selbstbewusstsein und schüchternheit

8 Antworten

Ich bin der festen Überzeugung, dass du alles im Leben erreichen kannst, was du willst. Es spielt keine große Rolle, wie deine "Ausgangslage" ist. Wenn du etwas wirklich willst, kannst du es haben. Das hab ich auch an mir selber festgestellt. Ich hatte früher auch eher "wenig" selbtbewusstsein aber mit der Zeit und durch viel Arbeit an mir selber wurde es mit der Zeit immer besser. Schau dir auch mal die Seite hier an, da gibt's tolle Infos dazu mit Übungen, die du machen kannst: www.selbstbewusstsein-staerken.net/uebungen/

Hallo mexls,

das funktioniert schon mit Hilfe einer Psychotherapeutin bzw. Therapeut. Es gibt da die Möglichkeit der Konfrontationstherapie wo ein Therapeut dabei ist. Oder in einer Gruppentherapie wo man versucht in gestellten Situation langsam so etwas abzubauen. Aber auch in dem man einmal über seine Situation reden kann / muss.

Denn es kann sehr schnell passieren das man unverschuldet einen Unfall hat - ja und von Heute auf Morgen ist man weg vom Fenster. Man hockt zu Hause und die Decke fällt einem auf den Kopf. Dann hofft man auf Hilfe und ruft bei einem Psychotherapeuten an - die Antwort ja wenn sie in den nächsten fünf Minuten keinen Selbstmord machen ..habe ich für Sie noch einen Termin 20. Nov 2018 14h

Das heißt es braucht etwas Geduld wenn man so ein Problem hat kann u.U. auch die Krankenkasse / Hausarzt bei der Suche auf einne Therapieplatz weiterhelfen.

VG Stephan

Ja, das geht. Möglicherweise führt der Weg dorthin über eine Psychotherapie. Wenn demjenigen das geringe Selbstwertgefühl im Wege steht und zu Beschwerden führt, wird die Krankenkasse für die Behandlungskosten aufkommen, das muss die PsychotherapeutIn einschätzen und einen entsprechenden Kostenübernahmeantrag an die Krankenkasse stellen. So wie es klingt, sollte derjenige nach einer tiefenpsychologischen Psychotherapie oder einer Psychoanalyse auf die Suche gehen (Verhaltenstherapie greift wahrscheinlich zu kurz, weil dort deutlich weniger Stunden bewilligt werden, aber es wäre immerhin ein Anfang).

Was kann ich noch gegen meine Schüchternheit und wenig Selbstvertrauen tun ?

Guten Tag Leute. Bin 24 Jahre alt und Männlich

Ich hab mir lang überlegt mir Rat im Internet zu suchen, da ich gedacht habe ich krieg das selber irgendwann in den Griff, aber ich schaff es nicht. Das Schüchterne und das ich so wenig Selbstvertrauen habe sitzt so tief.

Es fängt schon bei harmlosen Telefonaten an z.b. wenn ich einen Termin ausmachen muss, sitze ich manchmal eine halbe stunde vorm Telefon und überlege mir was ich sagen soll und denke mir was wenn das passiert und und und. Manchmal leg ich sogar das Telefon weg und sag zu mir ich mach das morgen.

Dann geht es weiter wenn z.b. meinen Chef nach Urlaub fragen will brauch ich dafür meist 1 Woche, bis ich mich dazu aufringe und frage.

Ich denke ich hab einfach so viel Angst vor Ablehnung und wie der Gegenüber reagier könnte das solche Sozialen Interaktionen für mich ein Tortur sind und jedes mal in Stress verfällt als müsste ich ein Bombe entschärfen. Das schlimmste für mich ist das ich seit 8 Jahren Single bin und ich es nicht schaffe fremde Frauen anzusprechen wenn ich die Frau kenne ist es kein Problem mich mit ihr zu Unterhalten es immer nur die Angst vorm Fremden und nicht wissen was passieren könnte und die Angst der Ablehnung und die Angst vor Fehler zu machen.

Ich hab schon Bücher gelesen wie man sein Selbstvertrauen stärkt und wie sein Selbstbewusstsein stärkt. Bücher wie man Frauen anspricht bzw. wie man es lernen kann sogar wie man eine gute Beziehung führt wie man sich als Mann zu verhalten hat. Ich kenne mich schon richtig gut aus aber ich kann es nicht bei mir selber anwenden. Ich glaub manchmal es ist einfach nur die Angst davor Fehler zu machen.

Dann gibt es noch was ich kann mich sehr schwer auf eine Sache konzentrieren wenn ich mich mit jemanden unterhalte hör ich meisten auch noch den Gesprächen von anderen zu oder wenn mir jemand versucht mir was zu erklären muss ich manchmal nochmal nachfragen weil ich mit den Gedanken wo ganz anders war. So entsteht bei manchen immer der eindruck das ich ein Depp bin und mir nichts merken kann. Kurz gesagt ich denke zu viel nach und bin zu sehr mit meinen eigenen Gedanken beschäftigt weil es einfach zu viel ist über was ich nach denke. Manchmal krieg ich sogar Kopfschmerzen davon.

Ich weiß es ist alles sehr kompliziert leider kann ich meine Gedanken dazu nicht richtig in Worte fassen es ist sehr schwer für mich darüber zu Sprechen und zu Schreiben weil es halt ein Markel ist.

Danke schon mal für die Leute die sich diese schwere Kost antun und sich damit auseinandersetzen.

...zur Frage

Aufgehört zu denken!?

Jo hallo!

Seitdem die Pubertät bei mir begonnen hat, wurde mein Selbstbewusstsein deutlich stärker und war daher ständig nur am Denken. Vor kurzem geschah jedoch was komisches: Ich saß im Zug, und beobachtete einfach nur die Gegend, ohne was dabei zu denken, träumen etc. Die nächste Woche wurde nich besser, da mein Selbstbewusstsein stark gesunken ist, weshalb ich öfters Saft ausgeschüttet habe und auch öfters bei den Treppen ausgerutscht bin. Ebenso hat die Konzentration bei mir stark abgenommen und hatte einen Tag lang auch Depressionen. Nun hat sich die Lage um einiges verbessert.

Meine Vermutung liegt beim Stress, jedoch wäre ich wirklich zufrieden eure Meinung dazu zu hören.

Vielen Dank an die, die sich die Zeit genommen haben sich dieser Frage zu widmen.

...zur Frage

selbstbewusstsein

Halli hallo liebe leute hab mal eine frage an euch. Wie kann man sein selbstbewusstsein stärken?? Und ich bin sehr schüchtern,zuruckhaltend. Wie kann ich loka und offener sein? Ich denke immer das die leutein der s-bahn oder so mich auslachen werden oder uber mich reden. Ich weiß das hört sich komisch an :( Danke schon mal fur die antworten....

...zur Frage

Schüchternheit - soziale Phobie: Kann man einen Unterschied feststellen?

EIn Freund mir mir ist extrm schüchtern. Es gibt ja nun schüchterne Menschen und ich habe das auch als seinen Charakterzug so angenommen. Nun habe ich einen Artikel über "Sozialphobie" gelesen und konnte da schon einiuge Verhaltensmerkmale von ihm ausmachen. Kann ich denn, als außenstehender, irgendwie Kriteriien deutlich machen, die auf eine soziale Phobie hindeuten? Wie kann man da den Unterschied/ eine Abgrenzung zwischen Schüchternheit und Sozialphobie festlegen?

...zur Frage

kann man seine bösen Geister im Kopf irgendwie abstellen???

Hallo,

ich mal wieder. ich bin ja zur zeit sehr Pessimisstisch eingestellt. mache mir um viele ungelegte eier gedanken und merke wie mich das körperlich und seelisch zerstört. kann man irgendwie wieder Lebensfreude erlangen???? Ich versuche die Tipps meiner Psychologin zu befolgen (immer an was gutes denken und auch zu mir selber sagen) , geht nur irgendwie nicht. Ich beneide meinen Freund. Wir streiten uns abends und morgens ist die welt für ihn wieder inordnung...ich hingegen denke auch nächsten Tag sofort wieder darüber nach und beginne meinen Tag damit nicht so prickelnd :(

kennt sich jemand damit aus??

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?