sind 3 Amalgamfüllungen so sehr schädlich? für das Gehirn und für den menschlichen Körper?...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob das in den Amalgamfüllungen enthaltene Quecksilber krank macht, darüber streiten sich seit Jahren die Wissenschaftler. Wie immer gibt es Studien, die das belegen und wiederlegen. Du kannst dir die Amalgamfüllungen gegen Kuststofffüllungen austauschen lassen. Aber: Die Krankenkasse bezahlt die neue Füllung nur, wenn die alte defekt war. Ist ein bißchen Auslegungssache des Zahnarztes. In den Backenzähnen ist die Kunststofffüllung keine Kassenleistung, der Zahnarzt berechnet sie entweder privat oder du musst etwas draufzahlen. Macht jede Praxis anders.

Nein, da kannst du beruhigt sein - schädlich sind sie nicht.

Eine Langzeitstudie, die mit 5000 Personen über 12 Jahre lief, konnte Entwarnung geben:

"Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlafstörungen, erhöhte Infektanfälligkeit oder Reizbarkeit wurden nicht nachgewiesen.

Das Ergebnis des Test ist eindeutig, es konnte kein Unterschied zwischen den amalgamunbelasteten und -belasteten Testpersonen gefunden werden."

http://gesundheitsnews.imedo.de/news/1057-nebenwirkungen-von-amalgam-nicht-nachgewiesen

Ich habe es oft erlebt, dass Menschen Beschwerden angaben, die psychische Ursachen hatten.
Um sich mit diesen Ursachen nicht auseinandersetzen zu müssen, werden diese Beschwerden dann z.B auf Amalgamplomben geschoben, obwohl das Problem ganz woanders liegt.

Hallo!

Allgemein kann man sagen Ja, Amalgam und vor allem das darin enthaltene Quecksilber ist natürlich schädlich für den menschlichen Körper. Man wird nicht von heute auf morgen krank, sondern das Schwermetall reichert sich langsam in den Zellen an und später entwickeln sich Krankheiten, da das Immunsystem schwächer wird. Genauso war das auch bei mir.

Ich habe mir alle Füllungen nach und nach entfernen lassen und es war auch gut so, denn unter einigen Füllungen, die bereits lange drin waren, hatte sich Karies gebildet.

Zumindest sollte man bei defekten Füllungen einen Wechsel zu einem anderen Material machen lassen, so schnell wie möglich.

Die Frage hast du dir ja quasi selbst schon beantwortet. ____________________________________________________________________

Natürlich ist Amalgam schädlich. Inzwischen arbeiten nur noch sehr wenige Zahnärzte mit dem giftigen Material, denn bei der Amalgamsanierung oder auch beim Entfernen der Füllungen werden widerum Dämpfe frei, die sehr schädigend auf den Organismus wirken. Man sollte deshalb auf Mehrfachschutz bestehen( Kofferdamm, Spezialbohrer) ___________________________________________________________________

Kindern und Schwangeren darf weder Amalgam eingesetzt, noch entfernt werden. In den Praxen darf es nur als Sondermüll entsorgt werden. Wenn sich eine Möglichkeit bietet, lass sie austauschen. __________________________________________________________________

Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich sehe, dass ein Zahnarzt noch mit Amalgam arbeitet, was zum Glück nicht mehr oft vorkommt, würde ich nicht dort hingehen.

Was möchtest Du wissen?