Sehr harter und schmerzhafter Stuhlgang

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, Apfelsaft pur würde ich nicht trinken, der enthält viel zuviel Zucker und verursacht unter Umständen starke Bauchschmerzen. Wie @mahut schon geschrieben hat, einfach Wasser oder Tee trinken und zwar mindestens 2,5 l am Tag. Was vielen Menschen auch hilft, sind Hipp-Früchtegläschen, die wirken stuhlauflockernd und schmecken gut. Es gibt Studien, dass die meisten Hipp-Gläschen von Erwachsenen gegessen werden. Was auch prima hilft, ist Flohsamen. Den kann man in sein Brot einbacken oder auch ins Müsli streuen. Und natürlich genug Ballaststoffe essen, die man gründlich kauen sollte. Eine gute Verdauung beginnt im Mund. Meine Mutter hatte bei Verstopfung immer eingeweichte Pflaumen am Vorabend gegessen - vielleicht würde Dir das auch helfen? Und im schlimmsten Fall hilft immer ein kleines Klistier - bekommt man in jeder Apotheke. Wenn Du ganz mild abführen willst, empfehle ich Dir, abends 2 Magnesiumtabletten (400 mg) einzunehmen - dann hast Du mit Sicherheit weichen Stuhlgang. lg Gerda

Vielleicht holst du dir einen Weichmacher in der Apotheke, da jetzt keine Apotheke auf hat, kannst du es mal mit heißem Wasser versuchen, das ist für mich das beste Abführmittel,

Nach Operationen hat man auch einen harten Stuhl, denke es ist ein harter Pfropfen, ich trinke dann immer 2-3 Gläser heißes Wasser und nach einigen Stunden flutscht es.

Versuche es mal, wenn es aber dann nicht klappt, solltest du zu deiner eigenen Sicherheit zum Arzt gehen.

Du solltest aber auch täglich mindestens 2-3 Liter Wasser trinken.

BuliwyfZRage 20.12.2014, 18:48

Habe mal meine Mutter gefragt, sie meinte ich soll 'n Esslöffel Olivenöl zu mir nehmen.

Ich habe aber halt einfach Angst vor den Schmerzen, habe mir auch schon meinen Po eingecremed um diese etwas zu lindern.

Glaube ich habe auch Hämorrhoiden oder eine Analfissur, da mein After immer weh tut nachdem ich auf dem Klo war.

0
pferdezahn 21.12.2014, 02:43
@BuliwyfZRage

Verspeise vermehrt frisches Obst und Gemuese, also wasserhaltige Nahrungsmittel, und reduziere die Teig- und Mehlspeisen. Du kannst auch vor (nicht nach) jeder Mahlzeit etwas Obst zu dir nehmen. Zwischen den Mahlzeiten reichlich trinken. Mit Olivenoel bekommst Du keine Verstopfung weg. Haemorrhoiden bekommst Du mit einer sehr fettthaltigen Salbe weg, oder speziell mit einer Haemorrhoidensalbe.

1
gerdavh 21.12.2014, 08:21
@BuliwyfZRage

Wenn Du Hämorroiden hättest, hättest Du nicht nur Schmerzen nach dem Stuhlgang, sondern auch starken Juckreiz. Und eine Analfissur würdest Du fühlen und sehen - da bildet sich eine bläulicher Knubbel, der mit Haut überzogen ist. Dein After wird weh tun, weil Du so harten Stuhlgang hast. Dagegen hilft nur eins: Trinken, trinken, trinken!!! lg Gerda

0

Hallo habe auch dieses Problem.. Nur bei mir liegt es wohl eher am b12 Mangel und an meiner Schilddrüse.. Seit ich b12 gespritz bekomme funktioniert es sehr gut habe keinen harten Stuhl mehr.. Bevor ich b12 genommen habe war ich beim internisten der hat mir empfohlen flohsamen Pulver zu nehmen der macht den Stuhlgang weicher.. Du musst aber viel trinken dann weil sonst das Risiko eines Darmverschlusses besteht..
Das kannst du in der Apotheke oder Reformhaus kaufen...

Mir hat auch immer sehr Kaffee trinken geholfen. Da ich eh nie kaffee trinke hilft das immer sehr bei mir.. Und viel Bewegung hilft auch sehr

Pflaumensaft sollte man dann am Wochenende nehmen, wenn man nicht arbwiten muss.

Apfelsaft bringt eigentlich nicht so viel, nur dass du Flüßigkit zu dir nimst. Du solltest unbedingt in die Apotheke und dir ein Abführmittel holen. Danach ist erstmal Schonkost angesagt. Nichts essen was stopft. Am besten du verzichtest mal auf Gluten, hat bei mir echt gut geholfen.

Dies kann häufig damit zusammenhängen, dass du Klosteine hast. Dazu sollstest du mit deinem Hausarzt in verbindung treten und nächste Schritte besprechen. Manchmal kann es sein das sie nur in einer OP entfernt werden können.

evistie 17.02.2015, 22:18
Klosteine

Du meinst sicherlich Kotsteine?

2

Hey.

Du holst dir am besten dafür was bei der Apotheke. Die können dir sicher besser weiterhelfen ;)

Gute Besserung!

Öl, viel Wasser trinken, 2-3 EL Leinsamen und viel Gemüse helfen sehr gut!! Auch frische Feigen und Pflaumen.

Danke für all die Antworten, aber mir geht es schon seit Gestern wieder gut:

Mein Onkel hatte Microklist da und das hat Unmengen geholfen.

Tat zwar trotzdem etwas weh aber meinen Darm gehts wieder super.

Was möchtest Du wissen?