Seit gestern Druck im Kopf, gefährlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo sporidium,

verstehe mich nicht falsch...ich möchte dir nicht mit erhobenem Zeigefinger antworten, sondern als Witwe eines an seiner Alkoholerkrankung gestorbenen Mannes. Du solltest dir auf jeden Fall ärztliche Hilfe holen. Auch nach einer Woche ohne Alk kannst du noch heftige Krampfanfälle bekommen. Selbst dann, wenn du zuvor noch nie einen Krampfanfall hattest. Wenn du in einem solchen Fall alleine bist kann das u.U. tödlich enden. Dein heftiger Kopfdruck ist ein Anzeichen des Entzuges, der noch immer nicht vorbei ist. Es wäre wirklich besser, du würdest dich in stationäre Behandlung begeben. Mein Mann wollte sich auch nie gerne stationär behandeln lassen in einer Entgiftungsphase, selbst der Aufenthalt auf der Intensivstation hat ihn nicht genügend beeindruckt. Nach mehreren Wochen Langzeittherapie brach er die Therapie ab, fing sofort wieder an zu trinken und starb 3 Tage später zuhause. Mit nur 45 Jahren. Keines deiner aufgeführten Medis dürfte dir solch ein Druckgefühl im Kopf verursachen. Deshalb: Suche bitte einen Arzt auf und lass dich gegebenenfalls wieder stationär aufnehmen, wenn du noch etwas (lebenswert) leben möchtest. Glg von polar66

Wenn du solche Hämmer nimmst brauchst du dich nicht zu wundern, dass du solche Symptome hast. Hat dir der Arzt diese Medikamente verschrieben!? Wenn ja, finde ich es für verantwortungslos, dass er dich nicht ins KH überwiesen hat in dem du unter ärztlicher Kontrolle entgiftet wirst.

ich halte es aber auf der intensiv nicht aus!! klar können grad diese medis auch anfälle auslösen ich bin mir dessen bewusst : S ich setz das antiepileptikum wieder ab...eine woche reicht..

die medis sind eig. ganz gut abgestimmt, nur das antiepileptikum ist suboptimal

0

Extreme Kopf und Gliederschmerzen

Hallo. Ich habe seit gestern starke Kopf und Gliederschmerzen. Gestern gegen Mittag wurde mir auf einmal kalt und ich bekam Kopfweh. Dieses wird nun immer schlimmer, vor allem Nacken tut sehr weh. Nachts im Bett dann noch starke Gliederschmerzen bekommen. Fieber hatte und habe ich nicht, auch Symptome von Husten oder Schnupfen. Lediglich ein leichter Druck auf den Bronchien. Trotz extremer Müdigkeit nur vier Stunden geschlafen. Hab ich eine Grippe oder doch was anderes und wenn ja was

...zur Frage

Wielange darf man im Kopfstand bleiben, ohne dass man Beschwerden bekommt?

Wielange darf man denn in einer Kopfstand Position bleiben, ohne dass man Beschwerden bekommt? Währenddessen spürt man ja vielleicht nichts, aber was ist danach? Kann einem der Druck im Kopf zu groß werden? Wielange darf man den Kopfstand halten?

...zur Frage

Wie doll muss man sich den Kopf stoßen

.. um eine hirnblutung zu bekommen? Ich habe mir in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beim Aufstehen den Kopf an der Wand gestoßen. Ich hatte keinerlei Symptome. Erst seit gestern spüre ich einen Druck über der linken Schläfe beim Bücken. Ich bin allerdings auch erkältet. Na ja, nun war ich eben auch beim Bereitschaftsdienst. Der meinte, dass ich keine hirnblutung habe. Was meint ihr?

...zur Frage

Druck im Kopf & Stechen im Herzen

hallo,

ich hab seit ein paar wochen ca.6 oder 7 so einen extremen druck im kopf... wenn ich liege kommt es mir vor als würde es im kopf so komisch puckern... dann halt der druck... und ein leichtes hämmern.. oder teilweise stechen...! wenn ich meinen kopf schnell bewege zieht es im ganzen kopf...! mein normalen stehen und sitzen ist es nur dieser druck... der sich anfüllt als wäre mein gehirn zu klein für meinen schädel... es zieht sich bis in den nacken...und in die augen höhlen... im hinterkopf und an den schläfen macht er sich am meisten bemerktbar...

dazu kommt noch das ich seit ca. der selben seit ab und an wird langsam öfter... ein stechen im herzen habe... wenn ich eine treppe hoch gelaufen bin mit etwas tempo.. dann ist das stechen schon echt extrem... manchmal bekomm ich dann vor schmerz nicht mehr richtig luft... geht aber nach 2 oder 3 minuten wieder... ab und zu kommt das stechen aber nicht ganz so extrem auch in normalen situationen... dann kommt es einfach bleibt ein paar minuten und ist dann wieder verschwunden... der kopf druck ist aber dauerhaft!

da ich keine mimose bin und wirklich selten zum arzt gehe... wollte ich erstmal wissen ob sich da jemand nen bisschen auskennt...

danke schon mal für die antworten!!!

...zur Frage

kramphafter druck im kopf bei fluglandungen.als wird er ohne ihn festzuhalten,,platzennackensteiffe

meine eigentlich fitte grandma kam gestern mit dem flugzeug auf besuch.ich habe angst denn als es an die landung ging versteifte si schlagartig hielt krampfhaft ihren kopf fest,und betete das sie diese landung übersteht..sie hatte extreme druckschmerzen im kopf und betete geng das dieses gefühl als würde ihre kopfdecke platzen aufhört.und sagte oh gott ich überleb das nicht.sie ist hart im nehmen.sie meinte das ihr nacken plötzlich anfing steif zu werden und dieser druck im kopf das sie ihn nur noch zusammen halten konnte.sie war so starr.und krampfend am gegendrückeheute is ihr zwar wieder besser aber sie hat son schummerriges gefühl im kopf ich habe angst...was ist passiert.sie fährt nun mit bahn zurück aber sie will nicht zum arzt.nur wenns schlimmer wird.

...zur Frage

Nach Gehirnerschütterung Hirndruck/ Blutung?

Moinsen Leute!

Ich hab mal wieder was was mich nicht loslässt:

Ich hatte vor etwas über einer Woche eine evtl. leichte Gehirnerschütterung beim Sport. Bekam n Ellenbogen gegen die Stirn.

Am selben Abend eben starke Übelkeit und Kopfweh.

Nun einige Zeit später, leide ich wie schon seit Tagen an einem leichten Druck auf Stirn und am Hinterkopf.

Heute war es besonders schlimm - ich konnte wegen dem Druck kaum sehen. Auch nach 2 Paracetamol gehen die Schmerzen und der Druck kaum weg..

Jetzt beobachte ich auch noch eine größere Rechte Pupille. Habe jetzt Schiss einen Hirndruck zu haben der zu hoch ist durch eine Hirnblutung. Ich habe allerdings keine permanente Übelkeit, keine Ausfälle, keine Vernichtungskopfschmerzen, und auch keinen Schwindel.

Bin jetz schwer verunsichert.. weil umso länger ich warte umso schlimmer kommt es womöglich rede ich mir ein.. Ich konnte mich hier: http://www.panikattacken.at/psychosomatik/psychosomatik.htm zwar gut einordnen, aber irgendwie macht es mir schon alles Sorgen..

Was meint ihr? (sry für Rechtschreibung usw. habe ziemlich Kopfschmerzen im ganzen Vorderen Kopf trotz Tabletten).

Brauche dringend Rat!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?