Sehstörungen nach Migräne, ist das möglich oder normal?

2 Antworten

Das kenne ich auch. Bei Migräne sehe ich auch schlechter, was sich nach dem Abklingen der Migräne wieder normalisiert. Die Aura kann bei jedem Menschen verschieden sein. Nicht jeder hat die gleichen Nebenwirkungen.

 Ob die Migräne jetzt bei Ihnen häufiger auftritt, können wir so nicht beurteilen. Wenn Sie den/die Auslöser (Stress, zu wenig Schlaf, bestimmte Nahrungsmittel, Hormone etc.) für Ihre Migräne kennen, können Sie versuchen, diese zu vermeiden. Es empfiehlt sich außerdem, einen Migränekalender zu führen. Ggf. sollten Sie einen Neurologen konsultieren.

Diese Seite informiert auch recht gut:

http://www.netdoktor.de/krankheiten/migraene/


Ich kenns von meinen Migräne Momenten dass die Augen irritiert sind, flackern und manchmal seh ich auch wenn der Schmerz intensiver wird so art Lichtblitze.

Aber nach den Migränen hab ich keine Sehstörungen festgestellt, ich glaub nicht dass die Sehstörungen danach mit der Migräne zusammenhängen. Aber ich bin auch kein Arzt.

Vielleicht solltest du einen Termin beim Augenarzt vereinbaren, vorher ggf. den Hausarzt mal Fragen ob das doch von der Migräne kommen kann. Aber ich vermute nicht.

Was möchtest Du wissen?