Seit Jahren habe ich unten links am Bauch da wo der Darm ist beschwerden !

3 Antworten

Genau! Zucker ist zwar suess, aber im Verdauungstrakt sauer. Bazillen (Helicobakter) ernaehren sich von Zucker, und ausserdem zerstoert Zucker die Darmflora. Zucker ist nicht nur im Suessen, Suessigkeiten, Suessspeisen, Konditorwaren, staerkehaltigen Lebensmiitteln (Getreide, saemtliche Mehl- und Teigwaren, Limonaden und Colagetraenken, sondern leider in fast allen Lebensmitteln enthalten. Wenn Du viel Suesses konsumierst, und damit auch Deinen Organismus uebersaeuerst, solltes Du ein mineralstoffreiches Nahrungsergaenzungsmittel, oder ein Basensalz, zu Dir nehmen.

Könnte eine Verengung im Darm sein. Oder eine entzündete Stelle. Hast du manchmal heißen Stuhlgang? Naja, also ich bin auch oft übersäuert und dadurch hatte ich schon oft auch Bauchschmerzen (das habe ich dadurch gemerkt, dass ich KEINE Darmschmerzen und Durchfall mehr hatte, als ich Pantoprazol nahm), da kann also schon sein mit dem Helicobacter. Aber geh lieber noch mal zum Arzt und ich informiere mich auch noch mal. Wie geht es dir mittlerweile?

Lass dich mal auf Histaminintoleranz testen beim Allergologen.

Alles Gute rulamann

Unerklärliche Bauchschmerzen unten links

Hallo zusammen

Vielleicht hat jmd von euch ähnliche Erfahrungen und eine Diagnose bekommen. Ich schreibe hier einmal kurz beschrieben meine Symptome auf:

Ich bin 23 Jahre alt, weiblich, schlank und ernähre mich so gut es geht gesund

Angefangen hat alles etwa vor ca 7 Jahren. An einen Auslöser kann ich mich nicht erinnern. Bauchschmerzen unten Links. (ziehmlich genau lokalisierbar mit sehr starken blähungen) habe dann einen richtig grossen und harten Bauch. Luft geht fast nicht ab. Aus diesem Grund bleiben die Schmerzen und blähungen dann auch stunden bis mehrere Tage! Werde dann richtig erschöpft wenn Beschwerden kommen. (Wenn ich liege spüre ichs am wenigsten) Im Stuhlgang habe ich oft viel Schleim, Stuhlgang selber ist eigentlich eher dunkel, Weich (manchmal aber auch geisseböleli ähnlich)

Kurzer ablauf der Beschwerden:

  • Anfangs vorallem viel Bauchweh (s. oben beschrieb) Durchfall, Müdigkeit, stark abgenommen, erschöpft
  • Diagnose Zölliakie, Durchfall wurde besser, zugenommen, rest unverändert
  • Wieder Immer wieder Bauchschmerzen, Blähungen (meistens mehrmals in der Woche)
  • Diagnose von einem Nat. heil Praktiker Eiweissunverträglichkeit (Kuhmilch) und lactose unverträglich keit
  • Darmsarnierung gemacht KEINE BESSERUNG
  • Was mir auffällt, jucken im Gesicht und Dekoltee seit einigen Jahren schubweise
  • AB und zu habe ich Nachtschweiss -Bin eigentlich immer müde, erschöpft, Muskelschwäche, zitternde Hände ab und zu

Vielleicht noch anzumerken: ich bin sicherlich ein Mensch der relativ schnell gestress ist, aber mich auch sehr schnell beruhigen kann. Sensibel bin ich auch und depressive Verstimmungen habe ich auch ein wenig von den Beschwerden!!!!

Ich wäre sehr, sehr dankbar um einen Rat, Anregung, Tipp oder so...

Liebe Grüsse

...zur Frage

Wiederkehrende Bauchschmerzen ... welcher Facharzt ?

Hallo,

ich hatte vor ca. 1 Woche sehr starke Bauchschmerzen ungefähr unten rechts, da die Schmerzen extrem waren musste ich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus leider hätte ich mir diese Maßnahme sparen können, da die Ärzte dort absolut nichts feststellen konnten. Allerdings hatte ich danach auch keine Beschwerden mehr, bis heute. Heute ein ähnliches Problem nur das es nicht ganz so schlimm war.

Nun frage ich mich was ich am besten tun sollte es gibt ja Fachärzte wie den Gastroenterologen oder den Proktologen, ... . Ich möcht gerne wissen zu welchem Arzt ich am besten gehen sollte, der Hausarzt hat mich übrigens bereits "abgelehnt" er sagt bei dieser Symptomatik solle ich ins Krankenhaus .... .

Danke im vorraus für alle Antworten / Tipps

...zur Frage

Kann man seine Eierstöcke durch die Bauchdecke ertasten? Falls nicht, was fühle ich da?

Hallo, mir ist vor kurzem ein fester Knubbel ca. 1 Fingerbreite links unterm Bauchnabel aufgefallen. Der Knubbel ist relativ groß und lässt sich ein wenig hin und her schieben. Außerdem geht von dem Knubbel ein "Strang" (?) nach unten bis zur Bikinizone. Druckempfindlich ist er nicht und Beschwerden habe ich auch sonst keine. Rechts fühle ich das ganze nicht so deutlich.

Wahrscheinlich habe ich den Knubbel einfach zum 1. Mal wahrgenommen. Dennoch frage ich mich, was ich da fühle. Da ich sehr schlank bin... könnte es der linke Eierstock sein? Kann man die überhaupt erfühlen?

Falls nicht, was kommt sonst in Frage? Lymphknoten, Darm? Und sollte ich zum Arzt gehen, obwohl ich sonst keine Beschwerden habe und mich kerngesund fühle?

Bin für jeden Ratschlag dankbar.

...zur Frage

Rückenschmerzen / Bauchweh

Hallo, liebe Community! Ich bin mal wieder hier mit meiner Angst. Mal gleich vorab ich habe immer gleich Angst irgendeine tödliche Krankheit zu habe oder so ähnlich. Am Freitag bin ich in der Früh aufgewacht und hatte Bauchweh und ein keine Ahnung wie man das beschreiben soll ein Gefühl / Druck oder leichtes Ziehen in dem rechten Unterbauch. Meine Angst Blinddarmentzündung. Natürlich habe ich mal abgewartet. Die Bauchschmerzen waren am nächsten Tag weg und das ziehen auch. Jedoch ist mir dann immer das Essen so schwer im Magen gelegen. (Zur Info habe an Halloween ausreichend Alkohol / Wodka getrunken/könnte auch daran liegen (Übersäuert). Das mir das essen im Magen liegt war dann heute wieder weg. Dann hatte ich jedoch neben dem Nabel so einen Schmerz. Nächste Angst Nierenstein oder wirklich Blinddarm. (Hatte schon etliche Probleme mit Nierensteinen). Dazu habe ich auch noch so ein glucksen oder blubbern im Bauch so art Blähungen. Jedoch habe ich auch rechts unten Kreuzschmerzen.

Jedoch weiter. Das Essen vertrage ich gut, ich muss nicht Erbrechen, der Stuhlgang ist ganz normal. Ich habe auch kein Fieber und wenn ich das Knie fest zu mir hoch ziehe mir mit den Fingen in den Bauch drücke oder auf einem Bein springe, verspüre ich keinen Schmerz.

Ich weiß eine Ferndiagnose ist nie angebracht.. Aber ich bitte euch mir zu helfen/antworten oder ob das auch jemand von euch kennt?

Danke im Vor raus!

MfG,

Julian

...zur Frage

Ständige Übelkeit, was habe ich?

Übelkeit, ständiges Aufstoßen, Nackenschmerzen, Müdigkeit,Herzrasen, stechen rechts und unterhalb vom linken Brustkorb, Blähbauch,Schwindelanfälle, explosionsartige Stuhlgänge mit Durchfall jeden Morgen. Diese Symptome habe ich schon über 5Jahre. Kann auch nicht pupsen da Ich ständig das Gefühl habe, dass Ich dabei Kacken muss. Manchmal habe Ich auch ein Stechen links unterhalb vom Bauch. Komischerweise habe Ich seitdem Ich diese Beschwerden habe, keinerlei Erkältungen mehr gehabt wobei mir diese lieber wären. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und mir sagen was Das Ist.

...zur Frage

krankenhaus? jaa oder nein?

hallo leute, und zwar ich bin förmlich am verzweifeln. ich habe wieder diese starken Schmerzen im Bauch unten links wo sich der Dickdarm befindet. es tut so heftig weh schon seit einer woche. in der schule ist es auch sehr schlimm. beim liegen am meisten und das schlimmste ist beim atmen. ich kann nicht normal atmen weils so heftig sticht und schmerzhaft ist. wenn ich Wasser ohne Kohlensäure trinke schmerzt es auch sehr heftig. ich kann seit einer woche nicht normal schlafe. diese Schmerzen hatte ich noch nie obwohl ich schon viele Probleme mit dem magen hatte :( was meint ihr.soll ich ins krankenhaus vorsichtshalber ? kann es eine darmverengung sein? oder keeine ahnung :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?