Senioren ohne Antrieb - sterben die bald?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Schnueppel,

leider kann das möglich sein. Der Vater meiner Schwiegermutter hatte auch einfach "keine Lust" mehr. Er wollte nichts mehr essen, sich eigentlich nur noch von allen verabschieden. Nachdem er das erledigt hatte, konnte und wollte er gehen. So traurig es ist, aber wenn ein Mensch nach einem erfüllten Leben gehen möchte, dann muss man ihn gehen lassen.

Alles Gute für deine Freundin und dich!

Sie sollte ihn dazu bewegen, einen Gesundheitscheck-up bei einem Internisten zu machen. Evtl. steckt eine Krankheit dahinter.Es gibt auch die Alters-Depression, das sollte man auch beachten und untersuchen und ggf. behandeln lassen.Mit 74 muß man noch nicht ans sterben denken.

Schwindel, Übelkeit, schwach auf den Beinen - zum Arzt gehen oder reicht Paracetamol-Eigenbehandlung?

Hallo zusammen, ich bin keine 18 mehr und hab schon viel hinter mir, aber nichts desto Trotz bin ich grad etwas ratlos, was meinen Körper und die Behandlung betrifft.

Ich fühle mich seit 3-4 Tagen krank. Schwindel, Übelkeit, schwach auf den Beinen, Gefühl von Fieber, konnte aber noch keins messen usw.

Nehme seit diesen 3-4 Tagen auch täglich ca. 1-1,5 Paracetamol 500. Das ist nicht viel, aber ich nehme normalerweise gar keine Tabletten.

Nun habe ich heute aber schon 1,5 Tabletten genommen und der Tag ist ja noch nicht rum und ich hab den Eindruck, es wird nicht besser, sondern schlimmer.

Sollte ich morgen zum Arzt gehen oder geht das auch mit Paracetamol weg? Also Zähne zusammenbeißen und durch oder besser auskurieren?

Geht darum, dass ich morgen einen neuen Job anfange und darauf auf Bock habe, aber ich den so nicht ausführen kann, so wie ich mich grad fühle. Aber gleich krank zu sein, ist natürlich auch nicht gut. Nun steh ich da in dieser Zwickmühle. :(

...zur Frage

wie baue ich meinen körper am schnellsten wieder auf ?

hallo

ich würde sehr gerne meinen körper wieder aufbauen, da ich 3 jahre wirklich sehr viel stress bei der arbeit hatte, wurde ich körperlich wirklich schwach... da ich sehr unregelmässig geschlafen hatte und auch viel vor dem computer war, hatte ich auch schnell einmal den apettit verloren.

auch der kreislauf spielte ab und zu nicht mit, d.h. das es mir schwindelig wurde, ich hatte wirklich viel stress, das ist zum glück vorbei jetzt....

früher trainierte ich mind 2-3x in der woche, desshalb fiel es mir lange auch schwer zu akzeptieren, das ich nicht fit bin. z.b wenn ich aufstand wurde mir oft schwindelig und ich fühle mich auch schwach, kraftlos und ausgelaugt, mit 22 jahren sicher nicht die beste art zu leben, aber wie gesagt habe ich den ganzen stress hinter mir. bei den meisten geschiet wohl eher das gegenteil, sie werden dick, aber ob man keinen appetit mehr hat oder zu viel, beides ist wohl schlecht :p

ich würde wirklich gerne so schnell wie möglich anfangen wieder viel zu trainieren, doch fühle ich mich sogar für sowas noch zu schwach ... kann mir vielleicht jemand ein paar tipps geben wie ich meine körper schnell wieder aufbauen kann ? vielleicht gibts ja da noch den einen oder anderen geheimtipp,....

mfg cosmix

...zur Frage

sich oft antriebslos fühlen

Ich bin 45 Jahre und fühle mich in letzter Zeit ziemlich antriebslos und mache mir immer zuviel Gedanken um alles. Ich bin auch gar nicht mehr so richtig leistungsfähig. Das ärgert mich sehr. Mein Alltag ist auch sehr eintönig. Es ist jeden Tag dasselbe. Ich habe auch einige Probleme. Wer weiß einen Rat?

...zur Frage

Hilfe wegen SVV

So,ich erzähle es mal etwas ausführlicher,da mich hier ja (hoffentlich) niemand kennt. Es geht um mich und meine Freundin...

Erstmal zu mir. ich ritze mich seit über einem halben Jahr. Nicht weil ich Liebesprobleme hab oä.. Sondern,habe unter anderem Depressionen. Ich dreh manchmal total durch,dann weiß ich nicht was ich machen soll. Und bin plötzlich grundlos traurig. Narürlich versteht mich niemand... Habe auch konzentrationsströrung,was in der schule,vorallem in mathe,eine kartastrophe ist,die schule vernachlässige ich sowieso viel zu viel,aber ich kann einfach nicht mehr...Außerdem bin ih ständig müde,egal wie früh ich ins bett gehe...Usw...

Die psychologen konnten alle nix mit mir anfangen,weil ich extreme probleme habe mit fremden erwachsenen zu sprechen,desshalb komm ich in 3 monaten in eine klinik,in der hoffnung das es mir besser geht und ich keine selbstmordgedanken mehr habe und ich mich nicht mehr wehtun muss...

Nun meine fragen, wie halte ich es die 3 monate noch aus?Hat jemand erfahrung und kann mir helfen? Man könnte sagen ich bin süchtig nach ritzen(manchmal auch anderes,wie gegen wand haun oä)kann ich da irgendwas machen?Skills helfen nicht,wobei man sagen kann das ritzen mittlerweile auch nicht mehr hilft,aber bin leider ebend süchtig,also kann nicht mehr aufhören...Das Butterfly skill hat auch nicht richtig funktioniert,hab es einmal gemacht,aber sie sind sogar mit edding schnell verblasst und habe ohne probleme welche "getötet"... Außerdem habe ich überhaupt keinen appetit,will aber was essen...Gibt es da was,das mir nicht ständig schlecht ist und ich keinen appetit habe undso..?

Jetzt zu meiner Freundin,sie hat gesagt das sie sich ritzt(warscheinlich seit einigen wochen)und total wertlosigkeitsgefühle hat und auch am liebsten sterben will.Außerdem kaut sie seit längerem an den Fingernägeln bzw sie kaut sie immer ganz kurz.Sie meint das sie sich am schlimmsten fühlt,wenn sie allein und nicht mit einer freundin ist.Sie geht nicht auf meine schule,sodass ich sie nicht täglich sehen kann.

Meine Frage wäre,wie ich ihr helfen kann! Mir geht es immer noch schlechter,weil ich weiß das es ihr so mies geht..Ich würde es niemals ihren eltern sagen,da ich mit meinen keine gute erfahrung gemacht habe.Meine Mutter und meine schwester haben mich zuerst voll genervt und wahren voll fertig undso,jetzt ist alles so wie immer.Also kurz um,es hat alles nur noch schlimmer gemacht.(Haben es auch durch die psychologin erfahren..) Ich versuch für sie da zu sein,aber ich hab das gefühl ich müsste noch mehr tun...Aber ich bin natürlich keine gute aufmunterung,denn ich fühle mich wahrscheinlich noch schlechter...Aber wir machen uns auch nicht gegenseitig runter oder zeigen unsere schnittwunden(damit man nicht sagt ich ritz mich viel tiefer undso)

Ich bin übrigens 15 und sie 14. Hoffe ihr könnt mir etwas helfen und mir vernünftige antworten geben. Schon mal danke fürs durch lesen!

Liebe Grüße

...zur Frage

Ständige Müdigkeit und erschöpft.

Hallo, ich bin 17 Jahre und fühl mich seid Monaten einfach nur müde und erschöpft, hab mich auch so schon erkundigt wie zb den Eisenmangel und habe da immer jeden tag solche Brausetabletten genommen, hat sich trotzdem nichts geändert. Früher war ich energiegeladen nach dem aufstehen jetzt würde ich am liebsten mein bett nicht mehr verlassen und fühle mich auch tagsüber total kaputt... Ich würde gern ein paar Tipps von euch hören weil ich auch angst hab das mich mein Freund irgendwann verlässt, weil ich zu früh einschlafe und dadurch haben wir auch sehr selten Sex als vorher... Habe auch ständig Hunger hab auch etwas zugelegt... kann doch nicht sein das ich mit 17 Jahren so Antriebslos und müde bin..

...zur Frage

Wie kann man Senioren dazu bewegen mehr zu essen?

Unser Opa mag gar nichts mehr essen und trinken, alles schmeckt nicht oder er hat keinen Appetit, er ist aber schon sehr dünn und wir machen uns Sorgen, wenn er noch weniger wiegt. Wie könnte man ihn dazu bewegen etwas mehr zu sich zu nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?