Sind Depressionen heilbar?

2 Antworten

Von allen psychiatrischen Erkrankungen haben Depressionen die höchste Heilungschance. Gerade leichte Depressionen snd oft schon ohne Medikamente heilbar - da hilft zum Beispiel Sport. Leider kann man dennoch nicht alle Menschen heilen...

Hallo mondschein, es kommt auf die Schwere der Depression an und darauf was man selbst bereit ist dagegen zu tun. Einfach nur Medikamente schlucken und abwarten ist keine gute Lösung denn Medikamente lindern zwar die Symptome bekämpfen jedoch nicht die Ursachen und danach muss man suchen und die Auslöser möglichst beseitigen. Dies gelingt meist nur mit einer Therapie, Klinik- Aufenthalt o. ä. Oft zieht eine Depression eine langjährige Behandlung nach sich. Man sollte in dem Fall niemals aufgeben und weiter kämpfen. Vorallem sollte man sich nicht zuviel zumuten und kleine Schritte tun das heisst keine zu hohen Erwartungen an sich selbst stellen. Auch so kommt man zum Ziel. Und auch wenn es so sein sollte dass die Depressionen niemals ganz ausheilen oder immer wieder kehren so kann man lernen besser damit umzugehen. Man muss für sich aber den besten Weg suchen und finden. das ist nicht leicht aber machbar. Alles Gute! Esperanza

brauche ich einen psychologen?

Hallo, ich bräuchte dringend einen Rat. Zunächst möchte ich erstmal meine Situation bescheiben. Mein Vater nahm sich vor 12 Jahren das Leben, da war ich gerade mal 9 Jahre alt. Noch heute leide ich sehr darunter (phasenweise). In meiner Familie (väterlicherseits) kamen des öfteren Suizidversuche vor, meine Cousine nahm sogar ihrem Sohn aufgrund ihrer Depressionen das Leben. Auch ich habe mit 14 Jahren versucht mir das Leben zu nehmen. Ich kam für 4 Monate in eine Kinder,-und Jungendpsychatrie. Doch manchmal bin ich mit meinem Leben so unzufrieden, dass ich mir wünsche nicht mehr da zu sein. Ich selber kann von mir sagen, dass ich soetwas nicht mehr machen würde, weil ich weiß was ich meinen Lieben besonders meiner Mutter damit antun würde. Ich bin oft unzufrieden mit mir, weil ich von mir selber genervt bin. Ich bin oft launisch und nörgel oft an allem rum. Ich würde gern etwas gelassener und positiver gestimmt sein. Ich suche mir für meine schlechte Laune ein Ventil: mein Partner. Unsere Beziehung leidet darunter, weil ich oft meine Laune an Ihm auslasse. Hinzu kommt noch, dass ich bis vor kurzem phasenweise inkontinent (nur nachts) war bzw. bin. Ich weiß nicht ob ich zu einem Psychologen gehen sollte? Und zu welchem? Wie finde ich den Richtigen? Ich wiöll einfach wissen was mit mir los ist, dass ich ständig so negativ bin und somit auch selber nicht zufrieden mit mir? Bitte gebt mir einen Rat, oder vllt. hjabt ihr auch eine Idee was mit mir los ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?