Sind die Carpe Diem Produkte wirklich gesundheitsfödernd?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entscheide selbst:

Vor mehr als 2000 Jahren von einem koreanischen Arzt für einen japanischen Kaiser als Heilmittel entwickelt, ist das leckere Teegetränk Carpe Diem Kombucha heute weltweit erfolgreicher Baustein einer gesunden Ernährung. Jetzt in zwei neuen Geschmacksrichtungen Kombucha Quitte und Cranberry. Was gehört zu einem perfekten Start in den Tag? „Kaffee, was sonst!“, würden viele jetzt wie aus der Pistole geschossen antworten. Aber ist ein Kaffee oder ein schwarzer Tee auf nüchternen Magen wirklich die beste aller Möglichkeiten? Ganz sicher gibt es bekömmlichere Alternativen. Kombucha ist so eine. Denn anders als die Frühstücks-Klassiker regt Kombucha den Stoffwechsel sanft an und bereitet den Körper damit schonend auf den Tag vor. Das Beste: Man muss geschmacklich keine Kompromisse eingehen. Ganz im Gegenteil.

Kombucha ist ein vollkommen rundes Geschmackserlebnis. Ohne künstliche Süßstoffe, ohne Farb- und Konservierungsstoffe, ohne Zusatz von künstlichen Aromen. Nur Zutaten, die zu 100 Prozent natürlicher Herkunft sind, kommen bei der Herstellung des fermentierten Teegetränks zum Einsatz. Nicht zufällig gilt Kombucha in Asien als Schönheitselixier, dem das Geheimnis porzellanglatter Haut und kräftigen Haares innewohnt. Hier hat das sagenumwobene Getränk mit dem Bogenschützen – Zen-Symbol für den Gleichklang von Körper und Seele – gleichzeitig seinen Ursprung. Mittlerweile erobert es auch die „Neue Welt“.

Und seit kurzem hat man neben dem klassischen Kräuterteegetränk zwei neue Geschmacksvarianten zur Auswahl: Kombucha Quitte und Kombucha Cranberry. Die Quitte (portugiesisch: marmelo) ist schon per se ein Muss am Frühstückstisch, geht auf die Frucht mit ihrer fein-herben Note doch der Name Marmelade zurück. Cranberry – im Deutschen auch Kraanbeere oder Kranichbeere genannt – hingegen steht für säuerliche Frische und eignet sich hervorragend als exotische Müsli-Zutat, nicht zuletzt auch dank seiner antibiotischen Wirkung. Aber nicht nur zur ersten Mahlzeit des Tages, auch sonst erweisen sich die Drinks von Carpe Diem als erfrischende Begleiter. Apropos Erfrischung: Wer sich beim Sport etwas Gutes tun möchte, liegt mit der „Fresh“-Variante, einem Mix aus Wasser und den Kombucha-Varianten, goldrichtig.

http://www.galore.de/kulturgut/lieblingsstueck/kombucha-quitte-und-kombucha-cranberry-carpe-diem

Ich finde diese Produkte zu süss und stelle mir meinen Kombucha selber her. Da kannst Du dann je nach Geschmack verschiedene Tees verwenden. Echt lecker!

Was möchtest Du wissen?