sehr kleine bauchspeicheldrüse

2 Antworten

Ich habe noch nie etwas davon gehört, dass es irgendwelche Zusammenhänge zwischen der Größe oder Form einer Bauchspeicheldrüse und der Entstehung von Diabetes gibt - weder bei Typ 1 noch bei Typ 2. Wie das bei Bauchspeicheldrüsenkrebs aussieht, weiß ich nicht - ich vermute allerdings, dass deine Ärztin dich auf ein erhöhtes Risiko hingewiesen hätte, wenn es da denn einen Zusammenhang geben würde. Wenn sie das nicht getan hat, würde ich an deiner Stelle davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist. Genauso, wie der eine Mensch eher große und der andere eher kleine Füße (Ohren/Hände/Nase) hat, gibt es auch bei den inneren Organen einfach von Mensch zu Mensch Unterschiede, die mit der Funktion überhaupt nichts zu tun haben müssen.

Das ist eine absolut theoretische Frage! Wenn du schon Diabetes möchtests. Dann Typ 1 denn der geht von der Bauchspeicheldrüse aus. Typ 2 hat damit wenig zu tun. Ein Carcinom solltest du darum auch nicht bekommen., Das ist eine absolut unwichtige Aussage, ob sie nun 9 oder 5 cm lang ist interessiert keinen!

Insulin spritzen alternative? (Es schmerzt...)

Hallo Community, seit Dezember 2011 bin ich offiziell an Diabetes Typ 2 erkrankt und daraufhin auch in Behandlung gewesen. Insulintherapie mit Tabletten.

Soweit so gut, ich dachte die Schmerzen beim Insulinspritzen (der Einstich und anschließendes brennen), gibt sich irgendwann... und hab es hingenommen als "notwendig".

Inzwischen finde ich es nicht mehr eträglich und habe daraufhin das spritzen abgesetzt...

Da ich schon die kleinsten verfügbaren Nadeln auf dem Markt hatte, stimmt hier irgendwas nicht.

Mir wurde gezeigt wo ich mich zu spritzen habe, doch das bringt nichts. Mal tut es so dermaßen weh (der Einstich und das spritzen brennt) das mir die tränen runterlaufen, und mal spüre ich überhaupt nichts. Und das bei Einstichstellen die etwa 2mm nebeneinander liegen.

Ich verstehs nicht, ich würde gerne wieder die Therapie fortfahren, aber nicht mit der 50:50 Chance das ich diese Schmerzen ertragen muss.

Meine behandelnde Ärztin meinte Sie könnte nichts weiter tun...

Was könnte ich tun? Hat jemand die gleichen oder ähnliche Erfahrungen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

bye Tobi

...zur Frage

Ist das Blutzuckertagebuch ein MUSS bei Führerscheinerwerb?

Hallo Leute,

Ich bin momentan 17 Jahre und wollte mal das Thema Führerschein angehen... Das Problem ist nur: Ich bin Typ 1 Diabetiker seit 6 Jahren und führe KEIN Tagebuch. Meine Hba1c Werte sind immer in einem guten bis mäßigen Bereich und Blutzuckerkontrollen führe ich etwa 3 mal am Tag durch... Ich erkenne Hypoglykämien und Hyperglykemien überdurchschnittlich schnell wie mein Arzt mir schon häufiger sagte und behandle diese dann auch sehr schnell. Ich führe kein Tagebuch da ich bereits genug Zeit am Tag an meinen Diabetes Opfere und ich einfach nicht noch mehr für eine Krankheit opfern will... Jetzt meine Frage: Ist es für das Gutachten Pflicht ein tagebuch zu führen? Wenn ja wie lange und vorallem wieviele Werte am Tag? Ist es möglich mit einem kooperativen Arzt vielleicht eine Bescheinigung zu bekommen oder werden die behörden sich damit nicht zufrieden geben? Und macht Auto- / Motorradführerschein einen Unterschied bei diesem verfahren? Achja, falls es irgendwie relevant ist ich bin auch Asthmatiker. Schonmal danke für alle Antworten...

Mfg Michael

...zur Frage

Allergie nach Bio Popcorns, kann Sulfit drinnen sein?

Die zweite Möglichkeit wären Glutenspuren. Was ist wahrscheinlicher?

...zur Frage

Weiblich, 45 J: Laut Hausarzt Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Die erforderlichen Enzyme schwanken ständig? Was tun?

Die Laborunersuchungen zeigen extreme Schwankungen bei der Enzymmenge.an. Der plötzliche Enzymabfall auf die hälfte der Mindestmenge wurde bis jetzt keine Erklärung ,auch keine Behandlungserfolg gefunden werden

...zur Frage

Unterzuckerung immer 1h nach Abendessen. Kann mir jemand weiterhelfen?

Hallo

Ich habe seit gut 5 Jahren Diabetes mellitus Typ 1 (bin m, 20j). Seit knapp 3 Wochen habe ich das Problem, dass ich jeweils genau 1h nach dem Abendessen einen zu niedrigen Blutzucker habe. Ich habe die Insulindosis schon angepasst. Ich spritze nicht einmal die hälfe von dem, was ich z.B. für das Mittagessen spritzen würde (spritze für 10g KH eine IE). Wenn ich z.B. 70g KH esse, spitze ich am Abend jeweils nur noch 4 IE (also eigentlich 3 Einheiten zu wenig). Seit 1 Woche ist es so, dass ich 45min nach dem Spritzen messe und der wert zw. 7 mmol/l und 9 mmol /l ist, dieser aber rapide sinkt (in 5 min dann auf ca. 5 mmol/l). Ich schaffe es nun, vor der Unterzuckerung (Wert unter 4mmol/l) mit etwas Zucker zu korrigieren. Ich triebe 2x pro Woche Sport, aber nur nach 20 Uhr. Ich trinke überhaupt keinen Alkohol, nehme keine anderen Medikamente und rauchen tue ich auch nicht. Ich war heute bei bei meinem Diabetologen, um dem HbA1c zu messen. Dieser wusste leider überhaupt nicht, was es sein könnte. Auch mein Vater, der seit 10j Typ1 hat, hat sowas noch nie erlebt. Habe eine Insulinpumpe, benutze Humalog seit 4 Jahren und habe auch schon die Basalrate nach dem Nachtessen auf 0% gestzt. An dieser liegt es also auch nicht. Hat irgendjemand von euch einen Tipp oder hat schon mal was ähnliches erlebt?

DAnke für jede Antwort

lol

...zur Frage

Typ1 LADA Diabetes diagnostiziert, nun soll die Insulinbeh. beginnen. - gibt es Für und Wieder?

Hallo, seid kurzem habe ich die Diagnose Diabetes Typ 1 Lada. Eigentlich ist klar das ich jetzt mit der Insulinbehandling beginnen sollte sagt der Arzt, da die BZ werte im letzten Quartal gestiegen sind ( Langzeitwert 8) Gibt es Erfahrungen wie es einzelnen mit der Entscheidung ging? Ich habe auch gelesen das Eisenmangel zu hohen BZ Werten führen kann. hat jemand damit Erfahrung? und wie wirkt sich die Insulinbehandlung auf den Alltag aus? danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?