Seit heute morgen sind beide Ohren zugefallen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Falsche Reinigung der Ohren verursachen oft einen Ohrenpfropf. Entsteht durch zu viel Ohrenschmalz Beschwerden können sein, Beeinträchtigung des Hörvermögens, Ohrensausen, Pfeifen, Tinnitus, Schmerzen sowie Schwindelgefühl. Keine Wattestäbchen benutzen, lieber ein Ohrenspray mit Biopflanzenextrakten, unterstützt die Entfernung von Schmutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es könnte sein, dass du einen Erguss im Ohr hast, - oder (wie schon genannt) einfach viel Ohrenschmalz. Auf jeden Fall bitte nicht selber im Ohr "rumpulen ", sondern zeitnah zum HNO gehen. Du könntest bis dahin Nasentropfen nehmen , damit die Belüftung nicht noch schlechter wird. Das "gegenpusten" kann auch nicht schaden- ruhig öfter mal machen. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hauskatze19
31.01.2015, 15:08

Danke für den Tipp! :)

0

hey, also bei mir ist das so, wenn ich sich wieder zu viel ohrenschmalz ansammelt. hörst du denn schlechter? wenn es das ist, dann saugt er dir das aus, kratzt es aus oder spült es aus. alles recht schmerzlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hauskatze19
31.01.2015, 14:27

Also mir kommt nicht vor das ich schlechter höre, aber ich werde das mal ausprobieren. Danke! :)

0

Was möchtest Du wissen?