Sehr lang andauerndes Seitenstechen?

3 Antworten

Ich glaube nicht, dass das Seitenstechen ist, denn das schmerzt unabhängig von der Atmung.

Irgendetwas drückt auf deine Atemwege, sicherlich durch das lange Luftanhalten ausgelöst.

Du könntest selbst mal mit den Fingern versuchen, die Stelle zu ertasten, die das auslöst. Dann die Stelle sanft massieren. Bewusst atmen und dabei innerlich sprechen. Beim Einatmen dehnen und die Stelle mit den Fingern auseinander ziehen, beim Ausatmen entspannen und die Stelle langsam zusammendrücken.

Mehrere Male wiederholen, immer ganz langsam sprechen und den Atem dabei lenken. Kannst nach dem Einatmen auch die Luft leicht hin und her bewegen, bevor du ganz langsam wieder ausatmest. Beim Ausatmen einfach nur nachgeben.

Wenn es nicht besser wird zum Arzt gehen!

Hallo,

Bis heute ist die Ursache für Seitenstechen nicht eindeutig geklärt, oft wird aber von einer Strapazierung des Zwerchfells gesprochen. Normalerweise hält sowas nur einige Minuten an - wenn man oben genannter Theorie allerdings folgt, könnte sowas auch ein Muskelkater der Atemmuskulatur sein. Wie gesagt, das sind nur Theorien und Vermutungen.

Schlussendlich würde ich dir empfehlen bis morgen zu warten, und wenn sich bis dahin an den Schmerzen nichts geändert hat, solltest du sicherheitshalber zum Hausarzt gehen.

Grüße,

FlaeD

Du solltest auf deine Atmung achten. Und auf eine Symmetrische Schwimbewegung :)

wie lang dauert Lungenentzündung und wie lang sollte man auskurieren nach eine Woche KH Aufenthalt?

habe vor 4 Wochen hohes Fieber gehabt 40 grad bin von Arbeit mit retungswagen in Krankenhaus gefahren die Ärzte haben festgestellt das ich Lungen Entzündung habe ,,,,,nach 4 tage Antibiotika Athromicin 850 gr und diverse Fieber Senker ist meine Körper temperature wieder normal gewesen nach / tagen bin ich entlassen und bin sofort in urlaub ins Meer ....3 Wochen  am strandsachte tut die Lunge gut und Erholung....wo ich dort war nach 3 tagen habe ich linke brust schmerzen gehabt dann bin ich in eine Klinik gegangen ich habe den Arzt geschieldet das ich Krankenhaus war und dann hat er mich gefragt ob ich weiter eine Nachbehandlung mit Antibiotika bekommen habe ich habe nein gesagt dann er hat mich die Lungen abgehört und hat gesagt das ich eine Erkältung habe röntgen hat keine etwas zum sehen gebracht der hat gemeint das ich noch 10 tage Antibiotika nehme und hat mir geschrieben..... Klaricid 500 gr morgens und 500 gr abends zum einnehmen bin heute mit Antibiotika fertig und bin auch zu Arbeit gegangen... durch meine Arbeit Anstrengung habe ich nach dem Arbeit heute Abend temperature anstieg auf 36,9 und schweiss Ausbruch und habe schmerzen Mittelfinger bis hoch vordere linke arm und rechte Fuss oben rechts bin zum Orthopäden gegangen er hat röntgen gemacht war nichts zu sehen und hat mich schmerz Tabletten verschrieben er hat gemeint das die Bakterien sind der Verursacher von schmerzen in den Knochen ....hat jemand so etwas änliches erlebt habe schiss das die Entzündung wieder zurück kommt

...zur Frage

Schmerzen in der linken Brusthälfte bis den ganzen Rücken und linker Oberarm?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt. Männlich und habe folgende Frage.

Vorab eine kleine Rückblende dazu.

Seit ungefähr 3 Monaten leide ich unter Schmerzen in der Brust, (vorwiegend linke Brusthälfte). Es ist kein wirklich stechender Schmerz, sondern ein eher drückendes unangenehmes Gefühl. Ich dachte sofort an einen Herzinfakt und bin deshalb sofort zu meiner Hausärztin gegangen. Diese hat mit mir ein EKG gemacht und wir haben nichts in Richtung Herzinfakt gefunden. Nun aber... 2 Monate später, war ich beim Orthopäden.. weil wir nun davon ausgegangen sind, dass es sich hierbei um einen eingequetschten Muskel oder Nerv handeln kann. Er untersuchte mich kurz und wies mich darauf hin, dass ich an einem Thorakalsyndrom leiden könnte. Da mein Kopf fast bei jeder Bewegung knackt und ich dieses Schmerzen in meinem Brustkorb empfand. Mir war auch zu dieser Zeit sehr oft schwindelig. Fast den ganzen Tag lang.

Nun sollte ich zu einer manuellen Therapie für meinen Rücken gehen... diese ist aber erst in 2 Wochen. Heute habe ich diese Schmerzen immer noch auf meiner linken Brusthälfte aber auch manchmal auf meiner rechten. Eigentlich sticht und drückt es mir den ganzen Tag über lang in meinem Körper (sprich Brustkorb - Rücken) ... seit neuem aber auch in meinem linken Arm.. und deshalb mache ich mir tierische Sorgen dass ich vielleicht doch einen Herzinfakt bekommen könnte. Bevor ich diese manuelle Therapie durchziehe....

Weitere Infos : - ich leide nicht unter Atemnot - mein Kopf (Halswirbel) knackt immernoch bei jeder Bewegung - mache mir stehts Sorgen und werde nervös wenn ich auch nur an meine Herz denke - bin total verspannt (wenn man auch nur einbisschen in meine Schultern drückt, schmerzt es höllisch) - ich zittere einwenig, wenn ich dinge unter spannung festhalten muss.

Könnt ihr mir helfen und vielleicht nur einen Rat oder Tipp geben was es sein könnte.

Habe große Angst um mein Herz und dieses stechende Gefühl in dieser Region..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?