selbstmord soll ich das wirklich tun?

Support

Hallo anonym0610,

Deine Schilderung klingt für mich sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt auch mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust! Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder z.Bsp. auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich aber auch jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Auf der Webseite der Seelsorge kannst Du auch chatten, falls Du das lieber möchtest: http://www.telefonseelsorge.de/

Das Wichtigste ist jetzt: Überstürze nichts! Tu nichts, was Dich in Gefahr bringt und was Du nicht rückgängig machen kannst!

An den Beiträgen anderer beobachten wir, dass es vielen Menschen sehr ähnlich wie Dir geht. Du bist nicht alleine; es gibt immer einen Weg in eine bessere Situation. Oft braucht man nur jemanden, der einem hilft, ihn zu finden. Rede deshalb schnell mit jemandem über Deine Gedanken und gib niemals auf!

Auf dieser Seite https://www.gutefrage.net/aktionen/suizid-hilfe-bei-selbstmordgedanken/ haben wir für Dich weitere wichtige Hotlines, Links und Tipps zusammengestellt.

Viele GrüßeGesundheitsfrageTeam von gutefrage

3 Antworten

Hallo. Tu das nicht. Sprich mit der Person, mit der du am liebsten darüber reden willst. Es ist immer schwer, das Leben ist manchmal hart. Aber hoffe, dass wieder bessere Zeiten kommen. Vielleicht ist nicht alles so schlimm wie es scheint. Und vielleicht kommt das Glück ja von ganz alleine. Hoffe und warte oder such dir eine Person für den Anfang oder geh zum Therapeuten, auch wenn das aus der eigenen Sicht nicht immer hilfreich wirkt. Es gibt Menschen, die dich lieben. Dann merkst du erst wieder, wie wichtig du bist und welchen Wert und welche Zukunft dein Leben hat. Gib nicht auf! Vielleicht lohnt es sich. Vielleicht fällt es dir schwer dich selbst zu lieben. Vielleicht ist das der Ausgang von allem. Das tut mir leid. Aber du wirst noch erkennen, dass du dich gern hast. Und wenn du dich schon gern hast.: Kämpfe für das, was du willst und dich glücklich machst. Fühle dich nicht gefangen. Denn vielleicht ist das allein deine Entscheidung. Viel Glück

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Noch etwas: Du musst nicht darüber sprechen mit jemandem, dass du Selbstmord begehen willst. Rede lieber darüber, wo es weh tut: Warum bist du so traurig? Was fehlt dir, was vermisst du?

0

Ein Selbstmord ist eigentlich nie eine gute Lösung. Es gibt da weitaus bessere Therapien.

Mir geht es durch den Lockdown und die Einschränkung der sozialen Kontakte auch nicht wirklich gut, aber die tägliche Arbeit hilft mir, aus der größten Krise herauszukommen. Da ist eine geregelte Tagesstruktur und regelmäßiger Aufenthalt an der frischen Luft hilfreich. Auch in Bezug auf trübe Gedanken.

Im Grunde gibt es immer jemanden, dem du wichtig bist, seien es die Eltern, Großeltern, Cousinnen und Cousins oder wer auch immer dies bei dir ist.

Deine Frage stimmt mich nachdenklich und aufgrund der Selbtverletzung mit einer Gabel wäre es sicher hilfreich, wenn du das einmal beim Arzt anspricht. Hier könnte eine Behandlung bei einem Therapeuten oder Psychiater sinnvoll sein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ein Selbstmord löst keine Probleme, im Gegenteil.

Und meinst Du wirklich, Du wirst jemandem wichtiger, wenn Du Dir selbst Schmerzen zufügst? Das ist ein falsches Denken.

Aber ich möchte Dir Mut machen. Es gibt jemandem, dem Du sehr wichtig bist und der Dich sehr lieb hat und für den Du sehr trotz allen Gedanken und Ängsten zu versagen wirklich wichtig bist - und das nicht erst irgendwann sondern jetzt - und schon seit vielen Jahren! Er möchte, dass Du hier bist und hat noch viele gute Ideen für Dein Leben, wie Du es sinnvoll gestalten kannst!

Was möchtest Du wissen?