Sind bestimmte Zimmerpflanzen ungesund?

2 Antworten

Zimmerpflanzen sind eher nützlich als schädlich, auch im Schlafzimmer, denn sie erhöhen etwas den Sauerstoff- und Feuchtigkeitsgehalt der Wohnung. Du solltest nur darauf achten, ins Schlafzimmer keine starkduftenden Blühpflanzen zu stellen - das könnte Kopfschmerz erzeugen.

Und Pflanzen als Wohngifte - da hast Du etwas falsch verstanden. Zimmerpflanzen helfen ganz im Gegenteil, solche zu verringern! Schau mal hier: http://www.hydropflege.de/wohngift.html

Pflanzen produzieren bei Licht Sauerstoff, ohne Licht finden Stoffwechselprozesse statt, die Sauerstoff benötigen(Fotosynthese). Das heißt, nachts verbrauchen Pflanzen im Schlafzimmer noch zusätzlich Sauerstoff. Dies ist aber unproblematisch, wenn es nicht zu viele sind oder das Fenster geöffnet ist.

Was möchtest Du wissen?