Sind die Werte meines Blutbild schlecht oder gut?

1 Antwort

Hallo Roltender, das Thema Müdigkeit, Schlappheit etc. kenne ich persönlich schon von Kindheit an. Aber ich hatte immer Thrombozytenwerte zwischen 20.000 und 30.000. Aber Dein Wert ist derzeit bei 255.000 Thrombozyten. Da muss die Ursache woanders liegen. Was ist evtl. mit Stress (Ernährung, Umwelteinflüsse wie z.B. Strassenlärm, Rauchen, Schichtdient) ? Hast Du auch die aktuellen Werte Deiner Vitamine A, B und D ? Diese evtl. Mängel sind nicht aus Deiner Liste zu ersehen. Viel Erfolg, alles Gute goldtongsa

GFR - ist meine Nierenleistung eingeschränkt?

                Wert    Einheit     Referenzbereich

ESR (BSG) 2.00 mm/Std. < 30

  • Leukozyten 3.77 pro nL 4 - 10

  • Erythrozyten 4.14 pro pL 3,8 - 5

  • Haemoglobin 13.8 g/dl 11,5 - 15

  • Haematokrit 39.5 % 34 - 45

  • MCV 95.4 fl 80-102

  • MCH 33.3 pg 26-33

  • MCHC 34.9 g/dl 31-35

  • RDW 12.2 % 11-16

  • Thrombozyten 177 pro nL 140 - 380

Glucose nüchtern 72.0 mg/dl 50-100

  • GOT (ASAT) 40.0 U/L <35

  • GTP (ALAT) 33.0 U/L <35

  • Cholesterin 181 mg/dl <200 Ziel > hoch

  • HDL Cholseterin direkt 94.4 mg/dl <40 niedrig > 40 normal

  • Triglyceride 38.0 mg/dl <150 normal > 200 hoch

  • LDL Cholseterin dir 66.8 Mg/dl

  • LDL dir / HDL Quotient 0.71 Quotient < 3

  • Harnstoff 36 mg/dl 15-52

  • Creatinin 0.8 mg/dl <1.10

  • GFR (n. CKD-EPI) 76,5 ml/min > 60 War 12.2011 = 77,4; Senkung bedenklich?????

  • Urinstatus

  • Aussehen klar

  • Spez. Gewicht 1.010 1.012-1.030

  • Reaktion (pH) 6 pH 4.8 – 7. 4

  • Leukozyten < 10 pro UL < 10

  • Nitrit negativ negativ

  • Eiweiss <30 <30

  • Glucose <50 <50

  • Keton/Aceton negativ < 5

  • Urobilinogen <1 <1

  • Bilirubin <1 <1

  • Blut / Hämoglobin <5 <5

Die Werte stehen in der Reihefolge Wert, Einheit, Referenzbereich. Liegt bei der GFR von 76,5 eine Einschränkung der Nierenleistung vor und wie kann man diese gegebenenfalls verbessern? Für Antworten danke ich herzlich.

...zur Frage

TSH Wert 24,96

Hallo

ich bin etwas verzweifelt,da ich nach einer Radio-Jod Therapie (Überfunktion der Schilddrüse) im April 2013 nun in eine Unterfunktion gefallen bin.

Die Unterfunktion besteht seit Mitte Juli 2013.

Meine Werte sind:

TSH 24,96 FT3 2,4 FT4 1,2

Seit Mitte Juli bekomme ich von meinem Internisten L-Thyroxin 200 (habe mit 50 angefangen),empfinde aber keine Besserung bezüglich Müdigkeit und Konzentration.

Ich wäre um einen Rat sehr dankbar.

Sollte ich einen Radiologen aufsuchen?

...zur Frage

Schilddrüsenwerte...Bin ich gesund oder muss ich noch weiter untersuchen lassen?

Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Mein Arzt sagt ich sei gesund, aber bin mir unsicher ob TRAK auch noch geprüft werden müsste oder ob man anhand der Werte schon alles ausschließen kann.

Sonographie der SD: "Das Volumen des rechten Lappens beträgt 4ml, das des linken 3,5ml. Zentral rechts 4mm großer echogleicher Knoten mit Halosaum. Zentral links 5mm ebensolcher Knoten caudal. Etwas inhomogene echoarme Grundstruktur beidseits. Beurteilung: In der Schilddrüse könnte eine Autoimmunthyreoiditis vorliegen. Bitte bestimmen Sie ergänzend neben den Hormonparametern auch die Schilddrüsenantikörper. Bei Vorliegen einer Hyperthyreose empfiehlt sich die Durchführung einer Szintigraphie."

Nun die Blutwerte:

GPT GPT (ALAT) 8,40 U/l Norm: 10.0 - 35.0

GGT Gamma-GT 14,4 U/l Norm: bis 40.0

KREA Kreatinin i.S.,enzym. 0,74 mg/dl Norm: 0.51 - 0.95

HS Harnsäure i.S. 3,39 mg/dl Norm: 2.40 - 5.70

CHOL Cholesterin 121 mg/dl Norm: 50.0 bis 200

TRIG Triglyceride 49,1 mg/dl Norm: <200

PLT Thrombozyten 225 tsd/µl Norm: 150 bis 440

LEUK Leukozyten 5,80 tsd/µl Norm: 4.00 - 11.0

ERY Erythrozyten 4,80 Mio/µl Norm: 3.90 - 5.30

HB Haemoglobin (Hb) 14,9 g/dl Norm: 12.0 - 16.0

HK Haematokrit (Hkt) 42 % Norm: 36 - 47

MCV MCV (mittl. Zellvolumen) 88 fl Norm: 80 - 92

MCH MCH 31,0 pg/Ery Norm: 28.0 - 34.0

MCHC MCHC 35,1 g/dl Norm: 32.0 - 36.0

FT3 FT3 2,85 pg/ml Norm: 1.71 - 3.71

FT4 FT4 1,14 ng/dl Norm: 0.70 - 1.49

TSH Thyr.stim.Hormon (TSH-basal) 0,87 µlU/ml Norm: 0.30 - 4.00

ATPOAR AK gegen hTPO 0,23 lE/ml Norm: < 5.61

TAK Thyreoglobulin-AAK 4,92 lU/ml Norm: < 4.11

MDREF GFR (MDRD-Formel) 93,5 ml/min Norm: 80 - 140

...zur Frage

Könnt ihr mein Blutbild bewerten anhand meiner Symptome?

Hallo also meine Symptome sind Kraftlosigkeit, Müdigkeit, leichter Augenbrauen/Haarausfall und Erektionsstörungen morgens. Kann man da im Blutbild irgendwas erkennen? oder könnt ihr allgemein was dazus sagen?

Erstmal paar Infos zu mir dann das Blutbild:

  • 21 Jahre alt, männlich
  • 180 cm groß
  • Nichtraucher, kein Alkohol
  • regelmäßig Sport
  • Schilddrüsenunterfunktion seit 6 Jahren, bin aber laut Blutbild (vor 2 Wochen) gut eingestellt mit 150 jeden morgen, da sollte es keine Probleme geben
  • kaum Stress, viel Erholung

Kleines Blutbild

Leukozyten 7.5 n.l ---- 3.6 - 10.0

Erythrozyten 5.4 pl ---- 4.30 - 5.75

Hämoglobin 13.8 g/dl ---- 13.5 - 17.2

Hämatokrit 0.42 l/l ---- 0.4 - 0.51

MCV 77 fl ---- 80 - 99

MCH 25.6 pg ---- 27.0 - 33.5

MCHC 33.1 g/dl ---- 31.5 - 36.0

RDW 14.1% ---- <15.0

Thromobzyten 325 nl ---- 140-360

Klinische Chemie

Cholesterin 239 mg/dl ---- <240 (Zielwert <200)

Triglyzeride 135 mg/dl ---- <150

Glucose 80 mg/dl ---- nüchtern: 65 - 100

Kreatinin enzymatisch 0.74mg/dl ---- 0.72 - 1.18

Eisenstoffwechsel

Eisen 17 umol/l ---- 13-32

Ferritin 182 ug/l ---- 30-400

Schilddrüsen Diagnokstik

FT3 2.93 ng/l ---- 2.00-4.40

FT4 1.54 ng/l ---- 0.93 - 1.70

TSH 4.07 mlU/l ---- 0.27 - 4.20

AK gegen TPO 11 IU/ml ---- <34

TSH-Rezeptor Antikörper <0.30 IU/l ---- <1.75

...zur Frage

Schilddrüse: Erst Unterfunktion, jetzt Überfunktion? Was tun?

Hallo, bei mir wurde vor ca. 8 Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert und ich nehme seitdem L-Thyrox. Hab erst mit 25mg angefangen, dann wurde erhöht auf 50 und zwischndurch auf 75, das war aber zu hoch (keine veränderten Symptome allerdings) und es wurde wieder für ca. 3 Jahre auf 50 runtergefahren, Werte passten immer seitdem und Ultraschall auch. Im Dezember letzten Jahres sollte ich allerdings wieder auf 75 erhöhen, da sich im Blutbild eine verstärkte Unterfunktion zeigte. Kurze Zeit vor meinem letzten Arztbesuch zeigten sich bei mir allerdings Symptome wie innere Unruhe, Nervosität und verstärktes Hungegefühl und das Blutbild zeigte eine leichte Überfunktion an. Darum sollte ich nun vor einer Woche verringern auf ca. 62,also 1x 50 plus 1/2x 25mg. Seitzdem haben sich die Symptome allerdings nicht verbessert bzw. eher sogar verstärkt (letzte Nacht nur 3 Std. Schlaf). Darum meine Fragen: Dauert es eine zeitlang, bis der Körper sozusagen wieder normal wird/zurückfährt oder soll ich selbst auf 50mg zurückfahren? Meine Ärztin kann ich derzeit leider nicht kontaktieren, da sie 2 Wochen in Urlaub ist. Ich will mich jedoch nicht den Gefahren einer Überfunktion aussetzten udn weiß jetzt nicht mehr weiter :-( Kennt jmd vlt einen ähnlichen Fall und könnte mir weiterhelfen? Mit dem aktivsein komme ich klar, jedoch nicht mit der Unruhe und dem Schlafmangel..

...zur Frage

Wer erklärt mir den Zusammenhang?

Hallo, wer kann mir erklären, was für eine Aussage meine Blut-Werte haben. Schreibe nur die erhöhten Werte auf: Glucose im Serum 124 mg/dg, Referenzbereich 74-106 Bilirubin ges. i.S. 0,9 mg/dl, Referenzbereich <0,9 GPT im Serum 91 U/l, Referenzbereich <35 GGT im Serum 47 U/l, Refernzbereich <40 Hämatokrit im BB 46,2%, Referenzbereich 34,1-44,9 Deuten diese Werte auf eine Erkrankung hin? Ich nehme nur Pantozol und Rami8pril (Blutdrucksenker) ein. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?