Sehr harter und schmerzhafter Stuhlgang

7 Antworten

Pflaumensaft sollte man dann am Wochenende nehmen, wenn man nicht arbwiten muss.

Apfelsaft bringt eigentlich nicht so viel, nur dass du Flüßigkit zu dir nimst. Du solltest unbedingt in die Apotheke und dir ein Abführmittel holen. Danach ist erstmal Schonkost angesagt. Nichts essen was stopft. Am besten du verzichtest mal auf Gluten, hat bei mir echt gut geholfen.

Dies kann häufig damit zusammenhängen, dass du Klosteine hast. Dazu sollstest du mit deinem Hausarzt in verbindung treten und nächste Schritte besprechen. Manchmal kann es sein das sie nur in einer OP entfernt werden können.

Klosteine

Du meinst sicherlich Kotsteine?

2

Hallo, Apfelsaft pur würde ich nicht trinken, der enthält viel zuviel Zucker und verursacht unter Umständen starke Bauchschmerzen. Wie @mahut schon geschrieben hat, einfach Wasser oder Tee trinken und zwar mindestens 2,5 l am Tag. Was vielen Menschen auch hilft, sind Hipp-Früchtegläschen, die wirken stuhlauflockernd und schmecken gut. Es gibt Studien, dass die meisten Hipp-Gläschen von Erwachsenen gegessen werden. Was auch prima hilft, ist Flohsamen. Den kann man in sein Brot einbacken oder auch ins Müsli streuen. Und natürlich genug Ballaststoffe essen, die man gründlich kauen sollte. Eine gute Verdauung beginnt im Mund. Meine Mutter hatte bei Verstopfung immer eingeweichte Pflaumen am Vorabend gegessen - vielleicht würde Dir das auch helfen? Und im schlimmsten Fall hilft immer ein kleines Klistier - bekommt man in jeder Apotheke. Wenn Du ganz mild abführen willst, empfehle ich Dir, abends 2 Magnesiumtabletten (400 mg) einzunehmen - dann hast Du mit Sicherheit weichen Stuhlgang. lg Gerda

Was möchtest Du wissen?