Sind das Warzen oder Muttermale?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Muttermale hat man schon bei der Geburt. Sie sind mehr oder weniger dunkel gefärbte Hautstellen, an denen in der Unterhaut mehr Pigmente eingelagert sind, als in der Umgebung. Sie heißen so, weil man sie schon bei der Geburt hat, und die Mutter ihr Kind daran erkennen kann.

Leberflecken und Sommersprossen sind nichts anderes, bilden sich aber im Laufe des Lebens durch Sonneneinstrahlung. Bei hellhäutigen Menschen sind sie besser zu erkennen.

Was du schilderst scheinen mit eher Pinselwarzen zu sein. Dazu bei Wikipedia: >http://de.wikipedia.org/wiki/Warze

...Pinselwarzen

Verrucae filiformes Pinselwarzen (Verrucae filiformes) sind fadenförmige Wucherungen, besonders im Gesicht. Sie werden von den humanen Papillomviren per Schmierinfektion übertragen...

Da würde ich den Hautarzt fragen. Der kann sie auch fachgerecht entfernen, so dass sie nicht mehr wiederkommen.

Was möchtest Du wissen?