Seit Vormittag starke Kopfschmerzen!!!!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für mich hört sich das sehr stark nach Migräne an. Die Migräne („halber Schädel“) ist eine neurologische Erkrankung, unter der etwa 10 % der Bevölkerung leiden. Sie tritt bei Frauen etwa dreimal häufiger auf als bei Männern und hat ein vielgestaltiges Krankheitsbild. Dieses ist bei Erwachsenen typischerweise durch einen periodisch wiederkehrenden, anfallartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz gekennzeichnet, der von zusätzlichen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit (Photophobie) oder Geräuschempfindlichkeit (Phonophobie) begleitet werden kann. Bei manchen Patienten geht einem Migräneanfall eine Migräneaura voraus, während der häufig optische oder sensible Wahrnehmungsstörungen auftreten. Es sind aber auch motorische Störungen möglich. Die Diagnose wird nach Ausschluss anderer Erkrankungen als Ursachen üblicherweise mit Hilfe einer Anamnese gestellt. Tritt diese Art des Kopfschmerzes das erste Mal bei dir auf? Sind bei dir in der Familie Personen, die unter Migräne leiden. Der Kopfschmerz wird vorübergehen und solltest du in der nächsten Zeit häufiger unter diesen Kopfschmerzattacken zu leiden haben, dann sprich darüber mit deinem Hausarzt!

Hallo Sissi92, wie du den Kopfschmerz beschreibt, tritt er bei Menschen die unter Migräne leiden auf. Bei Migräne handelt es sich um eine Erkrankung mit einem halbseitigen, pulsierenden Kopfschmerz, der häufig von Begleiterscheinungen wie Licht- und Lärmscheu (Photo-/ Phonophobie), Übelkeit sowie von visuellen Symptomen und neurologischen Ausfällen begleitet wird.http://www.onmeda.de/krankheiten/migraene.html

Hast du in letzter Zeit ausreichend getrunken, gut geschlafen und gegessen. Das können ansonsten auch Gründe für Kopfschmerzen sein. Deswegen bin ich heute früher nach Hause, weil ich vor Hunger Kopfschmerzen hatte.

Auge tut weh beim bewegen..plus kopfschmerzen..migräne?

hey ihr,ich leide schon seit ich klein bin an Migräne.. aber es ist bis jetzt nur 4 mal oder so vorgekommen dass die schmerzen wirklich ''unterträglich'' waren,ansonsten hab ich sehr oft leichte schmerzen. Seit 2 tagen tut mein linkes auge weh wenn ich nach oben,unten oder links und rechts gucke. Hab auch gemerkt dass ich dadurch irgendwie leichte Kopfschmerzen bekommen habe (auf der linken seite). Das sind zwar irgendwie keine schmerzen (eher ein druck) aber dennoch stört es.. ich habe seit längerer zeit auch nackenprobleme (oft verspannt vorher kamen die Kopfschmerzen auch deswegen). Könnt das mit dem auge auch durch den nacken kommen? oder doch etwas anderes? Vielleicht kennt sich ja jemand aus und kann mir ein wenig weiterhelfen :) Der Augenarzt wird mir da denke ich nicht wirklich weiterhelfen können,hab auch seit ich klein bin augenprobleme d.h meine augen sind zu trocken,entzünden sich ständig,werden rot und mir kortisontropfen geht es wieder weg. Da wusste er auch nicht wieso ich wohl immer Entzündungen im auge habe..er nimmt einen irgendwie nicht so ernst,weiß auch nicht zu welchem Arzt man bei sowas geht?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Rechtes Auge schmerzt aufeinmal

Hatte gestern wieder bisschen Allergie und hab mir die Augen gerieben, in dem Moment tat mir das dann aber irgendwie weh und seitdem, wenn ich mein Auge berühre bzw leicht draufdrücke wie beim Augenreiben tut es weh, oder wenn ich das Auge einfach fest zu mache.. Ohne Berühurung tuts meistens nicht weh Was könnte das sein? Liegts an der Allergie?

...zur Frage

Kann sich durch Zähneknirschen das GEsicht verformen?

Hey. Ich knirsche mit den Zähnen und meine linke Gesichtshälfte ist viel breiter als die rechte. Außerdem ist die linke Hälfte verspannt und tut weh... Der Kieferwinkel links unten fühlt sich komisch an. Kann es sein, dass sicv durch das Knirschen mein linker Unterkieferwinkel abgenutzt hat, da die Muskeln überansprucht sind? Kann man den kleiner gewordenen Kieferwinkel wieder reparieren oder kann der sich wieder regenerieren? Er fühlt sich echt komisch an.. Kann das Gesicht , die linke Gesichtshälfte, allgemein wieder schmaler werden? Ich habe 3 Weisheitszähne, rechts unten habe ich keinen. Könnte das auch dadurch zusammenhängen? ---> Zähneknirschen-Abnutzung des Kieferwinkels, schiefes Gesicht...? Danke

...zur Frage

starke pulsierende kopfschmerzen?! (rechte hälfte)

Hallo. habe seit letztem wochenende kopfschmerzen. anfang war nur eine benommenheit da und ab uns an ein kurzer schmerz. dachte an spannungskopfschmerzen. seit freitag sind die schmerzen schlimmer und nun habe ich in der ganzen rechten gesichtshälfte schmerzen (also nach rechts verschoben). ich spüre druck und schmerzen ums auge/kiefer. Die gesichtshälfte fühlt sich warm an. Wenn ich mich bewege habe ich einen starken pulsierenden schmerz in der stirn, der bei ruhiger position abklingt, teilweise aber noch vorhanden ist. das macht mich echt fertig. können sich kopfschmerzen so entwickeln? was sind das für kopfschmerzen? übelkeit, erbrechen habe ich nicht.

danke für eure hilfe

...zur Frage

Hab ich villeicht einen Tumor?

Seit gestern tut mein rechtes Auge immer weh ,wenn ich nach oben,unten,rechts oder links gucke. Ich bekommen dadurch auch immer Kopfschmerzen. Könnte es villeicht daran liegen ,dass ich Krank bin oder  seit gestern auch Rückenschmerzen habe. Ich hab ein bisschen angst ,dass es ein Tumor sein könnte. Ich hoffe ihr könntet mit weiter helfen.

Lg Hiken

...zur Frage

Clusterkopfschmerz

Hey, Ich bin 19 Jahre und Ich habe jetzt schon seit über 6 Wochen ganz starke Kopfschmerzen. Der Shcmerz kam plötzlich. Wenn die Attacken weg sind, habe ich trotzdem noch ein ganz dumpfes Gefühl. . Der Schmerz bezieht sich auf die rechte Kopfhälfte. Hauptsächlich Schläfe, Auge, Oberkieferbereich und hinters Ohr . ganz selten tut mir dann auch der Unterkiefer weh. Körperlich war bisher einfach alles ob. und ich bin mittlerweile verzweifelt und depressiv. Ich trau mich nicht mehr raus, weil ich Angst habe, dass die Attacken wiederkommen. Während der Attacken habe ich Orientierungsstörungen, Sprachstärungen. Außerdem ist meine rechte Nasenschleimhaut geschwollen und die Nase dadurch irgendwie chronisch zu (Nasenschleimhautentzündung durch HNO) ausgeschlossen. Dann habe ich immer einen starken Bewegungsdrang. Jegliche psychologische Hilfe habe ich abgelehnt, dafür hasse ich mich inzwischem im Übrigen auch. Während der Attacken haue ich mir dann auch den Kopf gegen die Wand und könnte vor Schmerzen wirklich schreien. Ich habe inzwischen schon ein paar Abschiedsbriefe verfasst, bin dann aber immer wieder zu dem Entschluss gekommen, dass das der falsche Weg ist. Mein Hausarzt nimmt mich nicht Ernst. Er meint es seien Spannungskopfschmerzen. LG wäre für Antworten wiklcih dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?