Sehr schwer Abnehmen nach Rauchstopp

4 Antworten

die Meisten die mit dem Rauchen aufhören, fangen als ersatz für die Zigaretten Süßigkeiten zu sich, vor allem am Abend, lasse das sein, nehme lieber kleingeschittenes rohes Gemüse, wie Karotten, Gurken und Kohlrabi mit einem leckeren Dipp, dann nimmst du nicht zu, sondern wenn du dich ansonsten Kalorienbewusst und gesund ernährst auch ab.

Dann solltest du auch regelmäßig Sport machen, es reicht schon wenn du regelmäßig spazieren gehst und Treppen steigst

Süßigkeiten und Chips usw habe ich von meinem Speiseplan sowieso gestrichen. Wie gesagt, auch Kohlehydrate nehme ich fast keine zu mir. Nur Obst und Gemüse. Zusätzlich mache ich noch mind. 6x pro Woche Sport - Laufen, Training am Crosstrainer und Power plate 2x Woche. Also keine Ahnung was da schief läuft.

0

Hallo Mahut, nach dem Rauchstopp nimmt man meistens an Gewicht zu - auch ohne Chips und Co. (eigene Erfahrung)!!! Der Stoffwechsel des Körpers verbraucht durch den Rauchstopp nämlich täglich ca. 400 Kalorien weniger als vorher!! Und wenn man die nicht woanders einspart, sondern bei der gewohnten Ernährung bleibt, dann entstehen eben diese gefürchteten Pölsterchen - ganz von allein!!! LG

0

Dein Gewicht ist doch ideal und kein Grund zum Jammern. Ich weiß, was ich sage, denn ich bin genauso groß wie du und habe mich immer sehr wohl gefühlt mit diesem Gewicht. Trotzdem musst du wissen, dass der Körper, wenn er an der unteren Grenze ankommt, nur wenig Bereitschaft zeigt, etwas abzugeben. Es ist weitaus mehr drin, wenn man Übergewicht hat. Deine 2 Kilo kannst du nur langsam schaffen. Es ist wichtiger nichts mehr zuzunehmen. Also habe Geduld, das ist besser als rauf und runter.

Ich habe gewusst dass sowas kommt ;) Ich weiß, dass das Gewicht ok ist, aber ich habe schon 5kg weniger gewogen und da will ich wieder hin. Denn so fühle ich mich einfach nicht wirklich wohl. Klar, das Gewicht zu halten ist besser als zuzunehmen ;) Aber trotzdem vielen Dank für deine Worte!

1
@blume123

"da will ich wieder hin" Wille und Realität sind zwei verschiedene Dinge. Man kann nichts erzwingen. Du kannst abnehmen wollen, soviel du willst, aber du wirst dabei immer gegen deinen Körper kämpfen und am Ende nicht unbedingt der Sieger sein, auch wenn du dein Ziel erreicht hast.

1

Dann lass doch Mal die Kohlenhydrate weg, also alles was Getreide ist, wie Brot, Kuchen und saemtliche Mehl- und Teigwaren und esse dafuer frisches rohes Obst und Gemuese. Mageres Eiweiss kannst Du ebenfalss zu Dir nehmen. Auch solltest Du saemtliche zuckerhaltige Getraenke (Limonaden, Fruchtsaft, Cola) meiden.

Mein täglicher Bedarf an Kohlehydrate beschränkt sich auf morgens einen Kornspitz ohne irgendwas drauf. Das wars dann auch mit Kohlenhydrate. Sonst esse ich nur Gemüse und Obst. Also wirklich wenig. Und mind. 6x pro Woche laufen und Training am Crosstrainer!

0
@blume123

Sehr wahrscheinlich ist du 1. zu wenig (da schläft dein Stoffwechsel ein - den musst du aber ankurbeln) 2. zu viel Obst (durch den Fruchzucker erhöhst du die Insulinausschüttung, die deine Fettverbrennung verhindert) und 3. wird es auch so sein, dass du an einer Grenze angelangt bist, wo dein Körper die Notbremse zieht. Auch wenn du mal weniger gewogen hast. Du bist nun älter - und dein Körper (hoffentlich) schlauer.

LG

0

Was möchtest Du wissen?