Seit 5 Wochen Schmerzen nach umknicken, MRT OSG Rechts, hat jemand einen Rat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Jessika,

"Chronisch impnierende Tendopathie des LTFA," = Darstellung eines dauerhaft degenerativen Leidens am Ligamentum talofibulare anterius. Das ist das vordere Band des oberen Sprunggelenkes.

"geringe Tendophatie des Ligamentum calcaneofibulare" = gering degenerative Darstellung des L. calcaneofibulare. Das ist ein Band das geht vom Fersenbein zum unteren äußeren Ende des Schienbeins.

"mediales Kapselödem" = Flüssigkeitsansammlung im mittleren Anteil der Gelenkkapsel.

So wie es sich der Befundbericht liest, hast Du teils chronische, teils erst leichte Verschleißerscheinungen am Bandapparates des Sprunggelenkes. Diese sind durch das Trauma des Umknickens schmerzaktiviert worden.

Das kann dauern, bis sich das wieder weitgehend beruhigt. Gut ist  Ruhe, sehr gut ist noch mehr Ruhe, zusätzlich Lymphdrainage, sanfte Kühlung mit anschl. Bandagierung, dann hoch lagern und...... Ruhe. 

Hast Du einen Beruf-,  oder treibst Du Sport, mit hoher Belastung der Füße? Kickboxen? Postbote?  Dann lass es und pflege den Fuß, gönn ihm Ruhe.

Ja, ja,  ich weiß, nicht schön zu lesen, keine tolle Prognose, leichter gesagt als getan, - aber alles wahr. Gute Besserung, Winherby


PS: Vielleicht findest Du hier eine Anregung zur Besserung: http://www.fussclinic.ch/w_sommer/site/s_fussclinic.asp?GID=75&RID=159&AID=1302



Vielen lieben Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! Ich werde den Fuß jetzt so gut es geht schonen. Ich bin so froh das ich es dank dir nun verstehe. Danke!

3
@JessiK

Gerne geschehen und danke für´s Danke, denn ein Feedback ist hier in diesem Forum leider selten, lG

3
@Winherby

Vielen Dank für die Hilfe ;) Dir auch alles Gute!

0

Evtl. ein Satz zum Thema

LTFA = Ligamentum fibulotalare anterius (vorderes Aussenband) Also eine heftige Bänderdehnung ..!"

Tendopathie = dies ist eine Erkrankung der Sehnen aufgrund von Über-, Fehlbelastung oder Verschleiß. Ohne Entzündungshinweise.. .

Also Geduld wie Winherby schon schrieb. (http://www.pedifox.de/educar/eiFuss01.html)

VG Stephan

Vielen Dank für die Antwort! Ich werde mich schonen und gedulden. Wenigstens weiß ich jetzt bescheid :)

1

Unabhängig von allen Antworten: Einfach gesagt: Eine heftige  Bänderdehnung, und die hattest Du gewiss, tut lange weh. Alleine da ist Geduld angesagt.

Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde mich weiter schonen ;)

0
@JessiK

Von "schonen" habe ich nicht gesprochen; aber "vorsichtig" gehen musst Du schon. Schonhaltungen sind übrigens schädlich für andere Körperteile; z.B. die Wirbelsäule und die Beinmuskulatur.

2

Wurde die Schwellung / die schmerzende Stelle denn ordentlich gekühlt?

Ich selber würde Beinwell-Salbe auftragen und mit Homöopathie nachhelfen. Außerdem würde ich zum Ostheopaten gehen - wahrscheinlich geht der aber erst dann dran wenn der Schmerz nachgelassen hat bzw. weg ist.

Vielen Dank für deine Antwort! Ich kühle immer mal wieder die Stelle und es tut auch gut. Was macht denn der Ostheopat?

0

Was möchtest Du wissen?