Sehr schnell schwitzen bei Bewegung im Alltag und/oder Wärme und Schwüle. Übergewicht oder Krankheit?

1 Antwort

Hallo!

Es könnte schon sein, dass es besser wird, wenn Du abnimmst, allerdings kann es sich um eine Hyperhidrose handelt, was auch ich habe!

"Normale" Menschen schwitzen bei körperlicher Anstrengung nach und nach etwas mehr. Bei Hyperhidrose steigt die Schweißproduktion jedoch innerhalb kurzer Zeit auf ein Maximum. Ich schwitze dann am ganzen Körper, selbst meine Haare kann ich nie offen tragen, da ich sofort im Nacken stark schwitze. Warme Temperaturen sind für mich auch eine Qual. Wo andere bereits eine Jacke, Schal oder Mantel tragen, renn ich noch im T-Shirt herum ;-).

Wende Dich an einen Arzt, der dafür spezialisiert ist, meistens ist es ein Hautarzt. Man kann dann einen Test machen...

Ich habe Tabletten bekommen, die sehr harmlos sind und auch Kinder nehmen. Ich mag diese persönlich nicht, da ich davon einige Stunden einen trockenen Mund bekomme. Auch können Sprays helfen, die vom Arzt selbst "zusammengemixt" werden.

Lass Dich von einem Arzt beraten!!

Alles Liebe,

turtle :-)

Übermäßiges schwitzen im Gesicht, was soll ich tun?

Schönen guten Abend.. Ich weiß langsam nicht mehr weiter und verzweifel langsam echt. Im Juni diesen Jahres war ich stark erkältet, ich lag 4 Wochen flach und habe Antibiotika bekommen. Seit ich zu diesem Zeitpunkt krank war, schwitze ich. Zu mir: ich bin etwas kräftig, im Sommer war mir immer warm, aber nicht so, dass die Suppe lief. Selbst jetzt wo die Jahreszeit um weiten kühler geworden ist, ich schwitze. Am schlimmsten ist es echt im Gesicht. Nase, Kinn und Stirn. Ich weiß langsam keinen Rat mehr. Hausarzt hat Blut gezogen und es war alles ok. Keine Auffälligkeiten zwecks Schilddrüse etc.! Vielleicht kennt einer das Problem und kann mir helfen. Langsam geht es echt an die Psyche :-(

...zur Frage

Psychisch bedingtes Schwitzen

Hi,

ich habe mal eine Frage zum Schwitzen. Ich bin 21 Jahre alt, männlich, nicht übergewichtig und schwitze sehr stark. Beim Sport bin ich als erstes klatschnass, wenn andere gerade die ersten Tröpfchen spüren. Das ist mir aber egal, beim Sport kann man mal schwitzen.

Nervig wird es im Alltag. Bei direkter Aufmerksamkeit fremder Menschen, sei es zB ein Beratungsgespräch irgendwo, merke ich wie ich innerhalb weniger Sekunden anfange zu schwitzen, nur weil die Aufmerksamkeit auf mir liegt. Habe ich das erstmal gemerkt, denke ich daran dass ich schwitze und dann wird es nur noch schlimmer und kann richtig extrem werden. Wenn ich es schaffe nicht dran zu denken wird es besser, aber ist schwierig wenn es tropft;-). Ähnlich auch an der Supermarktkasse. Habe dort vor geringer Zeit einmal nen dicken Schweißausbruch gehabt, was durchaus peinlich ist wenn man nur steht und der Laden extrem klimatisiert ist. Seither muss ich meistens dran denken wenn ich an der Kasse stehe und warte und dann fange ich vom Gedanken ans Schwitzen an zu schwitzen-.- das waren nur zwei Beispiele von vielen.

Lange Rede kurzer Sinn: hat jemand ähnliche Probleme? Ich will garnicht fragen, ob man das ärztlich irgendwie eindämmen kann mit Salbei oder sonstwas. Vielmehr suche ich Ablenkungstricks vom Schwitzen, da es meist genauso schnell aufhört wie es kommt, wenn man sich einfach davon ablenkt. Gibt es Gleichgesinnte, die Ideen/Anregungen haben?

Liebe Grüße

...zur Frage

Bluthochdruck und niedriger Puls mit 17 - Krankheit verschleppt (Grippe)?

Ich hatte jedoch mitte März die Grippe, welche dann auch nach 2 Wochen weg war, jedoch habe ich seitdem Schüttelfrost ,aber kein fieber (hab normale Körpertemperatur), und bauschschmerzen. Die Symptome schwanken von der Intensität, sodass es mir mal schlecht mal besser geht. Wirklich etwas gegen den Schüttelfrost unternehmen kann ich nicht, es fällt mir jedoch auf, dass dieser am stärksten so ca. von 10-16 uhr ist. Ich vermute jedoch, dass die Beschwerden vielleicht mit dem Wetter zusammenhängen, da z.B. als es letzte Woche ein paar Tage sehr warm war und dies Sonne den ganzen tag schien fühlte ich mich fast wie gesund. Als das Wetter sich jedoch wieder änderte und es wieder zu diesem Bewölkten Wechselwetter kam, ging es mir auch wieder schlechter.

Der Arzt hatte ne Blutuntersuchung gemacht und geprüft ob es sich um pfeifisches Drüsenfieber handelt. Die Ergebnisse zeigten jedoch dass es dieses nicht ist.

Zudem konnte auch eine Birken und Gräserpollenallergie festegestellt werden durch den Bluttest(beides Stufe 6 von 6), jedoch habe ich dies schon viele Jahre, sodass mir die Symptome von dieser bekannt sind.

Ansonsten meinter er ich soll vitamin D nehmen weil ich einen Mangel davon im Blut habe , obwohl ich eigentlich viel draußen bin. Die Tabletten nehme ich jz aber schon über 2 wochen und ich merke noch keine Besserung.

Ich bin seid ich die in meiner Frage genannten Beschwerden habe sehr schnell körperlich K.O. und komme schnell in schwitzen.

Und zu den Bauchschmerzen meinte mein Arzt, dass diese durch stress kommen, obwohl ich eigentlich nicht wirklich Stress habe.

Als ich ndann heute erneut beim Arzt war, stellte dieser einen zu hohen Blutdruck (162 / 90) und einen zu niedrigen Puls habe ( zwischen 50 und 60). Der Arzt vermutete, dass dies vielleicht von der verschleppten Grippe kommen kann. Daraufhin wurde ich zum Kardiologen gechickt, der dann ein EKG und Ultraschallbilder von meinem Herzen machte. Die Ergebnisse bekomme ich jedoch erst nächste Woche und ich war nun schon so oft beim Arzt aufgrund meiner Beschwerden und man konnte mir bis jetzt nicht wirklich helfen, sodass ich mal fragen wollte, ob jemand vielleicht ne Idee hat, was ich haben könnte, oder was man ausschließen kann.

Danke im voraus ;)

...zur Frage

Kalte schwitzende Füße jede Nacht.

Weiß jemand woran das liegen kann? Meine Füße schwitzen extrem unter der Bettdecke, sind aber total kalt. Ist immer so! Auch fühle ich mich recht warm an, ohne Fieber zu haben wie meine Freundin mich ständig wissen lässt.

...zur Frage

Schwitzen bei Kälte frieren bei Wärme

Wenn es draussen kalt ist schwitze ich und im Sommer wenn es warm ist dann friere ich.

...zur Frage

Schwitzen Dicke wirklich mehr als Normalgewichtige?

Oder ist das nur mein Gefühl?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?