brennender schmerz auch vorne im brustbereich...kann nachts au h nicht schlafen wirklich... Was ich bis jetzt gemacht habe: Mehrmals krankenhaus. ..vor 2jahren wurde Herz untersucht alles in ordnung auch ekg s mehrmals immer einwandfrei... Im Januar lunge geröntgt auch in ordnung... Mrt bws hws lws auch nichts was die schmerzen auslöst...blutbild ist auch top! Ich weiss einfach nicht mehr weiter... Achja 2012 war ich noch in einer tagesklinik für psychosomatisch. ... Kennt das vielleicht jemand? Lieben dank im vorraus

...zur Frage

Liebe Leute ! Könnt ihr mir Rat zu meinem Blutbild geben ? Gastritis ?

Also ich fühle mich seit einiger Zeit schon ziemlich kraftlos , müde , zusammengeschlagen und Träge ! Dabei betreibe ich auch regelmäßig Sport zwar nicht extrem aber doch so das ich 2- 3 mal die Woche 1-2 stunden investiere . Seltsam bei mir ist das mir immer wieder etwas anderes weh tut , einmal ist es das kreuz dann wieder die knie oder wieder mal Angeschwollene Lymphknoten . Ernährungstechnisch schauts jetzt nicht so toll aus , ich esse zwar kaum fett aber dafür zb Abends mal einen halben Kilo Cornflakes vorm schlafen gehen trinke leider seit Jahren dieses Zero (was sicher nicht gesund ist) und viel Cafe . Allerdings hatte ich bis jetzt kaum Magen Probleme oder sonstiges . Tzja und jetzt hatte ich in letzter zeit großen Umzugsstress und plötzlich extreme schmerzen um den Bauchnabel herum , außerdem muss ich ständig rülpsen damit es mir besser geht aber kein Sodbrennen laut meinem Doktor habe ich Gastritis und hab seit 6 Tagen Pantip 40mg Wirkstoff: Pantoprazol verschrieben bekommen und eine Diät ... das mit den intensiven Bauchschmerzen wurde besser aber ich spüre immer noch ein unangenehmes Gefühl und habe jetzt noch ziemlich Kreuzschmerzen dazu bekommen . Mich würde interessieren ob das Blutbild auf Gastritis deuten kann oder eher etwas anderes möglich ist , das Problem beim goggeln ist das alles möglich wäre bis zu krebs . wäre um Infos dankbar ! Männlich 36 jahre 173cm 69kg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?