Seit ca. 3 Jahren Gelenkschmerzen. Anfangs nur rechtes Knie jetzt fast alle Gelenke. Weiß jemand woher das kommt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was ist den das für ein Arzt der dir nicht sagen kann, welches deiner Beine länger ist... Das ist schon ein entscheidender Faktor.

Das du nach dem Sport mit Schmerzen zu kämpfen hast, ist jetzt nicht so ungewöhnlich. Solange der Körper im Training ist, werden oft kleine Haltungsschäden oder kleine Beschwerden vom Körper abgefangen. Sobald du nicht mehr im regelmäßigen Training bist, fällt sowas nach einer gewissen Zeit auf.

Bei mir macht sich das mit dem Rücken bemerkbar. Wenn ich zwei drei Wochen nicht trainiere, Fängen die Schultern und der untere Rücken zu schmerzen... Daher bin ich verpflichtet zwei bis dreimal zu trainieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
06.07.2017, 10:53

Magnesium wird durch Sport ausgeschwemmt und verursacht bei Mangel u.a. eben Schmerzen. Hast Du Dich da mal schlau gemacht? Das könnte bei Schmerzen wirken, die direkt mit dem Sport zusammenhängen.

Nicht, wenn sie durch Sportmangel kommen ;-)

0

Fibromyalgie ?

Dass die Schmerzen mit dem Ende des Fußballtrainings begonnen haben, ist für mich ein Hinweis darauf, dass du Sport machen solltest.

Machst du in der Richtung etwas ? Wie alt bist du ?

Mit Beinlängenausgleich kennen sich die Dorn-Therapeuten wohl ganz gut aus. Such mal einen auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzen bei Beinlängendifferenz sitzen eher im Rücken (ISG) oder Hüfte.

Hat man bei Dir schon einmal den Vitamin-D-Pegel gemessen? Er wird nicht routinemäßig mitgemessen, deshalb wird er sehr häufig nicht entdeckt.
Mangel daran verursacht unterschiedliche Symptome (recherchiere mal gründlich), vor allem Schmerzen, eben auch in Gelenken. Ich habe gute Erfolge mit Lebertran erzielt (Apotheke, 1 EL gekühlt zum Frühstück, danach noch etwas essen, sonst stößt er auf).

Wenn ich als Nahrungsergänzung nur D3-Kapseln nehme (1,25 mg täglich, immer ien paar Wochen lang, dann nur noch wöchentlich), dann sind einige Sorten Schmerzen (vor allem die stechenden in den Gelenken), aber nicht alle verschwunden. Manche gehen erst mit Lebertran weg. Ich vermute hier als Hilfe die Omega-3-Fettsäuren, ohne Anwesenheit von Omega-6-Fettsäuren (die könne Entzündungen verursachen).

Auch Magnesium ist sehr wichtig für die Knochen. Es ist in Wildwuchs vorhanden, daß die Böden bei uns meist ausgewaschen sind, also Unkraut (grüne Blätter) oder Nüsse, Mandeln etc. Wenn man es ersetzt, soll man 400 mg pro 40 kg Körpergewicht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sieht echt nach Borre aus, laß dir den Elisa Test machen, oder probier auf gut Glück die Kardentinktur, es kommt vor dass man sie im  Blut nicht sieht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hattest du Zecken?

Geh mal zum Doc und lass dir ein Bluttest machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
06.07.2017, 14:59

Daher bin ich zu meinem Artz gegangen bin. Dieser nahm etliche male Blut ab, da ich den verdacht auf Borelose hatte ( vor ca. 5 jahren wurde ich von einer zecke gebissen mit allem drum und dran. Wannderrötung, Fieber, 2 wöchiger Krankenhausbesuch, etc. ). Dabei kam nichts raus und er schickte mich zum Orthopäden.

0

Was möchtest Du wissen?