Sind Atemschmerzen ein Zeichen einer Rippenfellentzündung?

1 Antwort

Nein, sind keine Anzeichen der Rippenfellentzündung. Das hört sich eher nach einer Intercostalneuralgie an. Diese Zwischenrippennerven werden vermutlich im Bereich der Brustwirbelsäule gereitzt, was Du jetzt spürst sind die Ausstrahlungen dieser Reizungen. Such mal auf Youtube nach" Rotation Brustwirbelsäule" und mache solche Dehnübungen, dabei kann es gerne mal zu Knacksen in der Wirbelsäule kommen. Das braucht Dich nicht zu erschrecken, dabei werden nur Blockaden gelöst. GB und lG, Herbert

Können Skoliose und Kyphose zusammen auftreten?

Hallo, Ich bin im Internet auf verschiedene Arten von Rückensäulen-Erkrankungen gestoßen. Bei mir wurde bereits eine Skoliose festgestellt. Da ich jedoch auch dazu neige, mich mit einem "Buckel" durch den Alltag fortzubewegen, lässt es mich vermuten, dass ich womöglich beide Erkrankungen in einem gewissen Maße besitze. Schmerzen sind natürlich vorhanden. Ich versuche schon seit langem einen gescheiten Orthopäden zu finden... vergeblich.

Können die beiden Symptome von "S-Krümmung" und "Buckel" also zusammen vorkommen und wie sollte man damit Umgehen? Krankengymnastik? Sport? oder womöglich eine Operation?

mfG Geistreich94

...zur Frage

Können rückenprobleme Reizhusten verursachen ?

Hallo, ich muss mal wieder etwas fragen. So gut wie jeden Abend Abend bekomme ich im kompletten oberen Bereich des Rückens Schmerzen. Dazu setzen dann Atemschwierigkeiten und ein komisches Gefühl im Bereich des unteren Halses( Anfang vom brustkorb ?) ein. Es ist schwer zu erklären... Wenn ich mit Mund auf einatme dann fühlt es sich so an als wenn es unterm Kehlkopf kitzelt... Welches wiederum einen kurzen seltsamen Hustenreiz auslöst... Hab zwischendurch immer ma wieder Angst das es was mit der Lunge ist... Ich weiß vom letzten Röntgenbild der Wirbelsäule das ich eine skoilose habe... Also es scheint ja was an der Wirbelsäule zu sein... Hab Angst irgendwie keine Luft mehr zu bekommen.. :-( Ich war schon beim Hausarzt der ein kleinen lungentest machte... Er sagt das alles tip Top ist und ein Volumen von 99 % vorhanden ist...

Muss ich mir sorgen machen?

Danke

...zur Frage

Komische Rückenschmerzen seit zwei Tagen

Hey Leute...

Ich hab seit zwei Tagen Schmerzen im Rücken, die heute extremer geworden sind, sie sind links knapp unter oder genau auf der letzten Rippe (hinten), es tut noch weh wenn man drauf drückt, sondern nur wenn ich mich beuge oder anders bewege, wenn ich im Bett liege und mein rechtes Bein hebe tut es auch sehr weh, bei dem linken Bein garnicht. Was könnte das "ungefähr" sein.

Da es im Moment Weihnachten ist und die Ärzte zu haben und ich im Moment noch nicht zum Notdienst möchte, wollte ich schonmal hier nachfragen...

Ich brauch keine Antworten wie Ferndiagnosen können wir nicht machen oder geh zum Arzt ect.

Ich werde zum Arzt gehen und zwar entweder nach Weihnachten oder wenn es zu schlimm ist zum Notdienst, ich möchte nur Erfahrungen von anderen hören, die vielleicht mal sowas ähnliches hatten, damit ich es ein bisschen eingrenzen kann

...zur Frage

Seit circa 2 Monaten Rückenschmerzen im Bereich Lenden/ Brustwirbel - was ist der Grund?

Hallo, mein Problem steht bereits oben. Vor circa 2 Monaten hatten wir beim Fußballtraining(90min) nur lauftraining und kondination. Seit dem hatte ich jeden Tag, aber nicht die ganze Zeit schmerzen im oben beschriebenen Bereich auf der linken Seite. Mal waren die Schmerzen sehr gering und mal weniger. Seit gestern habe ich durchgehend Schmerzen in diesem Bereich nur auf der rechten seite. Am schlimmsten ist es wenn ich z.B. Treppen steige und meinen linken fuß belaste. Beim Sitzen geht es einigermaßen aber schmerzt trotzdem. Bei mir wurde ende letzten Jahres von einer Heilpraktikerin ein C-Rücken sowie ein Hohlkreuz festgestellt. Allerdings ging es mir nach der Behandlung super. Ich bin 14 Jahre jung ( fast 15) und habe leichtes Übergewicht spiele aber mehrmals die Woche Fußball in meinem Verein.

Woher können diese Schmerzen kommen und sollte ich damit zum arzt?

danke im vorraus. :)

...zur Frage

Schmerzen in der Brust? Was tun? Zu welchem Arzt?

Hallo Leute,

die Situation ist bei mir folgende. Ich habe seit Mitte November Schmerzen in der Brust oder am Brustkorb eher weiter oben so bei der zweiten oder dritten Rippe. Besonders nach einer Nacht, in der ich mich viel bewegt habe, weil ich zum Beispiel schlecht geschlafen habe, sind die Schmerzen stärker, oft verschwinden die Schmerzen im Laufe des Tages Die Schmerzen sind auch nicht so stark, dass sie beim Sport einschränken oder so stark den Alltag erschweren. (Nur das Gefühl, dass da irgendetwas nicht okay ist). Da ich nicht unvorsichtig bin war ich nach knapp einen Monat im Dezember bei meinem Hausarzt, bei dem klingelten gleich die Alarmglocken wegen den "Schmerzen in der Brust", zu mir hat er aber gesagt, dass es eher nach einem eingeklemmten Nerv aussieht. Dennoch haben wir ein EKG gemacht und festgestellt, dass alles in Ordnung ist. Nachdem die Schmerzen aber dann immer noch unverändert blieben, habe ich noch einmal meinen Hausarzt aufgesucht und das einen Tag vor Silvester. Hier hat dieser dann ein Belastungs-EKG auf dem Fahrrad angeordnet und zusätzlich noch eine Überprüfung der Lungenfunktion. Hier auch wieder alles im grünen Bereich.

Daher können die Schmerzen also nicht kommen. Bis heute ist alles unverändert. Selbst wenn es ein eingeklemmter Nerv ist, würde ich gerne wissen, was ich dagegen machen kann oder ob dieses nach ein paar weiteren Monaten wieder von allein verschwindet. Welchen Facharzt kann man sonst noch aufsuchen? Zu meinem Hausarzt gehe ich mit DEM Problem jetzt sicherlich nicht mehr.

Vielen Dank schon einmal und einen schönen Morgen!

...zur Frage

Weiß nicht mehr weiter! Extreme Unterleibskrämpfe während der Regel!

Hallo ihr! :) Vielleicht kann mir ja von euch jemand weiterhelfen. Mein Name ist Maria und ich bin 19 Jahre alt. Ich habe seit dem ich meine Tage Hab ständig so extreme Schmerzen und Krämpfe währenddessen. Mir ist schwindlig und übel, mein Kreislauf ist nicht mehr so wie ich ihn normalerweise gerne hätte, mir ist in ständigem Wechsel kalt - heiß, ich schwitze und meine Schmerzen, bzw. Krämpfe im Unterleib ziehen bis runter in die Knie, in den Hintern und in den Rücken- und Bauchbereich hoch. Ich kann nicht mal mehr liegen oder laufen, ich kann eigentlich gar nichts, weil die Schmerzen so extrem sind, dass ich nicht mehr weiter weiß und einfach nichts tun kann. Ich war schon bei mehreren verschiedenen Ärzten. Keiner wusste weiter oder hat das so wirklich ernst genommen. Hab verschiedene Medikamente zur Schmerzlinderun, wie Ibuprofen, Parazethanol, Buscopan, Novaminsulfon,... Und verschiedene Hausmittel wie Bewegung, Wärmflasche, verschiedene Tees, Ruhe,.. ausprobiert. Nichts hilft! Das einzige was die Schmerzen gelindert hat war die Pille. Aber da ich ein erhöhtes Thromboserisiko habe und von den meisten Pillen Nebenwirkungen bekommen habe, nehme ich diese nicht mehr. Letzten Endes hab ich mal im Internet geschaut was die Ursache für diese Schmerzen sein kann und bin auf Endometriose gestoßen. Bin zum Arzt, hab mich darauf untersuchen lassen, bzw. eine Bauchspiegelung machen lassen und tatsächlich hatte ich Endometriose, wurde aber vollständig entfernt. Doch auch 6 Monate nach der Op sind die Schmerzen nicht weg und keiner kann mir weiterhelfen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter & mittlerweile hab ich wirklich so so Angst davor meine Tage zu bekommen (was die Schmerzen natürlich nur noch verschlimmert). Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen. Danke schonmal im voraus.. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?