Frage von SaulSuprezo, 23

Selbstmord Hilfe?

Ja wie oben beschrieben bin ich auf der Suche nach Selbstmord Methoden und oder Sterbehilfe. Ich habe intensiv darüber nachgedacht und nun seid 5 Jahren dauerdunkelheit möchte ich endlich denn schlussstrich ziehen. Immer dieses "bald wird es besser" das ist ein standarsatz mit dem alle ständig und immer wieder kommen aber es kommt vor das es nicht besser wird sondern ständig nur schlimmer wie in meinem fall. Ich habe keine "Wahren Freunde" und meiner familie bin ich schon lange egal ich habe einen schlechten abschluss (0 fehlzeiten in 10 jahren wovon ich mir jetzt ganz toll einen kuchen backen kann weil da eh kein schwein drauf achtet) trotz tausender versuche wieder neu anzufangen habe ich seid meiner 1. und einzigen angefangenen ausbildung (in die ich von meiner familie gedrängt wurde und von vornherein keine lust hatte) nicht auch nur einmal wieder die chance bekommen zu zeigen was ich kann. Ich habe ständig geldprobleme saß schon 2 Jahre auf der Straße und lebe nur von Monat zu Monat. Helft mir bitte diesem drecksloch von leben ein ende zu setzen mit ein paar tips zum quallosen und schnellen tod oder Sterbehilfe.

Support

Liebe/r SaulSuprezo,

da wir in unserer Community derartige "Ratschläge" nicht verbreiten wollen wird deine Frage geschlossen.

Wir möchten dich aber darauf hinweisen, dass es durchaus noch sehr viele Möglichkeiten einer persönlichen Beratung für deine seelischen Probleme durch Profis gibt. Wir bitten dich auf dieser Seite vorbeizuschauen: http://www.telefonseelsorge.de/

Dort gibt es die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 & 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Herzliche Grüße

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort
von Winherby, 12

Bevor Du diesen letzten Schritt gehst, empfehle ich Dir, es doch mal mit einer Religion zu versuchen.

Abermillionen von Menschen haben die schwersten Zeiten ihres Lebens nur durch die Kraft überstanden, die ihnen der Glaube gab.

Leider schreibst Du nur über Probleme die es für Dich gab und gibt, aber nichts über bereits erfolgte Versuche, diese Probleme zu lösen.

Hast Du mal mit der Telefonseelsorge gesprochen? 

"Sorgen kann man teilen. 0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 Ihr Anruf ist kostenfrei"

Oder haste mal mit einem Arzt darüber gesprochen? Deine "Dauerdunkelheit" hat vielleicht nur einen hormonellen Hintergrund der medikamentös gut zu behandeln ist. So ist z. B. ein Serotoninmangel für viele versch. depressive Zustände verantwortlich.

Also ich an Deiner Stelle würde alles, aber auch wiirklich alles versuchen, mögliche Hilfsangebote anzunehmen, bevor ich die Flinte endgültig ins Stroh werfen würde.

Ansonsten solltest Du hier auf diesem Portal nicht auf eine hilfreiche Antwort warten, denn wir sind ein Portal auf dem es um Krankheiten und deren Beseitigung geht, allerdings nicht um "Beseitigung" in Deinem Sinne.

Gegen die ständigen Geldprobleme gibt es doch die Hartz-Hilfe, daher verstehe ich nicht, wieso Du bereits auf der Strasse gelebt hast. Habe eben im TV gesehen, dass in D bereits über 7.000.000 Menschen Hartz-Leistungen bezogen haben, meist vorübergehend. Geht das für Dich nicht auch?

 Mensch, lass Dich nicht hängen, sondern kümmere Dich um Dich! 

LG

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten