Sind das Erschöpfungszustände?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte das auch immer Mal wieder, bevor ich mit einer depressiven Störung diagnostiziert wurde. Das soll aber nicht heißen, dass du das auch hast. Was ich dir empfehlen kann, ist Zeit für dich selbst einzuräumen, wenn du wieder so eine Phase der Erschöpfung hast, die Zeit verdoppeln. Mach das, was dir Spaß macht: Wellnessen, ein schönes Buch lesen, Spazieren gehen mit Musik in den Ohren, Laufen,.... es gibt so vieles. Wenn du weiterhin diese Erschöpfungszustände hast, reflektiere dein Verhalten und finde den Energieräuber. Versuch etwas an der für dich schlechten Situation zu ändern. Vielleicht helfen dir ja doch einmal ein paar Stunden bei einem Psychotherapeuten um drauf zu kommen, was dir gut tut und was nicht.

Irgendetwas überfordert dich. Überprüfe deine Abläufe und versuche Entspannung einzubauen. Kannst mal progressive Muskelentspannung nach einer CD ausüben, Atemübungen machen oder einfach mal die Seele baumeln lassen.

Was möchtest Du wissen?