Sind die Produkte von Dr. Schaette auch für die Menschen geeignet?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erfahrungen beim Menschen habe ich nicht gemacht, aber ich denke wenn es ein ganz normales Eukalyptusöl ist ohne irgendwelche anderen Zusatzstoffe schadet es dem Menschen nicht.

Ich finde kein Mittel gegen Pickel :'(

Hallo alle zusammen... Ich habe grosse Probleme mit Pickel... Ich habe sie überall im Gesicht. An den Wangen, Kinn, Stirn. Auf der Nase eher selten. Ich habe schon so viele Sachen probiert z.B Nivea, Vichy, I am, Garnier etc. Momentan benutze ich Eucerine. Eine Frau von der Drogorie hat es mir empfohlen, weil sie selber gute Erfahrungen damit gemacht hat. Bei mir scheint es aber nicht zu wirken. Die Produkte die ich oben erwähnt habe, haben mir alles Freunde empfohlen. Wie kann es sein, dass diese Produkte bei allen helfen, aber bei mir nicht ?! Ich ernähre mich sehr gesund und trinke nur Wasser, Fruchtsäfte und Tees und nehme noch Zinktabletten. Andere stopfen allen möglichen dr*ck in sich hinein und haben trotzdem keine Pickel!!! Ich habe momentan so eine Wut weil ich alles mache und andere gar nichts und trotzdem keine pickel haben. Meine Mutter sagt ich habe keine Akne... und ich habe sie schon oft gefragt ob wir nicht mal zum Hautarzt gehen könnten aber sie sagt ich hätte keine und wenn wir gehen müsste ich das auch bezahlen -.- Was kann ich denn noch machen??? Ich hocke nur zuhause weil ich gar nicht mehr rausgehen will. Ich will wieder mal morgens in den Spiegel schauen können ohne wieder so wütend zu werden :( Ich will einfach mal aus dem Haus ohne mein ganzes Gesicht abzudecken... Hatte jemand schon eine ähnliche Situation??? Wenn ja, was hast du gemacht??? Noch ein schönes Weekend... PS: Nicht auf die Rechtschreibung achten, ist mir momentan egal!

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Premeno?

Eine Freundin hat mir bei Scheidentrockenheit nun Premeno empfohlen. Habt ihr damit auch Erfahrung? Helfen die Zäpfchen?

...zur Frage

30 Jahre alter Staub! Was tun?

Hey

Folgendes Problem tut sich auf:

Wir sind Ende des Jahres zu den Eltern meines Partners gezogen. Unser Apartment war zu klein, die 2 Katzen mussten raus und finanziell war es gerade schwierig.

Nun die Wohnung seiner Eltern:

Anfangs dachten wir, wenn alle anpacken bekommen wir das ganze rasch in den Griff...

So war es jedoch leider nicht.

Das Haus ist groß und aufgrund der massiven Bauweise und wenigen Fenster recht dunkel. Die Tapeten sind Braun, der Teppichboden ist braun. Die vorhandenen Möbel sind dunkel und die Lampen nur spärlich vorhanden.

Seit die Eltern vor der Geburt meines Freundes das Haus bezogen haben, haben sie nichts an der Wohnsituation geändert. Die braunen Tapeten vom Vorbesitzer und die 70ger Jahre Blümchentapeten hängen noch an den Wänden. Die meisten Tapeten blättern teilweise schon ab oder haben sich an den Seiten aufgerollt. Der Teppichboden im Erdgeschoss war mal hellbraun, nun ist er olivbraun, verdreckt und staubig. Der Urin von 3 (2 bereits verstorbenen) Hunden hat sich darauf verewigt. Gesaugt wurde scheinbar nie und der Staubsauger im Keller ist ebenfalls von einer dicken Staubschicht bedeckt. Wenn ich Staub sage meine ich damit eine dicke Schicht die man teilweise Teppichartig von der Einrichtung ziehen kann. Der Dackel den sie Haben wird nie gewaschen oder geschoren. Ab und an hängt getrockneter Kot in seinem Fell am Po. Die Eltern heben das Tier immer auf die Muffige Couch wo is sich dann reibt und wälzt. Eine Zeit lang haben sie den Hund der kaum noch laufen kann unmittelbar vor die Haustüre pinkeln lassen, denn das war ja bequem. Es stank auf dem Gehweg extrem nach urin und die Steine haben sich leicht rosé gefärbt. Eines der Kinderzimmer konnten wir renovieren, jedoch nur mit Atemmaske, denn der Staub war überall, Kleidung und Hände fast grau-schwaz. Es gibt 2 Kühlschränke und einen Gefrierschrank. Voll mit Lebensmitteln und er wird ständig voller gestopft. Mit 30% Produkten. Alles wird eingefrohren, dann irgendwann aufgetaut und mindestens 2 Wochen zusammen mit (seltener Frischer Wurst) in einem Behältniss im Kühlschrank gelagert. Oft sind abgelaufene Soßen, Eier, Würste und anderes auf dem Tisch. Die Kräuter und Gewürze, Schokosoßen oder Erdnussbutter (on Mass) in der Küche sind Teilweise seit 5-8 Jahren abgelaufen. Gegessen wird das trotzdem! Hat ja bis jetzt nicht geschadet also wesshalb sollte das nun schlimm sein. Es geht endlos so weiter, leider bietet die Zeichenbegrenzung zu wenig Platz.

Ehe die Frage aufkommt. Ausziehen ist eine Option aber aufgrund der finanziellen und Gesundheitlichen Situation sehr schwierig und dazu kommt die Verantwortung für die Tiere. Wie geht man mit Menschen um die dreckige Dinge aus wirklich dreckigem Müll wühlen und es behalten wollen. Ist das noch Messi oder überhaupt? Oder ist das Psychisch krank??? Was wenn man den Menschen helfen möchte, was tun????

Wie geht man mit diesen Leuten um? Wenn man fast jeden Tag von neuem am selben Punkt anfängt?

...zur Frage

Zovirax-Generikum genauso gut wie das Original?

Ich habe heute in einer Apotheke gefragt, ob es etwas günstigeres als Zovirax gibt. Die Apothekerin hat mir Aciclovir von ratiopharm gegeben. Sie sagte, das ist der gleiche Wirkstoff und es hilft auch genauso gut. Stimmt das? ICh kann mir das gar nicht vorstellen, da die Creme 5€ billiger war.

...zur Frage

Waren die Menschen vor 30 Jahren schlanker und waren die wirklich gesünder?

Ihr denkt jetzt bestimmt, was für ne doofe Frage, klar waren die schlanker, dass weiß doch jeder, hört man ja immer wieder im Fernsehen und so.

Ich frage mich nur, ob die auch gesünder waren. Auf Fotos von meinen Eltern, als die noch jung waren, sehen die wirklich alle sehr drahtig aus und dünn. Aber nicht gesund. Oder liegt das am Farbstich von den Fotos. Die sehen alle so gräulich aus. Und auf vielen Bildern haben die auch ne Fluppe in der Hand.

Meint ihr, wir leben heute gesünder als noch vor dreißig Jahren?

Und dann noch eine Frage: Wenn wir heute alle im Durchschnitt kräftiger sind, liegt das daran, dass wir unsere Ernährungsgewohnheiten (also Essverhalten meine ich) geändert haben, oder liegt das eher daran, dass wir genauso essen, aber mehr Fertigprodukte und kalorienreiche Sachen?

...zur Frage

Soßen und Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker

Da ich mich gesund ernähren und keine Produkte von Maggi und Knorr verwenden möchte, habe ich nach Produkten ohne Geschmacksverstärker gesucht und die bei der Firma ASAL gefunden. Die Produkte sind sehr gut, aber nun habe ich bei den Zutaten gelesen, dass da auch allerhand "Zeugs" drinnen ist, was sicher auch nicht gesund ist, u. a. Hefeextrakt, Dextrose, Maltodextrin usw. Aber es wird mehrmals betont: "ohne den Zusatzstoff Geschmacksverstärker". Ist das jetzt nur "Verdummung" der Menschen, die sich gesünder ernähren wollen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?