Selbst entlassen nach OP im Krankenhaus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verstehe das Problem nicht, wenn du Mobil bist dann frag die Krankenschwestern doch einfach ob du raus kannst zum Spatzieren oder ähnlich. Dann kannst du doch auch für ein paar Stunden nach Hause und dort Zeit verbringen, später kommst du wieder zurück und alles ist in Butter ..

Wie Walesca schon sagte, entläßt du dich selber und es passiert was .. Die Krankenkasse versteht da kein Spaß.

Ich kann nur den Rat geben im Krankenhaus zu bleiben, ist zwar sicher nervig bei den schönen Wetter und weil man lieber im eigenen Bett schlafen will aber die 2 Tage kriegste auch noch rum ..

Und immer dran denken: Wenn etwas doch nicht in Ordnung ist und es passiert was dann bist du noch viel länger drin als die 2 Tage ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Flaex!

Du schreibst nicht, um was für eine OP es sich gehandelt hat. Aber ich würde Dir doch dazu raten, lieber noch das Wochenende im Krankenhaus zu bleiben und dann die Röntgenkontrolle am Montag abzuwarten. Du kannst dann ja wieder nach Hause "wenn alles in Ordnung ist"!! Aber das weißt Du eben erst NACH dem Röntgen!! Die OP ist schließlich gerade erst ca 1 Woche her. Stell Dir mal vor, Du gehst jetzt auf eigene Verantwortung nach Hause und bekommst dann Probleme. Dann hast Du zwar das Wochenende zu Hause verbringen können, bekommst aber dafür ganz gehörige Probleme mit der Krankenkasse wenn die Röntgenaufnahme doch eine weitere Behandlung notwendig machen sollte!! Bei eigener Entlassung - gegen den Rat der Ärzte - kennen die Krankenkasse keinen Spaß! Dieses Risiko würde ich selbst nicht eingehen - so verlockend auch das Wochenende zu Hause ist!! Die 2 Tage wirst Du auch noch überstehen (ich habe gerade selbst 3 Wochen hinter mir!).

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Winherby 18.07.2015, 02:58

@walesca: Er schrieb doch, dass er gerade eben operiert wurde, (also heute am 17.7. von 9-11 Uhr) ,  und nicht vor einer Woche, wie Du schreibst.

Außerdem hat er eine dislozierte Knöchelfraktur und bekam dies mit Platte und Schrauben gerichtet (siehe seine vorherige Frage). LG

0
walesca 18.07.2015, 10:37
@Winherby

@Winherby, dass die OP am 17.7. gewesen ist und 9-11 die Uhrzeit darstellte, war aus der Frage nicht ersichtlich!! Die vorherige Frage habe ich nicht nachgesehen (kam gerade selbst erst aus dem Krankenhaus!) LG

0

walesca hat Recht. Wenn Du allerdings nur zwei Straßen weiter wohnst und kein wirkliches Risiko besteht, wirst Du schon wissen, wo Du am Wochenende zum Kaffeetrinken bist :o))) Auch wenn es ein Unterschied ist: Ich habe mich während der Reha (neues Knie) für's Wochenende abholen lassen und war dann 30 km von der Reha-Klinik entfernt. Da war ja am Wochenende auch nix los. Wenn ich zu Hause auf die Klappe geflogen wäre, hätte es auch Probleme geben können; aber die wären zu beherrschen gewesen. Wie walesca schon schrieb: Wir wissen nicht, was bei Dir gemacht wurde. Deshalb kann ich auch nur "ins Blaue hinein schreiben".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?