Wie kann ich den Blutdruck meiner Oma senken?

4 Antworten

Wenn meine Mutter mal wieder über 200 kam, hat mein Vater sie geschnappt und ist mit ihr eine Stunde spazierengegangen. Leichter Sport senkt den Blutdruck. Sogar Staubsaugen kann das schon.

Aber Aufregung, selbst wenn es über den hohen Blutdruck ist (deshalb mißt meine Mutter shcon manchmal gar nicht mehr), läßt ihn steigen.

für den betroffenen ,also für deien mutter, ist es in der situation  je nach veranlagung  die hölle .meiner schieß  auch  hoch,  aber am abend  w,enn eigentlich ruhe herrscht

0
@makzesca

Ja klar, das ist die mangelnde Bewegung. Dann tu was, wenn der Blutdruck hochgeht. Und wenn Du nur in der Wohnung herummarschierst. Vielelicht nach Musik?

Ich wolte mal in einer SS durch Bewegung den Blutdruck erhöhen, aber nach dem Staubsaugen ging es mir noch schlechter, weil er noch niedriger war ... ich wußte das damals noch nicht, daß Bewegung den Blutdruck senkt.

0

Hoher Blutdruck ist nur langfristig gefährlich, kurzfristig stirbt man daran nicht. Sie soll zum Arzt gehen und sich mit Tabletten richtig einstellen lassen. Außerdem Sport treiben. In meinem Fitnessstudio sind manche deutlich über 80 Jahre und trainieren sehr gut. Bei mir hat der Sport auch geholfen, meinen Blutdruck zu senken und ich bin wahrscheinlich auch älter als Deine Oma.

Hat sie denn irgendwelche Beschwerden ? Wenn ja, dann sollte sie zum Arzt oder ihr ruft den kassenärztlichen Notdienst (bei den angegebenen Werten ist ein Notarzt nicht erforderlich).

Wenn sie beschwerdefrei ist, dann nichts mehr machen und nicht mehr messen.

Durch niedrigen Blutdruck Schwindel und Stechen in der Brust?

Ich habe normaler weise niedrigen Blutdruck bin männlich um die 30 aber sehr schlank. Nun habe ich oftmals Montags durch das ausruhen am Wochenende, das Problem das der ganze Tag gelaufen ist. Es geht mir oftmals plötzlich morgens dann komisch mir wird schwindelig eiskalt in Händen und Füßen , übelkeit tritt dann auf . Hatte es testen lassen niedriger Blutdruck. Nun war es aber doppelt schlimm es war wieder Montags und plötzlich so 2-3h nach dem aufstehen auf Arbeit ging es los alles wie beschrieben nur dann hielt es den ganzen Tag an und auf dem nach Hause Weg als ich dann noch eine Stunde Auto fuhr wurden die Symptome schlimmer kaltschweiss und ein stechen so in der Mitte bzw leicht links vom Brustbein was auch so ab und zu über den Abend für 1-2 Minuten immer mal Auftrag (weiß ja nicht ob es das Herz oder durch die Speiseröhre kam, könnte es nicht unterscheiden, daher ich öfters starken Überschuss an Magensäure hab. hab dann fast 2-3 Liter getrunken (das hilft immer) an Wasser und am nächsten Tag war fast alles weg. Kann das wirklich am Blutdruck liegen nur weil man am Wochenende mal einen Tag rum liegt ? 2. Sowie habe momentan einen Ruhepuls von 55 hatte ich auch schonmal im KH als sie mich überwachten (sie sagten das liegt an der Sportlichkeit ) nur das ich kaum Sport mache. Haha Krankenhaus ebend. Ist das mit dem Puls besorgniserregend.?

...zur Frage

bekannte Herzrythmusstörungen, niedriger Blutdruck 70-65-80

Hallo,-

hatte mal 120 kg, jetzt 88 kg, Hinterwandinfarkt vor 12 Jahren

seitdem Beschwerdefrei, gelegentlich Fitness, viel zu fuss oder mit Rad unterwegs

Medikamente: 1,25 mg Concor ( z. Sicherheit, niedrigste Dosierung Blutdruck ), Iscover 75 mg ( Blutverdünner ) und z.Zt. Simva-Hexal weil das gute Cholesterin nicht steigt seit dem Infarkt oder schon vorher

Habe Trainingspuls ermitteln lassen bei Belastungs-EKG mit Maske max. 115 Puls

kann auch mal 10Min. nach 30Minuten mit 140 Watt fahren bei Pulsanstieg 110

habe seit 2 Jahren eher niedrigen Blutdruck, am Concor kann es nicht liegen

nicht höher als 120 zu 80, meist aber 100 zu 70 oder 89 zu 60 u.s.w.

Kardiologe meint alles bestens

Blutwerte alle 3 Monate, immer alles ok

PROBLEM 1: ab und zu steigt urplötzlich der Puls an auf 90 und das merke ich, geht erst nach 2 - 3 Stunden wieder runter,- macht mich fertig !!!

Proplem 2 ?: neues Handmessgerät besorgt mit Anzeige f. Herzrythmusstörung

                     zeigte nach leichter körperlicher Belastung und 5 Minuten Pause an:

                     70 - 65 - 88 + blinkende Anzeige für Rythmusstörungen

So ein Gerät hatte ich bisher nicht und werde es gleich morgen zurück geben !!!

Hatte ANGST wg. dieser Blutdruckanzeige ( HATTE ICH NOCH NIE !!! ) Puls stieg an !!!

Habe mich wieder beruhigt + Concor erhöht ( mit Arzt seit längerem so abgesprochen )

Was meint Ihr dazu ? Mach mich wohl nur noch lächerlich bei meinen Ärzten ?!

Bin jetzt wieder etwas ruhiger, da auch der Puls wieder runter ist.

Puhhhh,- das war Panik.

Danke für Eure Zeit !!! LG

...zur Frage

Unwillkürliche Kreislaufbeschwerden bzw. Schwächeanfälle?

Hallo,

bin 27, seit 6 Monaten trockener Alkoholiker (nach 3 Jahren Trinkzeit). Seit 2-3 Monaten habe ich Kreislaufprobleme, meistens in Ruhe oder bei leichten Tätigkeiten. Beim Treppe steigen etc. eigentlich nicht.

Manchmal merke ich schon morgens, dass ich "schlapp" bin und andere Tage kann ich Bäume ausreißen. 2x hatte ich fast das Bedürfnis, den Notarzt zu rufen, da ich dachte, dass ich gleich "umkippe", obwohl ich schon lag. Das tritt sowohl mit Herzklopfen als auch mit ruhigem Puls auf.

Messe oft Blutdruck, abends / morgens meist so 115/120 zu 60/70 bei einem Puls von 55-60, tagsüber habe ich leider oft den oberen Wert zu hoch (nach 5 Minuten sitzen ~160 zu 70, Puls 75).

Letztes EKG kurz beim Hausarzt war letzte Woche und voll in Ordnund., Ultraschall und Blutuntersuchung zuletzt während Entgiftung, dort war alles ok. Habe Extrasystolen, meist im Bett und eher mal so ein paar Tage, dann manchmal wochenlang keine.

Habe leider erst in 4 Wochen einen Termin beim Kardiologen.

Mich macht das total fertig! Nur lustlos, immer kaputt, kalt, Sport trau ich mich nicht, schlecht gelaunt und unruhig bin ich auch, dazu immer wieder diese "Schwächeanfälle" (die meistens nur ein paar Minuten anhalten).

Psyche? Nieren? Hermuskel? Schilddrüse/Nebennieren? Lebensmittelnverträglichkeit? Vielleicht gin es ja schonmal jemandem ähnlich.

Ich hoffe ja, dass es die Psyche ist, aber mal sehen. Muss zum Ende zugeben, unter leichten Angststörungen zu leiden, vor Allem, krank zu sein.

LG

...zur Frage

niedriger oder hoher blutdruck?

ich habe eine schilddrüsenunterfunktion nehme l-tyhroxin 88. leide auch leider an Symptome wie Kopfschmerzen ab und zu, müde, manchmal Lustlosigkeit, kälte empfinden, meine Hand wird schnell kalt auch generell wird mir schnell kalt, ist abe nur von kurzer dauer. schwindelig wird mir auch mal. meine Ärztin hat damals gesagt ich hätte niedrigen Blutdruck, das habe ich von meiner Oma geerbt. die Symptome habe ich schon dafür hat sie gesagt. letztens war mein Blutdruck 130 /80. meine Ärztin meinte das wäre normal, kann auch sein wenn man beim Arzt ist das es auch mal erhöht ist vor Aufregung, wegen Untersuchung usw. nun die Symptome und schilddrüsenunterfunktion, habe ich ein niedrigen Blutdruck oder doch hohen? vor hohen habe ich total schiss, wegen Schlaganfall und Herzinfarkt. ekg war auch völlig in Ordnung, ich soll mir keine sorgen meinte meine Ärztin. leider habe ich auch versapnnten rücken, ich soll zur einer rückenschule gehen. deswegen auch die symtpome wie Kopfschmerzen. und das es mir im rücken weh tut, oder am herzen, aber das herz ist das nicht. meine Ärztin sagte, die Symptome gibt es das man denkt man bekommt einen Herzinfarkt aber da ist nichts, das soll mit der Psyche zusammen hängen. habe auch schlechte zähne , aber meine Ärztin meinte ich soll mir keine sorgen machen weil ich ja am 23.01 eine zahnop habe soll mich darauf freuen. heute früh beim einkaufen war mir richtig schwindelig dachte ich kippe gleich um war aber dann wieder alles in Ordnung, dieser neidriger Blutdruck nervt mich. trotzdem habe ich angst vor dem hohen, oder soll ich mir keine sorgen machen deswegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?