Sehr trockene Hautstellen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben Winter, man steckt fast ständig in mehreren Schichten Kleidung, selbst nachts kommt kaum Luft an die Haut, dazu kommt trockene Heizungsluft usw.

Manche Menschen bekommen an allen möglichen Stellen extrem trockene Haut. Beste Bedingungen für die Trockenflechte. Das ist nichts schlimmes oder Welt bewegendes, es gibt sich wieder, sieht nur unschön aus. Die Stellen können kleiner und größer sein, heller oder dunkler als die umgebende Haut, etwas erhaben sein und sich rau anfühlen wie Sandpapier. Eincremen löst das Problem aber nicht.

Trotz bester Hygiene lebt so allerhand auf unserer Haut, unter anderem die Sporen von Flechten. Normalerweise können sie sich nicht stark vermehren, weil die Haut sich ausreichend selber pflegt. Kommt der Sommer, geht die Trockenflechte von allein wieder weg.

Besonders im Winter, wenn die Haut geschwächt ist, blühen diese Flechten also richtig auf. Dann kommt es zu solchen angegriffenen Hautstellen. Cremt man die dann ein, versiegelt man auch noch den Lebensraum der Flechte, und sie wächst und gedeiht unter der Creme noch besser.

Einzige Abhilfe sind Luft und Licht an die Haut lassen, mehr ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fette zu sich nehmen, und für vitaminhaltige Ernährung sorgen. Damit kann die Haut die Flechten selbst bekämpfen, aber wenn der Sommer kommt, geht sie auch von allein wieder weg.

Hallo herzblatt1177,

ich würde spontan auch auf ne Neurodermitis tippen. Da helfen dann leider nur noch Kortisoncremes...

Vergleich doch mal hiermit: Eine Neurodermitis zeigt sich vor allem durch die extrem trockene, gerötete und entzündete Haut. Auf der Haut können sich Knötchen, Pusteln und stellenweise Verdickungen bilden. Bei Kindern und Jugendlichen sind die Symptome auf häufigsten in den Innenseiten der Knie und Ellenbogen sowie im Nacken, an den Handgelenken und Händen. (Quelle: www.ekzem.net )

Wünsche deinem Freund auf jeden Fall eine gute Besserung und dass, falls es Neurodermitis sein sollte, es kein allzu schlimmer Fall ist. Habe einen Freund, der alle paar Wochen ne Kortisonbehandlung braucht, sonst kann er vor Juckreiz nicht mehr schlafen...

Alles Gute!

Es könnte gut sein, dass da eine Neurodermitis oder eine Schuppenflechte ist. Da diverse Cremes oder Lotionen auszuprobieren kann kontraproduktiv sein, es evtl. gar verschlimmern. Bei so etwas müssen spezielle Pflegeprodukte her, die einem der Dermatologe verschreibt oder empfehlen kann. Bevor es sich noch verschlimmert, sollte er dort besser hingehen.

habe ich ihm auch schon die ganze zeit gesagt mit dem Hautarzt aber wie Männer halt sind gehen sie erst wenn es schon ganz schlimm ist. aber vielen lieben dank für deine Anwort waratah

Liebe grüsse

0

Was möchtest Du wissen?