Seit gestern pochern im Schneidezahn- woher kommt das?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich hast Du eine Entzündung im Zahn...

Tut mir leid, aber der Zahnarzt wird wohl den Bohrer zücken müssen!

Pochen ist ganz charakteristisch für Eiterherde...:-(

Mein Trost: hinterher geht es Dir ganz bestimmt besser!

Du und Lena hattet recht. Die Wurzel war fast tod und musst dann raus. War kein schöner Freitag.

Jetzt muss ich Dienstag noch mal hin, hoffe, dass bis dahin nichts mehr weh tut.

0
@bizeps

Na, mittlerweile hast Du es ja überstanden!

Dankeschön für die Auszeichnung, bizeps! LG!

0

Bei Zahnnerventzündung erstmal abwarten?

Hallo,

vor zwei Monaten wurde bei mir eine tiefe Karies entfernt, an einem Zahn, der schon zuvor eine Füllung hatte.

Ich hatte zuvor Schmerzen an dem Zahn, weshalb ich zum Zahnarzt ging. (Früher, noch bevor die Schmerzen auftreten, wäre natürlich besser gewesen.)

Es dauerte ein paar Tage nach der Behandlung, bis die Schmerzen weggingen.

Doch einen Monat drauf begannen wieder Schmerzen an diesem (und anderen) Zähnen.

Der Zahnarzt hat nun eine Entzündung des Zahnnervs diagnostiziert wegen

- Klopfempfindlichkeit

- intervallartigen Schmerzen, verstärkt nach Beißen, Hitze, Kälte

- sich zurückziehender Zahnnerv auf dem Röntgenbild

Zu meiner Überraschung meinte er aber, dass es das beste wäre erstmal abzuwarten und Schmerzmittel zu nehmen, weil die Hoffnung besteht, dass die Entzündung zurückgeht.

Ob man eine ansonsten notwendige Wurzel(kanal)behandlung (also töten des Nervs) früher oder später macht, ist nach seiner Aussage nicht so wichtig. Man soll sie also machen, wenn ich die Schmerzen nicht mehr aushalte oder wegen der langen Dauer keine Geduld mehr habe.

Das wundert mich ein bisschen, weil man doch jedem, der Zahnschmerzen hat, empfiehlt, sofort zum Zahnarzt zu gehen und sich behandeln zu lassen, bevor es schlimmer wird.

Ist es bei einer Zahnnerventzündung wirklich vernünftig zu warten oder kann die Entzündung schlimmer werden, ohne dass man es merkt?

...zur Frage

Leichtes Jucken am Zahn/Fleisch, leichter Druck im Zahn, leichte Schmerzen bei Druck auf Zahnfleisch

Moin,

seit gestern abend hat mein einer Schneidezahn angefangen zu jucken (ja ich weiß, Zähne können eigentlich nicht jucken) das hat sich dann auf das Zahnfleisch fortgesetzt und jetzt ist es so, dass der Zahn selbst irgendwie sich so anfühlt als wäre er zu hoch (den habe ich allerdings schon immer so (der ist vllt n Tickl höher als die anderen Schneidezähne) und es war bis jetzt nie was damit) und ich habe im Zahn so ne Art Druckgefühl.

Zusätzlich es es so, dass ich beim Druck auf das Zahnfleisch mit der Zunge von innen oder mit dem Finger von Außen einen leichten Schmerz verspüre bzw. So eine Art....naja... So en Mischung aus Druck und Schmerz im Zahn spüre. Wobei der Druck überwiegt. Zusätzlich habe ich jetzt da vorne so einen hmm komischen Geschmack. Kann das noch nicht so genau definieren.

Wenn man sich den Zahn und das Zahnfleisch anschaut, dann sieht allerdings alles vollkommen normal aus. Außer, dass vllt das Zahnfleisch etwas niedriger ist, aber das habe ich eigentlich auch schon immer gehabt. Jedefalls ist dort keine Rötung udn auch keine Blutung. Bluten tut es nur wenn ich da mit der Zahnseide rumfuhrwerke.

Sonst habe ich eigentlich keine Schmerzen. Also kann ganz normal essen und so. Nur das Gefühl ist sehr nervig und wenn ich gegen den Zahn drück mit der Zunge ist das son minimales Schmerzgefühl (schon irgendwie komisch...)

Könnt ihr mir dazu irgendwas sagen? Habe totale Angst, dass das irgendwie Paradontose oder sowas ist....

Achja putzen tu ich meine Zähne 2mal täglich (nach jedem Essen schaffe ich leider nicht dafür kaufe ich danach dann so ein Kaugummi ohne Zucker) mit einer elektrischen Zahnbürste mit Elmex Sensitiv Professional und spüle meistens (wenn ich es nicht vergesse) danach noch mit Listerine. Gelegentlich mache ich auch Zahnseide (wenn ich es nicht vergesse)

Eine Sache noch: Die unteren Schneidezähne (da wo auch der betroffene Zahn ist) sind nicht perfekt gerade sondern sind ein wenig ineinander verschoben. Also nicht krass sondern der betroffene Zahn steht ein mm hinter den anderen. Aber wie gesagt das habe ich schon mein gesamtes Leben lang.

ich hoffe, dass mir jemand die Angst nehmen kann oder ne Ahnung hat an was ich da geraten bin...

Gruß und schöne Ostertage

...zur Frage

Zahn fühlt sich komisch an, kann nicht beißen dort, kein Karies sichtbar, was kann die Ursache sein?

Hallo, ich habe seit Mitte der Woche Zahnschmerzen erst bei bestimmten Essen/Trinken, oder wenn man mit der Zunge drauf gedrückt hat, gestern dann auch vormittags ohne erkennbaren Grund und gestern Abend hab ich festgestellt das ich da an der Stelle nicht kauen kann. Auch mit der elektrischen Zahnbürste da drüber putzen ging nicht, da hatte ich das gefüllt es haut ihn mir raus.

Wenn ich jetzt auf ne bestimmte Art zubeiße, also ein Punkt an dem Zahn treffe, dann fühlt sich das komisch an, als ob er locker wäre oder ein Riss drin wäre oder so.

Es ist der 4. Zahn im Oberkiefer, er hat schon eine paar Jahre alte Füllung. Karies kann ich nicht erkennen. Am Zahnfleischrand ist ein Bereich sehr helles weiß.

Ich war auch erst im März beim Zahnarzt, da war noch alles in Ordnung. Ich hole mir am Dienstag aber gleich einen Termin.

Aber vielleicht hat von euch einer eine Idee was das sein kann? Bzw. was der Zahnarzt da machen kann, wie kann er der Zahn retten?

Danke euch und ein schönes Wochenende!

...zur Frage

Zahn bei meinem Sohn ein bisschen wackelig nach Zusammenstoß - ist das schlimm?

Hallo, Mein Sohn (8 jahre) hatte heute in der Schule einen kleinen Unfall. Er ist mit einem Jungen zusammengestoßen. Er hat dann ein bisschen aus der Nase gebauten und Lippe. Die Lippen ist jetzt ganz doll geschwollen. Innen drin ist richtig blau. Sein Schneidezahn tut ihm weh wenn er drückt. Mir kommt es vor als wenn der Zahn ein ganz kleines bisschen wackelig ist, aber sieht man kaum wenn ich selber fasse ob er wackelt. Ihm tut es nur weh wenn er da sozusagen fummelt. Was soll ich jetzt machen? Momentan kühlt er stelle gerade ab. Sprechen kann er schon, nur wenn er lachen muss Zwirbelt es ganz schön. Hab angst das der Zahn sich nicht erholt und vielleicht später rausfällt. Milchzähne sind es nicht mehr. Bedanke mich voraus für die Antworten

...zur Frage

Zahn plötzlich verschoben?

Ich hab gestern Abend bei einem Film Popcorn gegessen und hab danach bemerkt dass mein oberer rechter Schneidezahn (im Bild links) wehtat. Als ich in den Spiegel geschaut hab, bekam ich einen Schock. Man kann deutlich sehen dass dieser nach hinten verschoben wurde und auch schief ist. Wie konnte das so plötzlich passieren, da am Tag gestern der Zahn wie der andere aussah. Auch hat sich mein unterer Schneidezahn nach vorne verschoben. Zähne können sich über einen längeren Zeitraum verschieben, aber doch nicht so krass und auf einmal wie bei mir? Ich werde morgen beim Zahnarzt anrufen, habe Angst, da ich nicht will dass sie so bleiben.

...zur Frage

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?