Seit Februar ständig erkältet

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hm, da gibt es schon einige mögliche Ursachen. Zum einen: Pfeiffersches Drüsenfieber - diese Erkrankung lässt einen bis zu einem Jahr anfällig für andere Erkrankungen sein (kann über eine Blutuntersuchung festgestellt werden, ob du das evt. hattest).

Dann: Mangelerscheinungen. Spontan würde mir hier z.B. ein Eisenmangel einfallen. Oder Vitamin D oder Vitamin B-Komplex. Wenn du wenig bzw. gar keine Milchprodukte zu dir nimmst, so könnte schon ein Mangel an einem oder mehreren dieser Stoffe vorliegen.

Du könntest z.B. mal ein großes Blutbild machen lassen (kostet um die 30 Euro), dabei aber unbedingt auch den Ferritin-Wert bestimmen lassen (ist aussagekräftiger in Bezug auf deine Eisenversorgung), danach weißt du vielleicht mehr. Gute Besserung und viel Glück bei deiner Suche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Dein Immunsystem scheint im Moment einfach geschwächt zu sein. Die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) kann daher hilfreich sein. Zink hat sich sowohl vorbeugend als auch zur Therapie von Erkältungskrankheiten und Allergien etc. bewährt. Außerdem solltest Du Dich vitalstoffreich ernähren (Mittelmeerkost!), Dich viel draußen bewegen (Vitamin D-Bildung!), positiv denken und Dir ein gutes Stressmanagement aneignen (Erlernen von Entspannungsverfahren etc.). Ein großes Blutbild und ggf. auch ein Allergietest sind ebenfalls empfehlenswert.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?