Sind das Herzrythmussstörungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was du beschreibst könnte auf eine Herzschwäche hinweisen, du solltest zu deinem Arzt gehen und mal ein EKG machen lassen. wenn er was feststellt, solltest u dann einen Termin beim Kardiologen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Du solltest dringend zu einem Internisten. Wenn es Dich anstrengt, Bücher aus einer Tasche zu holen, solltest Du Dich einem Arzt vorstellen. Allein die Tatsache, dass Du mit erhöhtem Kopfteil schlafen musst, gibt mir schwer zu denken. Dass Du Atemnot hast, wenn Du mal eine Treppe hochsteigst, ist ein weiterer Grund, umgehend einen Termin zu vereinbaren. Auch das übermäßige Schwitzen ist natürlich nicht normal. Lass Dich möglichst bald untersuchen. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich einfach nach einem geschwächten Körper an. Am besten du suchst deinen Hausarzt auf, denn er kann ganz genau dein Herz abhorchen und wird dich eventuell auch an einem Langzeit-EKG binden.

Meine Schwester (21) hat seit ihrem 14. Lebensjahr eine Herzrythmusstöung mit Extrasystolen und merkt es nicht mal wenn sie Sport macht oder so. Aber wenn sie in der Ruhephase ist d.h. liegt oder schläft, machen sich die Extrasystolen bemerkbar, manchmal auch mit Atemnot. Sie geht jetzt nun seit 6. Jahren zur Vorsorge und alles ist gut.

Also nicht so ein großen Kopf darüber machen, es kann auch sein, dass da eine starke Erkältung auf dich zu kommt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
09.05.2014, 08:13

Das hört sich nach Magnesiummangel an. Gerade in Ruhe treten die Mg-Mangel-Symptome hervor. Sag ihr das mal, vielelicht findet sie mt einem guten Mg (keine Brausetablette!) Besserung. Bei mir war es so.

0

Hallo EmelyGruf!

Ich schließe mich den Ausführungen von @gerdavh an! Das ist alles andere als normal und sollte unbedingt gründlich abgeklärt werden. Lass bitte mal folgende Dinge untersuchen. Blutdruck, EKG ggf. mit Belastung, gründliche Herzuntersuchungen m. Ultraschall, Eisenmangel und auch den Vitamin-D-Gehalt im Blut. Wegen der Luftnot wäre auch noch ein Check beim Lungenfacharzt mit Belastungstest sinnvoll. Sooo massive Probleme können nicht nur von einer mangelnden Ausdauer herrühren. Bitte schieb diese Untersuchungen nicht auf die lange Bank, denn Dir kann ganz sicher mit entsprechenden Medikamenten wieder zu einer normalen Belastungsfähigkeit verholfen werden, was ja dann auch die Lebensqualität steigert!! Lass Dich von den Ärzten nicht abwimmeln oder auf die bekannte "Psychoschiene" schieben!!!

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmelyGruf
09.05.2014, 20:05

Oh Dankeschön, ich werde mal einen Termin machen bei meinem Arzt! Danke für die Infos!

1

Herzrhythmusstörungen sind eigentlich das, wenn es ungleichmäßig schlägt, also Schläge zu früh oder zu spät kommen, das holpert manchmal ganz schön.

Was Du beschreibst, ist Tachycardie (zu schnell) und Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen).

Beides paßt auf Mangel an B1 - kann das sein? Ißt Du Mehl (Brot, Nudeln, Pizza usw) oder Zucker? Trinkst Du Kaffee oder Tee? Dann ist ein Mangel wahrscheinlich. Wie sieht es mit Schweinefleisch aus?

Ich zitiere mal aus dem Vitalstofflexikon.de:

Zu den klinischen Symptomen eines Thiaminmangels zählen

Tachycardie – Herzrhythmusstörungen mit gesteigerter Herzfrequenz, anhaltende Pulsbeschleunigung auf über 100 regelmäßige Schläge pro Minute, ohne dass ein vermehrter Bedarf an Herzpumpkraft besteht [5, 14, 15, 19, 20]

Schlafstörungen [14, 15, 19, 20]

  • Kardiovaskuläre Symptome

    Herzrhythmusstörungen [7, 9]

Sinustachykardie – vom Sinusknoten („Schrittmacher des Herzens“) ausgehende gesteigerte Herzfrequenz auf über 100 regelmäßige Schläge pro Minute [7, 9, 17]

Herzvergrößerung [7, 9, 17]

Rechtsdilatation (Beriberi Herz) – Erweiterung der rechten Seite des Herzens (betrifft Vorhof und Kammer) durch Überdehnung infolge übermäßiger Füllung, verursacht durch gehemmten Abfluss aus den Hohlorganen [7, 9]

Perikarderguss – krankhafte Flüssigkeitsansammlung aufgrund einer Entzündung, wobei das Flüssigkeitsvolumen des Herzbeutels auf bis zu einem Liter ansteigen kann, das normalerweise 20 bis 50 ml beträgt [7, 9]

Herzinsuffizienz (Herzschwäche) – verminderte Pumpfunktion des Herzens mit der Folge einer unzureichenden Versorgung des Körpers mit Blut und Sauerstoff, kann zum Blutstau in der Lunge und den anderen Organen führen [7, 9, 17]

Vegetative Störungen, wie Hypotonie (niedriger Blutdruck mit unzureichender Durchblutung), Hypothermie (Unterkühlung) und Hyperhidrose (übermäßige Schweißproduktion) [7, 9]


Außerdem könnte ein Mangel an Magnesium vorliegn, die beiden arbeiten zusammen. Du könntest Dir Mg besorgen und ein egutes B-Komplex. DAs von ratiopharm (medizinfuchs.de) ist gut, das von Biovea (50 mg) stärker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
08.05.2014, 21:30

Mein starkes Herzbumpern ging weg mit Mg. Das ist wichtig für die Muskeln! Wenn man - vor allem in ruhe - nicht richtig entspannen kann, sollte man immer an Mg-Mangel denken.

1

Was möchtest Du wissen?