Seit Jahren chronischer trockener Husten?

2 Antworten

Ja.

Bei einem Infekt verbrauchst du Massen an Vitamin D, Vitamin B und Magnesium. Die würde ich dringend erst mal wieder auffüllen. Obere Grenze, nicht das, was zum Überleben reicht. Magnesium lässt sich nicht gescheit messen (bleibt immer gleich), die meisten B-Vitamine sind auch nicht sinnvoll. Probiere es einfach aus. Bei B den ganzen Komplex, weil die Bs alle zusammenarbeiten.

http://www.biomedizin-blog.de/de/vitamin-b-12-mangel-ist-dies-die-ursache-ihres-unerklaerlichen-chronischen-hustens-wp261-146.html

Magnesium kann helfen, die Muskulatur beim Husten zu entspannen. Da kann man sich die krampflösenden Medis ersparen.

Mineralwasser braucht kein Mensch. Es schadet eher. Wenn Du ständig Lust auf Prickel hast, liegt das vermutlich an einem Mangel an Vitamin C. Probier das mal aus. Zitrone, Paprika (roh) oder einfach das Pulver, 1/2 TL aufs GLas Wasser, mehrmals am Tag, abends nicht, da was wachmachen kann.

Oder besser noch: eine Hagebutte am Tag - oder entsprechende Menge an Pulver. An manchen Büschen hängen sie noch (schon mal überlegt, warum die im Winter noch da sind?).

Ebenso helfen auch fast alle im Winter stehenden Blattpflanzen gegen Husten: Spitzwegerich, Vogelmiere, Efeu, Brombeerblätter, Löwenzahn, Gänseblümchen (diese sogar gegen Lungenentzündung; man glaubt es kaum) ...

https://heilkraeuter.de/krank/schleimloesende-mittel.htm

Du kannst diese Blätter einfach roh essen, Spitzwegerich zusammenrollen und draufbeißen, zum Drangewöhnen nach einer Weile ausspucken.

Ich habe mir Tinkturen davon aufgesetzt aus Doppelkorn und Prima Sprit.

Oder Du machst einen Tee davon (da geht aber etliches an Hitzeempfindlichem verloren) oder besser einen kalten Aufguß: einfach die Blätter oder Wurzeln in einer Kanne über Nacht mit kaltem Wasser stehen lassen und am nächsten Tag kalt trinken oder ganz leicht anwärmen.

Sehr gut wirkt auch Eibischwurzel aus der Apotheke. Kalt aufsetzen abends und dann am folgenden Tag immer wieder mal davon trinken. Hat supergut gewirkt bei uns.

Uns hilft auch immer Salviathymol (Apotheke oder medizinfuchs de). Das enthält Salbei und Thymian (und andere) und kann gegurgelt werden (5-20 Tropfen aufs Glas Wasser (3-5 min). Ich habe es am Nachttisch stehen, falls ich abends mal huste oder Halsweh bekomme (bei mir oft, wenn ich tagsüber genascht habe). Dann tropfe ich mir pur 1 Tropfen in den Rachen. Hilft gut.

Nimmst du noch andere Medikamente? Lese den Beipackzettel. Meine Omi hatte Reizhusten bekommen auf einen ACE-Hemmer. Das ist z. B. davon eine häufige Nebenwirkung und zwar bei allen Wirkstoffen aus der Gruppe.

Was möchtest Du wissen?