seit 3-4 Tage Stechen Brust/Herzgegend , EKG in Ordnung

1 Antwort

Hatte ich auch mal, das ist vermutlich der Übergang von der knöchernen zur knorpelnen Rippe, der da schmerzt. Ist nichts schlimmes.

Kommt durch schlechte Haltung, paßt also zu Deinem Erleben. Stell Dich mal bei einem Orthopäden vor. Vielleicht kann Dir gezielte Gymnastik (KG) helfen.

Sitz mal höchstens 1 Stunde, dann steh auf und bewege Dich etwas.

Und im Sitzen:

  • Bauch rein,
  • Brust raus,
  • (HInter-)Kopf hoch,
  • Kinn nach unten,
  • Schultern zurück/nach unten.

Was stimmt mit meinem Herz nicht (Angst)?

Wie kann ich sicher sein das mit meinem Herzen alles in Ordnung ist?

Seit einem halben Jahr fühle ich seltsame Dinge in meiner Herzgegend: - Eine Art "Welle" durch den Brustkorb - Ein krampfartiges poltern / stottern in der Brust - Pausen zwischen den Schlägen (paar Sekunden)

Das macht mir alles höllisch Angst. Jeden tag spüre ich eins dieser Symptome...

Folgende untersuchen wurden bei 3 verschiedenen Kardiologen gemacht:

  • Dutzende Ruhe EGKS ohne Befunde
  • Belastungsekgs (3) ohne Befund
  • Langzeit ekg mit häufigen SVES und einzelnen VES --> insgesamt unauffällig
  • Ergospirometrie ohne Befund
  • 3 Herzechokardiografie und stress Echo ohne Befund
  • 3 Mal Notaufnahme ohne Befunde m.

Ich weiß nicht mehr weiter ... alle halten mich für verrückt und meinen ich bilde mir das ein aber ich SPÜRE doch wie es rumpelt, poltert und pausiert in meiner Brust :( was ist das? Ich habe schreckliche Angst Tod umzufallen und das etwas schlimmes übersehen wurde. Habe diese Probleme wie gesagt erst seit 7 Monaten ....

...zur Frage

Herzaussetzer über mehrere Sekunden?

Bitte helft mir ich bin am verzweifeln :(

Ich bin 21, schlank und habe keine Vorerkrankungen.

Angefangen hat alles vor ca. einem Jahr mit unerklärlichen Bruststechen und Rückenschmerzen. Folgende kardiologischen Untersuchungen wurden in den letzten 10 Monaten gemacht:

  • Mehrere EKG`s
  • 3 Herzechokardiografien
  • 1 Langzeit-EKG
  • 3 Belastungsekg
  • 1 Ergospirometrie
  • dutzende Blutabnahmen

Und das alles bei 3 Kardiologen.

Die einzigen Befunde waren häufige Extrasystolen und muskuläre Verspannungen (Daher wohl die Brust und Rückenschmerzen)

Da ich diese Extrasystolen auch als solche durch meine selbstsensibilisierung wahrnehme machten sie mir anfangs eine Riesen Angst. Ich lernte jedoch damit zu leben. Am Freitag passierte das etwas was mich fast umhaute.

Während der Arbeit (ruhiger PC Job) fühlte ich ein ziehen in meiner oberen Brust bis zum Hals. Ich lief Richtung Ausgang des Büros und tastete nach meinem Puls. Konnte jedoch keinen feststellen (ca. 3-5) Sekunden. Mir wurde total schwindlig und ich bekam Todespanik. Ich gehe davon aus das mein Herz für mehrere Sekunden einfach aufgehört hat zu schlagen!

War sofort in der Notaufnahme (das 3. Mal schon dieses Jahr) da dieser Aussetzer so noch nie vorkam ... dort wurde mir Blut abgenommen und ein EKG geschrieben. Alles soweit in Ordnung.

Jetzt habe ich höllische Angst das diese Aussetzer eine Reizleitungsstörung sind und das nächste mal länger als ein paar Sekunden anhalten und ich sterbe. Ich war bei 3 Kardiologen, unzähligen Hausärzten und 3 mal in der Notfallsambulanz. Ich habe Angst das ein Sick-Sinus-Syndrom mit Blockierungen des AV-Knotens oder des Sinusknotens übersehen worden sind.

Hätte man eine solche Reizleitungsstörung in den oben genannten Untersuchungen feststellen müssen? Während des Langzeit EKGS traten solche Pausen leider nicht auf. Kann ich mir diese Pulspausen auch einbilden? Als ich in der Notaufnahme war verspürte ich erneut dieses Herzbezogene ziehen (1 Sekunde) und teilte dies sofort dem Arzt mit. Dieser meinte jedoch das auf dem Monitor überhaupt nichts zu erkennen war --> Einbildung?

Der Aussetzer von Freitag über 3 Sekunden kam mir jedoch total real vor, ich hatte danach Todesangst und mein Herz raste wie verrückt.

Bitte Helft mir :-(

...zur Frage

kardiologische Untersuchung ok, Schmerzen bleiben

Ich bin 40, war beim Kardiologen. Er hat Ultra Schall und EKG gemacht. Alles in Ordnung. Trotzdem habe ich diese Schmerzen im Ruhezustand (beim Gehen oder Sitzen oder auch mal im Liegen). Linke Seite rechts oben, wo die Brust beginnt. Oder rechte Seite unter der rechten Brust. Und zwar schmerzt es dann beim ein- und ausatmen. Vor allem beim ausatmen. Manchmal liegt der Schmerz auch unter dem unteren Rippenbogen rechte Seite. Das geht ein paar Sekunden oder auch mal ein bis 2 Minuten. Dann verschwindet es, alles ist wieder gut. Es kommt aus heiterem Himmel. Ich hab das schon ein paar Monate. Bei körperlicher Anstrengung habe ich das nie. Ich kann sonst sehr gut atmen. Ich habe weder Herzstolpern oder sonst etwas. Nur diesen Schmerz. Er ist aushaltbar, aber eben unangenehm. Das tritt 1-2x täglich auf. Blutdruck ist immer ok. Ob der Arzt nicht gründlich genug war? Ich denke immer noch, ich könnte etwas mit dem Herz haben.

...zur Frage

Myokarditis?

Hi zusammen,

ich fasse mich kurz. Ich hatte 5 Wochen lang einen Infekt mit Husten und Auswurf sowie hohem Fieber. Nachdem ich Antibiotikum erhalten habe, war ich wieder kerngesund (vor ca 3-4 Wochen). Seitdem habe ich bei leichteste Anstrengung Herzrasen, Herzstolpern sowie ein Engegefühl in der Brust. Ich bin vor Sorge etwas ernsthaftes zu haben ins Krankenhaus, wo EKG und Blutbild in Ordnung waren. Ich wurde dann zum Kardiologen geschickt, welcher EKG und Ultraschall machte, ebenfalls alles super. Im Anschluss habe ich mich bis heute geschont, hatte allerdings eine Verschlechterung der Symptome weshalb ich vorgestern in eine Herzklinik gefahren bin (nach Empfehlung des Kardiologen da keine Termine frei waren). Dort folgten Bluttests, EKG, Monitoring und ein ziemlich langes Ultraschall. Abgesehen von einem hohen Ruhepuls war alles im grünen Bereich. Nun folgt Freitag ein Langzeit EKG.

Obwohl all diese Tests so gut ausgefallen sind, mache ich mir ernsthaft Sorgen. Gerade beim Treppensteigen habe ich das Gefühl fast umzukippen und somit Angst vor Kammerflimmern etc.

Ich bin männlich und 19 Jahre alt, sowie Gelegenheitsraucher. Bis ich krank geworden bin, habe ich fast täglich Sport gemacht.

Wie schätzt ihr das ein? Kann ich mir sicher sein das die guten Ergebnisse etwas schlimmes ausschließen?

Selbst wenn nun das 24h EKG auch noch gut ausfällt, weiß ich nichmehr weiter.

...zur Frage

Dauer eines EKG?

Hallo,

ich war letzte woche bei meiner hausärztin, da ich schon seit zwei, drei Wochen immer wieder einen dauerhaften Schmerz in der linken Brust fühle. Manchmal ist es mehr ein stechen, dann eher ein ziehen..jedenfalls wollte ich es lieber abkläre lassen und da ich sowieso noch nie ein EKG bei mir gemacht wurde, dachte ich es schadet nichts, wenn es nun einmal gemacht wird. Die Arzthelferin hatte das bei mir dann durchgeführt aber ich war aber ganz erstaunt und fast schon etwas misstrausisch, weil das EKG hat scheinbar nur, nachdem diese Saugknöpfe befestigt wurden, 3 Sekunden (höchstens 10) gedauert. Die wurden quasi an Brust, Arm und Knöchel befestigt und sofort im gleichen Zug wieder abgemacht. Ich frag mich, was daran jetzt genau ein EKG war.

Funktioniert ein (Ruhe-)EKG so normalerweise? Entspricht das der gewöhnlichen Dauer oder war es ein spezielles EKG? Sie hatte nichts mehr gesagt weil wohl alles in Ordnung war, aber eig. dauert das doch meistesn so 10 bis 15 minuten..ich frage mich wie in der kurzen zeit irgendetwas messen bzw. feststellen konnte.. lg

...zur Frage

Schmerzen im linken Arm & Stiche im linken Brustbereich

Schönen Guten Morgen!

Seit gestern Nachmittag plagt mich ein grippeartiger Schmerz im linken Arm. Ich habe erst auf eine Blutvergiftung getippt, da der Schmerz im Laufe des Tages vom Handgelenk in Richtung Ellenbogen aufestiegen ist. Nun kamen heute morgen um ca. 03:00 Uhr starke Stiche im linken Brustbereich hinzu. Nun haben wir es 06:43 Uhr und es ist keine Besserung in Sicht.

Bei mir wurde vor 4 Monaten eine rechtsseitige Herzinsuffizienz diagnostiziert. Ich bin 17 Jahre jung, 185cm groß und wiege ca. 65 Kilo. Momentan betreibe ich keinen Sport.

Ich hoffe, jemand hat eine Idee, worum es sich bei diesen Symptomen handeln kann.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?