Sicher umziehen - ohne Bettwanzen!!!

1 Antwort

Hallo yx.....,


die kleineren Dinge (nichts metallisches) in der Microwelle, da überlebt nichts, da brauchste auch keine lange Zeit einstellen, 30 Sec./600W reichen. Wenn´s im Gerät knackt, dann sind die Viecher geplatzt.

Größere Sachen solltest Du in einem Autoklaven desinfizieren, das überlebt auch niemand. Ist nur schwierig so ein Teil zu finden. Hast Du Verbindung zu jemand in einem Krankenhaus? Das wäre ideal, dort findet man diese Geräte, evtl. kann derjenige da was für Dich arrangieren ( für´n Heiermann in die Kaffeekasse). Sauna ist nicht heiss genug.

Einfrieren ist auch sehr unsicher, kannste Dir sparen, die meisten Viecher sind da sehr zäh in der Kälte. 

In PC etc. sind sicherlich keine Wanzen, die mögens eher kuschelig, Bett, Klamotten usw..

Die gecleanten Klamotten würd ich bis zum Umzug in einem Vakuumierbeutel, -sowas gibt´s extra für Wäsche/Kleidung-, aufbewahren. Die Beutel werden mit einem Staubsauger luftleer gesaugt, das spart Platz und die Viecher haben keinen Sauerstoff mehr, den die genau wie wir brauchen, -falls doch noch einer lebt.

Der Kammerjäger versprüht oder streut Gift, je nach Schädling. Das kannste auch selbst, ist billiger. Von Bayer & Co. gibts eine reichliche Auswahl an Insektengiften für die Wohnung, incl.  Anleitung. Haben wir auch mal verwendet, über´s WE zu den Eltern gefahren und daheim sind unterdessen die Viecher verendet, dann war Ruhe.

Hoffe, dass von meinen Tipps was für Dich bei ist, lG, Winherby


Oh ist sehr hilfreich deine Antwort. Ich habe schon viele Kammerjäger angerufen aber ich verstehe nicht wieso das so teuer ist. Wie kann man dieses Insektengift von Bayer kaufen? Oder welches hast du verwendet?

0
@Jeremy1234

Also wie das Giftspray hieß oder noch immer heißt, weiß ich nicht mehr, ist fast 30 Jahre her.

Meine Frau und ich haben 4 Spraydosen gekauft. Wir haben erst alles für unseren WE-Trip ins Auto gepackt, dann zurück in die Wohnung. Jeder hat zwei Dosen gehabt, also in jeder Hand eine, jeder in einem Zimmer.  Dann sind wir mit angehaltener Luft vom Fenster der Zimmer langsam rückwärts bis zur Zimmertür, dann zur Wohnungstür gegangen und haben dabei mit den Armen langsam hin und her wedelnd unser "Pulver" aus den Dosen verschossen. Die Wohnung war förmlich eingenebelt. Dann schnell die Tür zu und erst mal verschnauft. Die leeren Dosen haben wir im Müll entsorgt und sind ab zur Schwiegermutter. 

Am Sonntag Abend sind wir wieder daheim angekommen und haben dann erst solang gelüftet bis der merkwürdige Duft weg war. Die Viecher waren auch weg, wir hatten für immer Ruhe. 

Google einfach mal nach Gift für den Hausgebrauch gegen Wanzen, Flöhe Milben etc., da wird bestimmt einiges zu finden sein. Viel Erfolg und LG

0

Was möchtest Du wissen?