Seit Wochen / Monaten stark gefärbter Urin, Flankenschmerzen und Schmerzen nach dem Wasserlassen. Was kann es sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selbst 1 -1,5 Liter Flüssigkeit müssten ausreichen, damit der Urin nicht mehr so dunkel gefärbt ist, denn man sagt, dass dunkel gefärbter Urin n Symptom für ne  Dehydratation oder Exsikkose ist. da du aber 1 -1,5 Liter trinkst, dürfte das nicht der Fall sein. Wenn Antibiotika nicht angreifen, kann es sich auch nicht mehr um eine bakterielle Infektion handeln und die Flankenschmerzen würde ich tippen, können eher von den Nieren kommen, definitiv ein urologisches Problem. es könnten vielleicht Nierensteine sein, oder sich um einen Harnstau handeln, aber ich will hier keine Diagnose oder des gleichen abgeben. Ich würde dir dringend raten, zu einem Urologen zu gehen, der wird wahrscheinlich erstmal ein Sono von deinen Nieren machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maron123
14.12.2016, 00:16

Wenn du mit sono Kontrastmittel ct meinst, das bekomme ich am Freitag. Die linke Niere funktioniert nicht richtig und wohl Blasenkrebs. Lag wohl dran das ich nicht rechtzeitig zum Arzt bin. Mal abwarten, hoffe es ist kein Krebs, leider muss ich laut Arzt damit rechnen. Danke fuer die vielen und schnellen Antworten! LG

0

Du solltest aber dringend zum Arzt gehen, das hört sich an als ob du was an den Nieren hast.

Keine Zeit gilt nicht, denn die Gesundheit ist wichtiger als alles Andere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariontheresa
12.12.2016, 00:49

Vor allem, wenn der Zustand schon Wochen oder gar Monate andauert.

0

Könnte ein Nierenstein sein oder eine Entzündung, dass kann nur der Arzt sicher sagen. Geh zum Arzt, warte nicht bis du in die Notaufnahme musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?