seit wochen magen/darm probleme inkl verstopfung

2 Antworten

Hallo Jakob, Ich weiss nicht, was in der letzten Zeit mit gesundheitsfragen.net los ist, denn einige Kommentare kommen leider nicht an. Dies ist nun der zweite und letzte, den ich Dir schreibe. Deine Magen-Darmproblemen kommen von einer falschen Ernaehrungsweise, und da kannst Du noch soviel Rizinusoel schlucken, aber so lange Du Deine Essgewohnheiten nicht aenderst, wirst Du sie nicht beseitigen koennen. Du hast aus Deinem Magen einen Gaerbottich und aus Deinem Bauch ein Blaehbauch gemacht. Ich habe darueber schon etliche Kommentare geschrieben, und wenn Du darueber mehr wissen moechtest, dann kannst Du ja Mal in mein Provil gehen und suchen, was Dich intereesiert. Aber zuerst suche Dir Mal diese zwei Seiten; - http://www.gesundheitsfrage.net/frage/Seit-2-Wochen-geringer-Stuhlgang---Bauchschmerzen---Blaehungen - Ich hoffe, Dir damit helfen zu koennen. LG pferdezahn

Moin,

bei einem Ileus (Darmverschluss) würde es zu einem Stuhl- und Windverhalt kommen. Solange eines der beiden funktioniert, brauchst Du Dir darüber keine Gedanken machen. Selbst, wenn der Stuhlgang nur eine geringe Menge wäre, reicht das vollkommen aus. Denn das zeigt ja, das kein mechanisches Hindernis vorliegt.

Die Frage ist, wann sprichst Du von Verstopfung? Ich würde auch generell keinem Patienten ein orales Abführmittel empfehlen. Wenn man schon selbst den Verdacht auf eine mögliche, schwerwiegende Erkrankung hat, dann ist ein Abführmittel kontraproduktiv. Vor allem, wenn es sich um einen Ileus handeln sollte. - Denn dann kommt die Suppe oben raus.

wie warscheinlich ist es, das es ein magen/darm verschluss sein könnte?

Unwahrscheinlich. Sehr unwahrscheinlich. Denn der Darm arbeitet und auf die Toilette kannst Du auch. Da spielt das Gefühl der unvollständigen Entleerung keine besondere Rolle in der Fragestellung.

notaufnahme ja oder nein (vor allem wegen dem überstürzten rizinus eben...wenn der bauch wieder weich ist, sollte der da besser nicht drauf rumdrücken)?

Du solltest generell nicht auf dem Bauch herumdrücken. Denn das hat letztendlich keinen Sinn. Meistens werden Patienten (in vielen Fällen Laien) nicht wirklich schlauer und sie drücken zudem völlig willkürlich auf dem Bauch herum - ohne zu wissen, wo man für was drücken sollte und was für Schlüsse man daraus ziehen kann.

Im Zweifel immer bei einem Arzt oder in diesem Fall in der Notaufnahme vorstellen. Dort kann man Dir Gewissheit verschaffen und von vornherein sagen, was es ist oder was es nicht ist. Das musst Du aber für Dich selbst entscheiden.

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?