Sind die starken Schmerzen normal nach einem Jahr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, du solltest nach einemJahr keine starken Schmerzen mehr haben! Was meinst du mit nach unten gehen? Wackelt das Schlüsselbein denn noch? Das sollte es aber nicht! Lass doch sonst noch einen anderen Orthopäden darauf schauen.

Hallo, Schultereckgelenksprengungen sind leider keine "leichten" Verletzungen. Bei einer Tossy II Verletzung ist es bereits zum Riß von Bändern gekommen und auch das eigentliche Schultereckgelenk (AC-Gelenk) wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Wenn die Schmerzen immer beim Heben von Lasten auftreten deutet dies auf eine Instabilität des AC-Gekenkes hin, da durch das Gewicht auch ein Zug auf dem AC-Gelenk auftritt.

Bevor Du bei deinem Hausarzt einfach ein Rezept forderst für eine Behandlung solltest Du doch erstmal klären lassen was wirklich los ist. Um eine Bildgebung (Röntgen und ggf. Kernspin) kommst Du nicht rum. Die Röntgenbilder sollten unter Umständen auch unter Belastung erfolgen um eine Instabilität bei Zug aufzuzeigen. Dies ist nur im Röntgen und nicht im Kerspin möglich.

Ein sehr erfahrener Arzt schafft die Instabilitätsuntersuchung aber auch mit Ultraschall. Viele Grüße, H. Groß

Danke für die hilfreichen Antworten :) ich hab nächste Woche ein Termin bei einem Orthopäden :)

Liebe/r adela98,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Im "schlimmsten" Falle bist du nach einem Knochenbruch vielleicht wetterfühlig an der Stelle, aber richtige Schmerzen solltest du nicht mehr haben.

Deswegen schließe ich mich sunnyboy an und würde dir raten, noch einen zweiten Arzt drauf schauen zu lassen.

Es gibt doch einige Ursachen, die dahinter stecken könnten, die sollten ausgeschlossen werden.

Schmier Johannsikraut auf die Schulter..großzügig den ganzen Schulter und Nackenbereich. Das wirkt heilungsbeschleunigend und nimmt den Schmerz.

Mach Dir keine Sorgen...wenn dir in der Pubertät mehrere solchen Gelenkprobleme und Heilungsverzögerungen sowie Müdigkeit, Konzentrationsstörungen oder gar depressive Perioden auffallen denk dran dass es die Schildlrüse sein könnte. Das sollte gerade in der Pubertät nicht übersehen werden.

Versuche eiweißreicher zu leben, weniger Süßes, zucker und Limonaden..lieber ne gehörige Portion Chilli con Cane mit Joghurt, Omelett, Rühreier mit Speck, Steak mit Bohnen oder Gemüse also richtig männliche Ernährung;)

Süßes und Mehlspeisen machen weiblich weiche Körper...da hats auch ne Schulter schwerer ihre Funktion auszuüben...du willst doch ein männliches Kreuz bekommen...also fang früh an...dann kommts fast von alleine;)

Ach du bist ja ein Mädel:)) das gilt auch für Mädchen...ein guter Körper kommt nicht von Kohlehydraten, die sind entgegen weitverbreiteter Meinung auch nicht essenstiell..können also ohne Probleme weggelassen werden..im Gegensatz zu Eiweiß..mit den essentiellen Aninosäuren.

Ich hatte es nur aus pädagogischen Gründen für einen Bub etwas anschaulich formuliert.

Ich lebe seit 2005 nur noch so und hatte dadurch erstmal eine echte Bikinifigur bekommen..weil der Kohlehydratrettungsring wegging. UND die Schulter hängen nicht mehr;)

0

Ich hatte vor kurzem auch die gleiche Diagnose. Mein Hausarzt sagte nach 6 Wochen ohne etwas zu machen wäre es weg. Ich habe zwei Wochen gewartet und es war trotzdem noch sehr akut. Dann bin ich zum Physiotherapeuten und habe eine Reizstromthearapie bekommen. Nach 2 Wochen Behandlung alles wieder in Ordnung. Verlang einfach von deinem Hausarzt ein Rezept für 6 Anwendungen beim Pyhsiotherapeuten!!!

Was möchtest Du wissen?