Seid einigen Tagen sehr niedriger Blutdurck!

2 Antworten

Erstmal wie und womit misst du deinen Blutdruck, mit einem Handgelenk Gerät, kann es schon mal ungenau sein, wenn du den Arm zu hoch hältst ist der Druck zu niedrig und wenn der Arm zu tief ist hältst ist der Druck zu hoch.am genauesten misst ein Oberarmgerät. Du solltest schnell zu einem Arzt gehen, gehe nach Möglichkeit mit einer Begleitperson, nicht das du unterwegs noch umkippst und als Notfall ins die Klinik kommst.

60/30 ?! O.o Das ist schon nicht mehr niedrig - ist ein Wunder dass du damit noch stehen kannst! Ab zum Arzt, gerade auch deshalb, weil der Blutdruck ja immer geringer geworden ist über die Tage... und wenn du losgehst: nimm unbedingt jemanden mit für den Fall, dass es dich umhaut!

Blutdruck ok bzw. erhöht - Puls niedrig. Gefährlich?

Hallo,

bin neu und habe eine Frage da mich etwas besorgt seit ein paar Tagen.

Bin 29, männlich, 1,87m groß, 77-78 kg schwer, treibe kein Sport außer das ich einige Wege auch mal zu Fuß erledige. Habe bis vor kurzen wenig getrunken nur wen ich wirklich Durst hatte. Habe nun angefangen wieder mehr zu trinken und meine Ernährung etwas umzustellen. Habe bis jetzt sehr sehr selten Obst gegessen oder Vollkornprodukte. Nun sieht das schon anderes aus.

Habe letztens mein Blutdruck gemessen zwischen durch als ich auf der Couch saß und TV geschaut habe und das Handgelenkgerät zeigte mir dann an:

Blutdruck 134/82 Puls 53

War etwas ängstlich wegen dem niedrigen Puls... auch als ich dann ein paar Schritte durch die Wohnung gelaufen bin erhöhter sich der Puls nicht außer auf 56.

Habe Angst das trotz das ich Anfang Mai bei einer Internisten durch gecheckt wurde (EKG, Belastungs-EKG, 24-h-EKG, Echo) irgendwas mit meinem Herz nicht stimmt? Wurde nichts festgestellt nur bei einem EKG welches ich beim Hausarzt gemacht hatte agte er das ich einen inkompletten Rechtsschenkelblock habe. Den muss ich wohl seit Kindheit schon haben da ich 1998 mal im KH war und dort wurde diagnostiziert: "physiologischer inkompletter rechtsschenkelblock, respiratorische Arrhythmie.

Bzw. dass das Herz bei so niedrigen Wert einfach mal stehen bleibt?

Beim 24-Stunden-EKG bei der Internisten steht nur: mittlere HF 76/min mit Schwankungen zwischen 47/min und 147/min. 12 VES und 13 SVES, konstanter Sinusrhythmus mit typischen zirkadianen Tag-Nachtrhythmus...

Bedeutet das ich einen Puls von 47 am Tag hatte oder ist das ein Wert von der Nacht? Leider habe ich es erst Zuhause gelesen so das ich nicht fragen konnte. Puls 47 wäre ja noch niedriger als die gemessenen 53 bei mir.

Da ich alleine bin wäre auch niemand da der mir helfen könnte... Daher bin ich etwas besorgt...

Folgende Blutdruck und Pulswerte weiß ich auch nicht wie ich sie deuten soll bzw. ob sie gefährlich sind:

136/90 Puls 93

107/57 Puls 64

111/63 Puls 56

132/85 Puls 59

143/85 Puls 56

Messe eigentlich immer Morgens wenn ich wach werde und Abends bevor ich ins Bett gehe.

Nun eine Frage ist es beim Blutdruck messen eigentlich ausschlaggeben ob ich sitze und die Füße am Boden habe oder ob ich auf der Couch sitze und die Füße oben liegen?

Auch würde ich gerne wissen wenn ich früh im Bett messe ob es da genügt wenn ich im Liegen den Linken Arm mit dem Handgelenkmessgerät anwinkle und dann messe oder muss ich mich erst hinsetzen?

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen und auch ob die Werte besorgniserregend sind oder nicht. Mein Hausarzt hat mich nun für Anfang Juni für eine 24-h-Blutdruck und Puls-Messung vorgemerkt.

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Gruß Marco

...zur Frage

Druck im Unterbauch rechts - Was könnte dies sein ? ( Inkl Vorgeschichte)

Guten Abend,

zu meiner Vorgeschichte, da mich schon einigen Jahren krampfhafte Bauschmerzen nach zunahme bestimmter Nahrung mit Durchfällen plagt und ich bisher dies immer mit Lopedium in den Griff bekommen habe.

Doch Lopedium lindert das Symptom , nicht die Ursache und so war es vor 14 Tagen besonder heftig, dass ich mich entschied etwas zu unternehmen.

Also gab es eine Blut und Stuhluntersuchung, die absolut normale Werte hervor zeigte.

Dann gab es jetzt einen Lactose Intoleranz Test, der ebenfalls bei mir keine neative Reaktion hervor rief. Das Ergebnis liegt noch nicht vor, aber wenn der Magen nicht reagiert, kann man sich dieses auch selbst ausmalen.

Meine grösste Angst liegt hier natürlich beim Thema Darmkrebs. Ich habe auch ein paar Kilos abgenommen, was aber sicher eher daran liegt, dass ich die letzten 14 Tage wenig gegessen habe, zeitweilen auch nichts.

Nun hat sich die MAgensituation wieder verbessert, der Stuhl ist normal (okay weich aber ohne Durchfälle), ich achte auf meine Ernährung und nun habe ich dennoch seit 3-4 Tagen einen Druck auf der rechten Seite unterhalb der letzten Rippe.

Das ist so störend teilweise, dass ich heute mal im Krankenhaus war bzw gestern bei meiner Hausärztin, diese aber nichts ertasten konnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?