Sind Blähungen unnormal?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Blähungen durch entsprechende Lebensmittel verursacht werden, die eine blähende Wirkung haben, dann gehören sie einfach dazu.

Bei der Verdauung entstehen Gase und die verursachen Blähungen, bei einem mehr, beim anderen weniger, soweit sind sie also normal. Wenn der Bauch aber ständig aufgebläht ist und Beschwerden verursacht, auch krampfartig, ist das nicht mehr normal und es steckt eine Krankheit des Verdauungstraktes dahinter.

Warum bekomme ich Blähungen nach dem Mittagessen?

Hallo zusammen, ich habe da ein Problem was mich ganz furchtbar nervt. Immer wenn ich Mittagessen zu mir nehmen (in etwa immer die selbe Zeit und ein warmes Essen halt) bekomme ich direkt danach lautes Bauchgluckern, Geräusche und man merkt richtig wie diese nach unten Wandern und als Luft wieder raus kommen. Wenn ich die Hand auf meinen Bauch lege, dann merke ich richtig wie das arbeitet. Nach etwa 1 Stunde lässt das ganze wieder nach. Kommt einfach pure Luft wieder raus. Kein Geruch!! Das tritt meist immer nach dem Mittagessen nur auf. Egal was ich esse. Auch ohne blähendes Gemüse. Hatte heute nur Nudeln mit Soße.

Auch ist mir aufgefallen das dieses Bauchgeräusche plus Luft auch vorkommen, wenn ich länger nichts gegessen habe und der Magen lange leer und knurrend blieb. Das kann dann auch Abends vorkommen.

Und was ebenfalls ein merkwürdiges Phänomen ist, dass ich zum Mittagessen nie einfach nur ein Brot oder etwas kaltes (Salat oder so) essen kann. Auch dann entsteht noch eine Art Übelkeit und das Gefühl als wäre mein Magen nicht voll sondern leer. Ganz merkwürdig. Als ob mein Bauch sagen will "Neee, dass ist aber jetzt nicht das richtige Essen". Woran liegt das denn nur??? Ich muss immer etwas richtiges warmes Essen zum Mittag. Und noch schlimmer ist es wenn ich vor dem eigentl. Mittag etwas süßes Esse, dann wird es mir schlecht.

Ich esse am Abend auch öfters mal etwas warmes. Aber da ist es egal. Da kann ich auch Brot essen. Das Abendbrot vertrage ich am allerbesten. Selbst das Frühstück verursacht manchmal leichte Übelkeit. Nicht schlimm, aber nervig. Aber meist auch nur dann wenn irgendwie der Ablauf verkehrt ist. Besonders bei EI !

Kann mir jemand sagen, woran das liegen kann? Ich muss dazu sagen das ich mich selbst immer sehr stresse unter Strom stehe und mir viele Sorgen mache, oft aufgeregt bin.

DANKE ! u viele Grüße

...zur Frage

Durchfall,Verstopfung und Blähungen

Moin.

Vorab: Ich gehe zum Arzt nächste Woche. Also bitte keine blöden Kommentare, wie: Geh doch einfach zum Arzt.

Also: Vor einiger Zeit hatte ich regelmäßig mehr mal am Tag, so 2-3 x Durchfall. In allen Variationen. Mal weich, mal weich bis flüssig und mal richtig dünnflüssig. Dann nahm ich Lopodium akut 2x und auf einmal war wieder alles weg. Nach ein paar Wochen fing es dann wieder an und war dann wieder weg. Irgendwann fing es dann mit Verstopfung an und es hat fast 2 Wochen gedauert bis ich mal wieder Stuhlgang hatte. Als ich dann auf die Toilette ging, dachte ich das mein Stuhl dann wieder normal wäre, also weich bis hart. So fühlte es sich auch an, doch dann war es wieder weich-breiig.Auch das verschwand nach ein paar Tagen wieder für längere Zeit.

Letzte Woche fings dann wieder an. Heftige Magendarm-Krämpfe mit plötzlich auftretendem extrem dünnflüssigem Durchfall. Ich bin sofort zur nächsten Toilette, auf der ich dann 20min verbracht habe. Hinterher gings dann wieder, außer einem leicht komischen Gefühl im Darmbereich,normal nach Durchfall. Also nahm ich 2x Lopodium akut. Dies hat für den Tag geholfen. Doch am nächsten Tag fing der Durchfall wieder an mit vorher eingehender Verstopfung und ich musste wieder dringends aufs Klo mit den selben Symptomen. Also nahm ich noch 2x Lopodium akut.

Jetzt hab ich seit 4 Tagen keine Beschwerden mehr. Seit dem war ich auch nicht mehr auf Klo, was aber voll kommen normal ist. Doch ein leicht unwohliges Gefühl im Magen-Darm Bereich bleibt, es grummelt dort auch ab und zu und Blähungen kommen auch vermehrt hinzu. Zudem hatte ich gestern Abend minimale Bauchkrämpfe, man hat Sie nur ganz leicht gemerkt. Ich wieder sofort zum Klo. Da Bauchkrämpfe meist einen Stuhlgang auslösen. Doch Pustekuchen. Was raus kam, waren nichts mehr als Blähungen.

Kennt ihr das? Was kann das sein?

Im Netz steht,das der Arzt in solchem Fall nach dem Ausschlussverfahren untersucht. Da es dort dutzende Möglichkeiten gibt.

Ach ja: Von bereuf bin ich LKW Fahrer und arbeite von Mo-Fr von 03.45 - 15.30Uhr und alles 2 Wochen, so auch am Samstag. Dies tue ich schon seit einem knappen Jahr so. Heißt, dass sich mein Körper an diese Zeiten gewöhnt haben muss. Essen tue ich meist um 03.30Uhr ein Wurst/Käsebrot, um 08.30Uhr nochma das selbe. Evtl während des fahrens gegen Mittag nochma ein Brot und nach Feierabend zw 16-17Uhr entweder was warms zum aufwärmen aus der Dose oder nochmal ein Brot. Also essen tu ich ganz normal verteilt am Tag. Trinken tu ich nur Apfelschorle.

Ich freue mich über eure Antworten

Gruß :)

Marcel

...zur Frage

Ist es krankhaft, wenn man Angst hat Krebs zu bekommen?

Seit in meiner Umgebung mehrere Menschen an Krebs erkrankt sind, es sind auch schon welche gestorben, habe ich einfach ein wenig Angst auch Krebs zu bekommen. Nun werde ich als Hypochonder bezeichnet, obwohl ich finde, eine gewisse Angst ist doch normal, besonders, wenn man sieht, dass Krebs ganz schön häufig ist, oder nicht?

...zur Frage

Was kann ich tun dass die fauligen Blähungen und das faulige Aufstoßen nach Eiern verschwindet?

Ich ernähre mich seit knapp einen Monat von Dinkel und Roggen weil ich kein Weizen vertrage. Ein Test wurde auch schon gemacht war negativ. Immer nach zwischen. 1 Uhr und 6 Uhr fing es an wie heute. Lautes rumoren, faulige Blähungen und fauliges aufstoßen nach Eiern wo ich keine Eier essen tu. Vom Geruch ist mir schon leicht übel. Was kann ich da nur machen, will nicht schin wieder Durchfall haben. Ich brauche ein paar hilfreiche Informationen

...zur Frage

Verdauungsprobleme - was ist los mit mir?

Hallo!

Die Frage ist mir eigentlich sehr peinlich, doch bevor ich zum Arzt gehe, wollte ich die Frage hier stellen um ein paar Tipps zu bekommen. Also ich habe nun schon seit mehreren Wochen, eigentlich sogar schon seit sicher einem bis zwei Monaten, ziemliche Verdauungsprobleme. Das merke ich vor allem an der Gegebenheit meines Stuhls. Dieser ist momentan ständig verschieden, was Farbe, Konsistenz, Geruch, Menge und Beschaffenheit betrifft. Das ist bei mir momentan ein totaler Wechsel, mal habe ich Durchfall, dann wieder Verstopfung, sehr oft ist es auch so, dass wenn ich auf dem WC bin, zuerst eher fester Stuhl kommt, und dann breiiger nach. Oftmals ist das auch mit Magenkrämpfen verbunden (vor allem wenn der Stuhl breiig ist) Die Farbe wechselt auch, von ziemlich dunkel bis zum hellen Braun! Auch der Geruch ist manchmal sehr intensiv und oftmals denke ich, aufs WC zu müssen, dabei kommen dann nur Blähungen und danach ein wenig Ausfluss. Habe momentan auch oftmals leichte Bauch/Magenkrämpfe und ab und an ein Stechen im unteren Bereich. Zu sagen wäre noch, dass ich seit einigen Monaten eine Schilddrüsenunterfunktion habe, nehme zwar Medikamente, hab aber meine erste Kontrolle erst in einem halben Jahr. Können die Verdauungsprobleme von der Schilddrüse kommen, dass ich vielleicht einfach noch nicht richtig eingestellt bin, was die Tabletten betrifft?

...zur Frage

Was kann man kurzfristig bei Blähungen machen?

Es ist sehr unangenehm, wenn man vom vielen Essen auf einer Geburtstagfeier Blähungen bekommt. Wenn man "anhält", bekommt man Bauchschmerzen. Was kann mal also anderes kurzfristig bei Blähungen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?