Seit einem Dreivierteljahr vaginale Blutung trotz Pille - was kann es sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe keine Thrombosegefahr!!!! Ich war extra in einer Gerinnungsambulanz um das abklären zu lassen - darf ohne Probleme das Marcumar absetzten, weil ich ja auch eine leichtere Pille nehme. Ich habe das mit der Pille schon probiert, dass ich sie nicht nehme, aber es ändert sich nichts. Hatte vom FA mal Duphaston (oder wie das heißt) bekommen, darunter hatte es gaaanz kurz aufgehört, aber auch schnell wieder angefangen =(

Hallo DerGast, nein ich habe den Frauenarzt noch nicht gewechselt. Da ich missbraucht wurde ist das auch nicht so einfach - aber meine Frauenärztin ist auch sehr gut. Und ja die Blutung ist dann durchgängig ohne Pause - ganz schön nervig. Ich habe ja am 13.1. das Marcumar abgesetzt und ich merke ´jetzt, dass die Blutung doch weniger wird, vielleicht hört es dann jetzt ganz auf - sonst weiß ich auch nicht...

Hast du schon einmal probiert, die Pille nicht mehr durchzunehmen? Also mal vor der nächsten Packung 7 Tage Pause zu machen und dann erst die nächste Packung, und das 3 Zyklen hintereinander, ob dann eine Veränderung auftritt ?

Oder eine andere Pillensorte, wenn es nicht hilft.

Aber Achtung. Marcumar verdünnt das Blut, die Pille macht es eher "dicker" , hoffe du hast jetzt keine Thrombosegefahr.

Hast du mal den Arzt gewechselt?!

Und die Blutung ist durchgehend oder wie muss man sich das vorstellen?

Was möchtest Du wissen?