Seit 1-2 Monaten Sodbrennen

5 Antworten

Kartoffelsaft, frisch gepreßt. hilft auch gegen zuviel Magensäure. Und Du mußt natürlich auf Zucker , scharf gewürzte Speisen, viel Fleisch und so weiter verzichten.

Also zu erst achte mal drauf was Du kurz zuvor gegessen hast, das hilft um heraus zufinden was Dein Körper nicht vertragen kann. So habe ich vor ca. 20 Jahren herum experimiert und so viele Lebensmittel aus geschlossen. Das hat geholfen. Dann habe ich hin und wieder TALCID eingenommen, was natürlich hilft aber auch sehr krank macht auf länger Sicht. Siehe hierzu die Dokumentation die gerade bei Arte läuft: Die Akte Alu (Aluminium) lief heute Vormittag und wird bestimmt noch einmal gesendet. Man glaubt nicht wie schädlich Aluminum für den Körper ist. Wieso erzähle ich das? Weil auf dem Beipackzettel von TALCID so manches steht.... Solch ein Medikament dürfte eigentlich NICHT frei bei der Apotheke gekauft werden dürfen.

Wenn Du ehrlich Interesse hast Sodbrennen auf länger und gesunder Sicht los zu werden, dann Rate ich Dir diese Buch zulesen:: Du bist nicht krank, sondern durstig. Es hat mein Leben total verändert, nie wieder Sodbrennen und auch keine Medikamente.

Ärzte (nicht alle) sind heute nur noch da um schnell viel Geld zu machen, helfen tun diese nicht mehr. Glaub mir ich habe meine langen Erfahrungen gemacht. Ich finde es unverantwortlich das ein Arzt eine Magenspiegelung empfiehl ...anstatt auch mal ganz einfache Mittel ausprobiert. Denn wenn Du diese machst, rät er Dir auf jedenfall eine Operation zu machen. Warum? Denn Operationen bringen viel Geld ein. Hilft es denn? Vielleicht fürs erste, aber auf länger Sicht bekommst schnell wieder die Symptome.

Ich Wünsche Dir viel Glück!

Verdauungsprobleme und Atemprobleme quälen mich seit Monaten, aber der Arzt findet nichts. Was könnte ich noch machen, damit es mir wieder besser geht?

Hi, ich leide seit monaten (und es wird immer schlimmer) unter Kurzatmigkeit/Atemnot,Herzrasen und Herzstolpern, vollgefühl in magen und darm, sehr starken sodbrennen, ich kann nicht aufstoßen und mir kommt alles hoch (essen und trinken) allerdings erbreche ich nicht (und wenn dann nur ganz bischen) es bleibt irgendwie in hals stecken. Ich hab auch ziemlich verschleimten rachen, hab aber erst gestern davon erfahren dass es von meiner schiffen nasenscheidewand kommen kann, , hatte eine laryngoskopie und im hals scheinte sonst alles in ordnung zu sein. Eine magenspiegelung habe ich auch hinter mir die außer paar entzündeten stellen auch unaufällig war, die Helicobacter pylori konnte auch nicht bestätigt werden, zwerchfellbruch auch nicht, hatte auch eine röntgen untersuchung die außer krümmung der Wirbelsäule nach außen rechts auch unaufällig war.

Nehme seit über 3 monaten pantoprazol 20mg 1x und es hilft nur gegen die sodbrennen aber sobald ich absetze wirds wieder unerträglich. MCP Tropfen habe ich auch eingenommen aber die zeigten keine wirkung bei mir.

Hat jemand irgend ein tipp für mich was es sein konnte oder was ich weiter machen soll.

...zur Frage

helicobacter pylori bitte helft miiiiiiiiir

Moin, vor 2 monaten hatte ich eine magenspiegelung da ich eine magenschleimhautentzündung hatte/habe. Hab nächste woche wieder eine udn wollte fragen ob sich dieses helicobacter pylori bakterium irgendwie in den 2 monaten gebildet haben kann so als folgeerkrankung oder sowas. also damals war der test negativ aber ist es mölich, dass ich jetzt dieses helicobacter pylori virus da habe? danke symptome: bauchschmerzen, sodbrennen, leichte übelkeit und ständiges aufstoßen, hab das gefühl mein bauch bläht sich die ganze zeit mit luft auf und nach dem aufstoßen gehts mir bisschen besser. hab pantropazol 40 mg durchgehend 7 wochen genommen und jetzt auf rat des arztes jeden 2 tag seit einer woche und seitdem ich es jeden 2 tag nehme werden die symptome wieder schlimmer

...zur Frage

Kann das mit dem Magen zusammen hängen?

                 Hallo,

Seit 2 Jahren habe ich diese Beschwerden,links Druck im Oberbauch und in der mitte,saueres Aufstoßen. Das ging immer wieder nach ein paar Tagen weg. Bei meiner Hausärztin war ich schon 2 mal deswegen,sie verschrieb mir damals Omep einen Säureblocker. Vor ca. 2 Jahren stellte sie bei einer Routine Untersuchung Gallengrieß fest.

Die Beschwerden wie oben geschildert,habe ich seit einer Woche wieder,wird auch auf MCP Tropfen nicht besser. Der Druck links läßt überhaupt nicht mehr nach.

Heute war ich bei meiner Hausärztin,sie meinte das es der Magen und die Speiseröhre ist. Ultraschall war schon von der Sprechstundenhilfe vorbereitet,als ich der Hausärztin meine Beschwerden nochmal geschildert habe,sagte sie das ist der Magen,da brauchen wir keinen Ultraschall machen und gab mir die Überweisung zur Magenspiegelung.

Ich war innerlich total sauer (hatte mit ihr schon mal so meine Diskrepanzen) Hätte Sie doch trotzdem mal mit Ultraschall drauf gucken können oder??? Sie hatte sowieso Zeit,da keine anderen Patienten da waren. Könnten sich auch an der Galle etwas verändert haben,oder?

              G.Nicola
...zur Frage

bauchschmerzen, übelkeit, kreuzschmerzen

hallo, hatte vor rund 1 monat eine leichte gastritis. bekam tabletten und war auf dem weg der besserung. habe dann wegen der hitze bloss immer salat gegessen und auf einmal waren die schmerzen wieder da. bauchschmerzen, druck auf dem bauch, übelkeit und bauchschmerzen. bin ins krankenhaus gegangen, da sagten sie mir blut wäre in ordnung, oberbauchsonografie wäre ok, sie wüssten nicht womit es zusammenhängt. magenspiegelung steht noch aus. nun meine frage: weiss irgendjemand was das sein könnte? bin schon total verzweifelt, bekomme tabletten seit 2 wochen, nexium, hilft aber nicht. die schmerzen im rücken sind richtung bandscheibe, bandscheibenvorfall wurde von meinem arzt ausgeschlossen. bedanke mich schon jetzt für gute ratschläge

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?