Sieht das nach Hautkrebs aus? (Unterlippe,Angst..)?

4 Antworten

Ich denke mal das du dich da selbst gebissen hast und darum es ein Blutbläschen ist, du hast ja geschrieben das du zum Arzt gehen willst, da wird er das bestimmt bestätigen.

du solltest aber mehr nach draußen gehen, denn die frische Luft brauchst du um unter anderen dein Immunsystem aufzubauen.

Nimm Kamistad Gel und du wirst sehen es heilt ganz schnell. Krebs ist das bestimmt nicht!

Hallo, das ist ganz bestimmt kein Hautkrebs! Du wirst Dich beim Essen verletzt haben und da hat sich jetzt ein kleines Blutbläschen gebildet. Du kannst Pyralvex (gegen Mundschleimhautenzündungen) aufpinseln, Kamistad-Gel auftragen oder Teebaumöl auftupfen. Das ist so klein, da brauchst Du Dir überhaupt keine Sorgen machen. Behandle es mit einem der vorgeschlagenen Mittel. Grüße Gerda

Hautkrebs bei Dunkelhäutigen?

Hallo Leute, ich habe 9 Muttermale; Leberflecke oder was das auch sein mag. Alle sind klein und einer ist etwas größer, und einer am Zeh ist schwarz, aber der Rest ist braun. Das ist komisch, wieso? Kann es mir einer erklären?

Ich hatte noch nie Sonnenbrand und ich nehme auch nie Sonnencreme.

...zur Frage

Ich bekomme mein Leben nicht auf die Reihe.

Hallo, ich erzähle euch kurz etwas aus meinem Leben, dann folgen die Fragen..

  1. Ich war schon immer sehr stark an meine Eltern, vorallem an meine Mutter gebunden. Ich habe starke Verlustängste. Wenn sie einkaufen ist, sagt, dass sie in einer Stunde zurück ist, aber nach 1 1/2 Stunden noch immer nicht da ist, drehe ich durch. Ich habe die schlimmsten Bilder und Gedanken in meinem Kopf. Die Polizei klingelt gleich und sagt mir, dass sie einen tödlichen Unfall hatte, etc. Ich gehe deswegen Abends auch nicht weg, ich sage Treffen mit Freunden ab, oder sogar Urlaube, für eine Woche, weil ich meine Mutter nicht alleine lassen kann, ich habe so große Angst um sie.

  2. Ich habe Krankheitsängste. Meine Freundin ist im April 2011 an Krebs verstorben, sie war noch sehr jung. Da hat es angefangen, ich habe alle Symptome meines Körpers auf die Goldwaage gelegt und sehr ernst genommen. Ein Knubbel hier, gegooglet, Krebs, dann bekam ich Panik "Omg es könnte Krebs sein!" .... Bei Kopfschmerzen sofort Angst, es könnte ein Hirntumor sein. Sogar bei einem Pickel hatte ich Panik vor Hautkrebs. Im Oktober 2011 fing ich dann eine ambulante Therapie an... das hat ziemlich geholfen. Die Ängste sind noch da und sie werden auch nicht weggehen, aber sie sind nicht mehr so schlimm, wie sie mal waren... Durch die Ängste habe ich noch nie eine Blutabnahme gemacht, einfach weil ich panische Angst vor dem ERgebnis habe.

  3. Ich habe auch extreme Selbstzweifel. Ich habe absolut kein Selbstbewusstsein, habe Angst mich zu blamieren, ich fühle mich in Menschenmengen nicht wohl, fehl am Platz. Ich schwitze im Sommer viel, ziehe immer eine Weste an, damit man den nass geschwitzten Rücken nicht sieht, ich habe Angst nicht perfekt zu sein. Beim Autofahren schiebe ich voll Panik... ich bin Fahranfängerin und ich habe immer Angst, etwas falsch zu machen, am Berg anzufahren.. dass das Auto ausgeht usw...

  4. Ich bin mit meinem Freund bald 2 Jahre zusammen und wir hatten bisher kein Sex... er akzeptiert das zwar, aber ich möchte es ja aber ich traue mich nicht. Ich habe Angst, wenn es mich nackt sieht, dass er mich nicht mehr schön findet, oder ich etwas falsch mache...

Mein Leben besteht auf täglicher Angst, vor allem Mögliche...

eine Freundin hat mir soeben vorgeworfen, dass sich da nie ändern würde, ich mir Hobbys suchen soll, ich mein Leben nicht auf die Reihe bekomme...

Was kann ich denn noch machen !? Ich bin nunmal ein sehr sensibler Mensch...die Therapie ja... ich weiß nicht ob die noch hilft.. denn manchmal sind die Ängste da und nach wie vor habe ich rießen Angst vor einer Blutentnahme... Ich war auch noch nie beim Frauenarzt, weil ich es einfach nicht kann, ich habe so Angst, indem Moment ist das eine Panikattacke, Herzrasen.. alles was dazu gehört...

Bin ich hoffnungslos verloren? :-( Der Einzigste Halt sind meine 2 Pferde...

Achso ich bin w,17 fast 18. Danke schonmal...

...zur Frage

Könnte das Hautkrebs sein?

Hallo. Mein Sohn hat seit etwa 4 Wochen eine dunkle Stelle am Fußnagel, die größer geworden ist. Wir waren heute beim Hautarzt. Er meint, wir müssen die Stelle beobachten und in einem Monat wieder kommen zur Kontrolle. Ich mache mir immer noch Sorgen, weil ein Monat noch so lang ist und ich Angst habe, das es etwas Ernstes sein könnte. Was meint Ihr? Vielen Dank für Das Lesen der Frage und die Antworten.

...zur Frage

Schwarzer Hautkrebs?

Hallo, vor ca. 7 Tagen habe ich an der Unterseite meines großen Zehs einen braunen Fleck entdeckt. Ich weiss nicht wie schnell der kam, aber letzten Sommer war der Fleck noch nicht da. Was kann das sein? Haukrebs oder doch nur ein Bluterguss? Die Hautärztin konnte den Fleck auch nicht 100% zuordnen, ich muss nochmal kommen, dann wird entschieden, ob das Ding entfernt wird. Ich bin ganz ehrlich: ich habe große Angst, dass dies schwarzer Hautkrebs ist und sich vielleicht schon Metastasen in die Lymphgefäse gestreut haben. :-( Hat jemand Erfahrung? Sieht der Fleck bösartig aus? Lieben Dank für eine Rückmeldung, Anja

...zur Frage

Sonnenbaden: Haut wird rot, schmerzt nicht und ist nach ca. 12h braun.

Guten Tag

Bekannterweise wird die Haut bei zu vieler Sonne rot ;-), jedoch frage ich mich, was ich für einen speziellen Hauttyp habe. Ich bin eigentlich immer relativ braun (habe ein leichtes rotbraun), jedoch wenn ich etwas viel Sonne geniesse, auch wenn ich mich genügend eincreme, wird meine Haut rot. Jeder der das sieht, sagt logischerweise es sei ein Sonnenbrand, da es wirklich so aussieht.

Jetzt zu meiner eigentlichen Fragen: Wieso schmerzt meine Haut nicht? Wieso schält sie sich nicht? Und wieso wechselt dieses Rot am nächsten Tag immer zu "normal" Braun?

Vielleicht kennt das noch einer! Ein wirkliches Problem ist das ja nicht, jedoch interessiert es mich einfach. Eine Sonnenallergie hätte ich persönlich jetzt ausgeschlossen.

Freue mich auf Antworten Gruss Phil

...zur Frage

Sonnenbrand auf dem Rücken vor ca. 12 Jahren - Wunde u. Behaarung..

Hey war. damals ca. 14 Jahre alt und hatte nach einem Freibad besuchen starken Sonnenbrand auf dem Rücken und Schulter. Am stärksten war mein rechtes Schulterblatt betroffen. Dort haben sich dann vermehrt Haare gebildet und auf den ganzen Rücken verteilt, wenn ich die Haare rassiere merkt man immer noch, dass die Hautfläche wo der Sonnenbrand am stärksten war anders aus sieht als die andere. 2 Probleme habe ich jetzt. Zum einen nerven mich die Haare. Zum anderen habe ich Angst, dass sich aus diesem Sonnenbrand ein Hautkrebs enstehen könnte. Habe mich bisher geschämt zum Arzt damit zu gehen. Ist es normal, dass nach einem Sonnenbrand Haare auf dem Rücken wachsen? Kann es gefährlich sein und würde die Krankenkasse die Kosten für das Lasern bezahlen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?