Sehr schnell schwitzen bei Bewegung im Alltag und/oder Wärme und Schwüle. Übergewicht oder Krankheit?

1 Antwort

Hallo!

Es könnte schon sein, dass es besser wird, wenn Du abnimmst, allerdings kann es sich um eine Hyperhidrose handelt, was auch ich habe!

"Normale" Menschen schwitzen bei körperlicher Anstrengung nach und nach etwas mehr. Bei Hyperhidrose steigt die Schweißproduktion jedoch innerhalb kurzer Zeit auf ein Maximum. Ich schwitze dann am ganzen Körper, selbst meine Haare kann ich nie offen tragen, da ich sofort im Nacken stark schwitze. Warme Temperaturen sind für mich auch eine Qual. Wo andere bereits eine Jacke, Schal oder Mantel tragen, renn ich noch im T-Shirt herum ;-).

Wende Dich an einen Arzt, der dafür spezialisiert ist, meistens ist es ein Hautarzt. Man kann dann einen Test machen...

Ich habe Tabletten bekommen, die sehr harmlos sind und auch Kinder nehmen. Ich mag diese persönlich nicht, da ich davon einige Stunden einen trockenen Mund bekomme. Auch können Sprays helfen, die vom Arzt selbst "zusammengemixt" werden.

Lass Dich von einem Arzt beraten!!

Alles Liebe,

turtle :-)

***Schüttelfrost schmerzendes frieren und schwitzen wie blöd***

Hallo,

ich bin 23 Jahre alt, 168cm groß und wiege 69kg und habe seid knapp 3 Jahren Haschimoto, dagegen nehme ich tägl. nach dem aufstehen L-Thyroxin Henning 125mg. Ich wohne seid einem jahr mit meinem Lebensgefährten zusammen und bin daher Psychisch ziemlich stabil.

Seid ein paar Wochen wache ich immer Nachts nassgeschwitzt auf und friere fürchterlich und da die ganze Decke auch feucht ist kann ich dann noch schlechter wieder einschlafen. Auch tagsüber schwitze ich wie verrückt habe immer kalte Füße und Hände aber völlig nass und ich friere so stark das die Kälte mir sehr weh tut, der Schmerz sitzt im Torso und in den Händen und es fühlt sich wie tausende Nadelstiche an.

Zusätzlich habe ich momentan starke Magenprobleme, mein Stuhlgang ist seid 3 Tagen wie Wasser und auch generell ist mein Stuhl entweder flüssig oder richtig hart wie Hasenköttel. Mir ist öfter Schlecht und ich habe Magenschmerzen als ob ich Hunger habe, habe aber keinen Hunger und wenn ich was Esse wird mir schlecht, abnehmen kann ich jedoch trotzdem nicht. Am liebsten würde ich ein Gewicht von 55 erreichen, was ich auch vor meiner Krankheit hatte, nach Haschimoto hatte ich zu Höchstzeiten 78Kg und habe dann mit Hilfe von Lidadhaidhai Hua 10kg abgenommen, seid ich die Tabletten nicht mehr nehme steht mein Gewicht fest wie vorher auch steigt aber nicht, was mich auch wundern würde da ich nur ca. 1x am Tag essen kann.

Mein Puls liegt bei 59/60 im Ruhezustand und gelegentlich rauche ich Marihuana, und habe das Gefühl das durch die Beschleunigung des Stoffwechsels durch das Marihuana meine Unterfunktion kurzzeitig gebessert wird, weil ich dann z.B. auch keine Brille mehr benötige, (ich bin wegen Haschimoto leicht Kurzsichtig geworden mit -0,5 R und -0,75 L) und ich führe mich dann auch Körperlich besser und Aktiver.

Leider bekomme ich nur diesen sehr stark störenden heiß Kalt Hitzewellen Schüttelfrost Schweiß nicht weg. Zum Arzt gehe ich nächste Woche, hatt jemand vor ab vielleicht einen Rat? oder weiß was das ist?

Danke schonmal im vorraus, Mit freundlichen Grüßen Casy

...zur Frage

Bluthochdruck und niedriger Puls mit 17 - Krankheit verschleppt (Grippe)?

Ich hatte jedoch mitte März die Grippe, welche dann auch nach 2 Wochen weg war, jedoch habe ich seitdem Schüttelfrost ,aber kein fieber (hab normale Körpertemperatur), und bauschschmerzen. Die Symptome schwanken von der Intensität, sodass es mir mal schlecht mal besser geht. Wirklich etwas gegen den Schüttelfrost unternehmen kann ich nicht, es fällt mir jedoch auf, dass dieser am stärksten so ca. von 10-16 uhr ist. Ich vermute jedoch, dass die Beschwerden vielleicht mit dem Wetter zusammenhängen, da z.B. als es letzte Woche ein paar Tage sehr warm war und dies Sonne den ganzen tag schien fühlte ich mich fast wie gesund. Als das Wetter sich jedoch wieder änderte und es wieder zu diesem Bewölkten Wechselwetter kam, ging es mir auch wieder schlechter.

Der Arzt hatte ne Blutuntersuchung gemacht und geprüft ob es sich um pfeifisches Drüsenfieber handelt. Die Ergebnisse zeigten jedoch dass es dieses nicht ist.

Zudem konnte auch eine Birken und Gräserpollenallergie festegestellt werden durch den Bluttest(beides Stufe 6 von 6), jedoch habe ich dies schon viele Jahre, sodass mir die Symptome von dieser bekannt sind.

Ansonsten meinter er ich soll vitamin D nehmen weil ich einen Mangel davon im Blut habe , obwohl ich eigentlich viel draußen bin. Die Tabletten nehme ich jz aber schon über 2 wochen und ich merke noch keine Besserung.

Ich bin seid ich die in meiner Frage genannten Beschwerden habe sehr schnell körperlich K.O. und komme schnell in schwitzen.

Und zu den Bauchschmerzen meinte mein Arzt, dass diese durch stress kommen, obwohl ich eigentlich nicht wirklich Stress habe.

Als ich ndann heute erneut beim Arzt war, stellte dieser einen zu hohen Blutdruck (162 / 90) und einen zu niedrigen Puls habe ( zwischen 50 und 60). Der Arzt vermutete, dass dies vielleicht von der verschleppten Grippe kommen kann. Daraufhin wurde ich zum Kardiologen gechickt, der dann ein EKG und Ultraschallbilder von meinem Herzen machte. Die Ergebnisse bekomme ich jedoch erst nächste Woche und ich war nun schon so oft beim Arzt aufgrund meiner Beschwerden und man konnte mir bis jetzt nicht wirklich helfen, sodass ich mal fragen wollte, ob jemand vielleicht ne Idee hat, was ich haben könnte, oder was man ausschließen kann.

Danke im voraus ;)

...zur Frage

Stoffwechsel und schwitzen (im Alltag ohne Sport) hängt das zusammen?

Nach 25 Jahren Diät hab ich mich nicht nur auf 25kg Übergewicht hochjojot, sondern ich hab vermutlich auch meinen Stoffwechsel in den Keller gefahren. Seit einem Jahr hab ich mich von all den Ernährungsvorschriften ausgeblendet und bin allmählich auf dem Weg der gesunden, normalen Ernährung.

Ich habe jahre- um nicht zu sagen jahrzehntelang nicht schwitzen können. Meine Haut wurde feucht, ich bekam einen hochroten Kopf, fühlte mich dem Ende nahe, aber schwitzen konnte ich nicht.

Heute habe ich geschwitzt! Mir ist das Wasser vom Kinn getropft, in die Augen, meine Haare kleben und meine Kleidung auch. Ich war im Freien, Gartenarbeit ohne grosse Anstrengung. Noch vor einer Woche hätte ich mich im Garten garnicht aufhalten können, wenn es heiss war. Heute hatten wir 29° und ich war draussen!

Kann es sein, dass sich mein Stoffwechsel normalisiert? Gibt es da Zusammenhänge?

Auch wenn es vielleicht lächerlich klingt - es ist eine ernst gemeinte Frage!

Danke und freundliche Grüsse imo

...zur Frage

Woher kommt mein starkes Schwitzen (tagsüber und nachts)?

wer kann mir hir bei helfen ich habe seit 9 tagen schwitze ich im sitzen ohne körperliche anstrengung auch nachts schwitze ich und das schwitzen hällt nicht lange an und danach habe ich kälte gefühle es kommt vom linken fuss und mir wird kalt oder ich fange an zu schwitzen meine blut werte wahren alle in ordnung meine lunge ist auch geröncht worden ich hatte auch eine magenspiegelung eine darmspiegelung einen lungen funktions test und es wahr alles in ordnung ich bin 50 jahre alt und männlich habe immer bei anstrenung sehr stark geschwizt und man konnte mein t shirt auswringen und dies habe ich schon über 20 jahre aber das schwitzen im sitzen ist neu mein artzt sagt es würde von der psyche kommen kann mir da einer weiter helfen danke das wehre sehr nett ich bin 1,90 meter gross und wiege 140 kg aber ich weis selber das ich übergewichtig bin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?