Seit zehn Jahren ohne Diagnose...bin verzweifelt

4 Antworten

Wenn die Aerzte schon ratlos sind und Dir nicht weiterhelfen koennen. dann solltest Du Mal Deine Ernaehrung ueberpruefen. So sind neunzig (90) Prozent aller Krankheiten ernaehrungsbedingt. Wir nehmen zu viel denaturierte Nahrung zu uns, indem wir uns hauptsaechlich von erhitzter Nahreung ernaehren. Unsere Hauptnahrung, bestehend aus staerkehaltigen Produkten, wie Getreide, saemtliche Mehl- und Teigwaren, Fleisch- und Milchprodukten, kann man nicht als gesund bezeichnen. Eine gesunde Ernaehrung sollte wenigstens zu 70 % aus Rohkost bestehen, aber heutzutage ist dies leider umgekehrt der Fall.

zitat vom gast: Also rote Hautrisse habe ich auch am Rücken und am Bizeps. Nur dachte ich bis dato dass diese durch das muskeltraining bedingt sind. Aber zufälligerweise erschienen diese hautrisse auch vor setwa 10 jahren. Mit Potenzproblemen habe ich ehrlichgesagt auch seither zu kämpfen. Aber diese typischen symptome wie mondgesicht, bulliger nacken treffen allesamt nicht zu. Ich werds auf jeden fall abklären lassen! Genügt dazu ein großes blutbild oder muss ich zu einem endokrinologen direkt? Von meinem HA fühl ich mich derweil allein gelassen weil auch dieser mittlerweile es auf die psychoschiene schiebt

stiernacken habe ich auch nicht (gott sei dank) und auch einige andere typische sachen nicht und trotzdem habe ich mc das grosse blutbild reicht eigentlich für den anfang, cortisol ist das aussschlaggebende. wenn das bisschen erhöt ist sprich den hausarzt auf cushing syndrom an. leider haben viele ärzte keinen plan von. wenn er dich nicht ernst nimmt versuche auf eigene faust einen zu einem endo arzt zu gelangen.

Symptome wie Karpaltunnelsyndrom; aber keine Diagnose: Was könnte es sonst sein?

Hallo,

meine Mama (53) hat Lähmungserscheinungen in den Händen, genauer gesagt vor allem an den Daumen und Schmerzen in den Armen. Außerdem wacht sie nachts oft auf, weil sie Schmerzen und Taubheitsgefühl ("Arm schläft ein", "Ameisenlaufen") in den Händen hat. Sie kann mittlerweile auch Dinge nicht mehr richtig greifen. Leider ist sie beruflich, natürlich auch privat, aber auf beide Hände angewiesen. Das geht schon seit ca 2 Jahren so, damals war es nur die eine Hand, jetzt sind es beide und es wird immer schlimmer. Sie war bei zig Ärzten, aber sie wissen nicht, was das sein könnte. Sie haben das Karpaltunnelsyndrom ausgeschlossen. Weiß jemand Rat was man dagegen tun könnte? Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kennt die Ursache oder Erkrankung? Über jeglichen Tipp würden wie uns freuen. Merci!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?