sehr starker vitamin b12 mangel . hiiiilfe

4 Antworten

Hallo,

bitte lasse einen weiteren Test machen damit du sicher sein kannst. Der Parameter heißt: Holo TC. Meiner Erfahrung nach solltest du bei einem Transcobalamin-Wert von 145 dringenst die Speicher auffüllen. Lass Dir mindestens 6 x 1000mcg B12 spritzen.

Du kannst dir den Vitamin B komplex von Ratioparm holen, es sind alle B Vitamine die der Mensch braucht, drin enthalten, seitdem ich es nehme sind meine Abwehrkräfte und Nerven gestärkt. In rotem Fleisch ist viel Vitamin B 12, das solltest du ab und zu essen.

Vielen dank fuer deine schnelle Antwort :) hattest du denn auch neurologische anzeichen ?

0
@Pueppchenx3

Ich habe ein Ulnarissrinnensyndrom, aber auch des öfteren im Winter Erkältungen mit Fieber, das darf ich aber nicht haben, darum die Empfehlung meiner Ärztin, den Vitamin B-Komplex zu nehmen. Seitdem ich es nehme geht es mir richtig gut, auch die Allergie gegen Blütendüfte ist weniger geworden.

0

Bei einem Vitamin B12-Mangel und Folsaeure sind Mangelsymptome: Appetitlosigkeit, Depressive Verstimmungen, Reizbarkeit, wie auch Gedaechtnisstoerungen und Konzentrationsschwaeche, Muedigkeit und Muskelschwaeche und einiges mehr. Ohne weiteres koennen Deine Beschwerden daran liegen. Ursachen fuer einen Vitamin B12-Mangel koennen sein: Arzneimittel, AIDS, Alkoholkonsum, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Lebererkrankungen, Ernaehrung, Schwangerschaft.

P.S. Ein Vitamin B12-Mangel besteht, wenn der Wert unter 400 pmol/l faellt.

0

Habe ich wirklich einen Vitamin B12 Mangel und kann B12 solche Symptome auslösen?

Hallo zusammen,

Mir geht es seit den letzten Monate sehr dreckig und ich weiß einfach nicht was los ist. Meine Symptome lassen mich einfach nicht in Ruhe. War schon bei mehreren Ärzten und keiner konnte mich wirklich weiterhelfen. Ich hatte wegen meine Symptome Panikattacken und wurde in eine Psychiatrische Klinik geschickt. War dort 6 Wochen lang und habe Sertralin 50mg bekommen, weil die dachten es wäre alles psychisch. Die Symptome sind geblieben, jedoch habe ich keine Panikattacken mehr. Ich weiß einfach nicht weiter. Meine Symptome sind Benommenheit, Gangunsicherheit, Konzentrationsschwierigkeit , Schleier vor den Augen, Druck zwischen den Augen oder hinter der Nase, schnell einschlafende Füße und Hände, Aufstoßen, Blähbauch, Verstopfungen und seit 5 Wochen fühlt sich mein linker Fußrücken und Zehen pelzig an. Ich wog vor 3 Monaten 75 Kilo und wiege jetzt 62 Kilo. Bin männlich, 26 Jahre alt und bin 183 groß. Ich werde langsam echt depressiv. Auf Diabetes Typ 2 wurde ich schon getestet, weil mein Vater auch Diabetiker ist und der Test war negativ. Auf Gluten wurde ich von meinen Hausarzt auch schon untersucht. Mein Vitamin D Wert ist auf 10 und Vitamin B12 ist auf 240. Ich nehme seit 3 Tagen Vitamin D3 2000 I.E. und Vitamin B12 1000 yg mit dem Wirkstoff: Cyanocobalamin ein. Soll ich die anderen Vitamine checken lassen? Muss ich dafür ein großes Blutbild machen und kostet es viel, weil ich zurzeit nicht viel Verdiene? Ich weiß halt nicht ob es was gesundheitliches ist oder psychisches. Ich habe mich für recht stabil gehalten. Der Arzt nimmt mich langsam auch nicht mehr ernst, obwohl ich darunter echt leide. Ich hoffe ihr könnt mir paar Tipps geben. Danke im Voraus. Im Anhang sind noch paar Werte mit dabei.

PS: Sry für Rechtschreibfehler. Ich kann mich nicht so gut konzentrieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?